Ver­zeiht mir mein mein Mann mei­ne Aus­ras­ter?

Astrowoche - - Ihre Sorgen Ihre Fragen - Ma­ria S., Wi­en

In den letz­ten Mo­na­ten war ich (14.5.1953, 17 Uhr) sehr un­ge­recht und lau­nisch mei­nem Mann (9.3.1957, 4.50 Uhr) ge­gen­über. In letz­ter Zeit zieht er sich im­mer mehr von mir zu­rück, was ich auch ver­ste­hen kann, denn ich war teil­wei­se so­gar rich­tig bos­haft. Ich ha­be mei­ne Feh­ler ein­ge­se­hen und möch­te un­be­dingt wie­der mit mei­nem Mann ei­ne Ver­söh­nung. Wie kann ich ihn über­zeu­gen, dass ich mein Fehl­ver­hal­ten wirk­lich be­dau­re? Zei­gen sich die Ster­ne uns ge­gen­über ver­söhn­lich?

Erich Bau­er meint Lie­be Ma­ria, Sie ha­ben ei­ne Mon­dMars-Kon­junk­ti­on das kann schon zu sehr hef­ti­gen Emo­tio­nen füh­ren, aus de­nen dann ei­ne un­ge­rech­te Be­hand­lung ei­nem an­de­ren ge­gen­über ent­ste­hen kann. Au­ßer­dem wol­len Sie mit Ih­rem Plu­to und dem MC im Lö­wen und ei­ner Wid­der-Ve­nus oft mit dem Kopf durch die Wand. Aber Sie ha­ben ja noch den ret­ten­den Waa­ge-As­zen­den­ten, der Sie letzt­end­lich Ih­re Feh­ler ein­ge­ste­hen lässt und auch ehr­li­che Reue zu­lässt. Lie­be Ma­ria, Ihr Mann ist si­cher sehr ver­letzt, aber er wird Ih­re ehr­lich ge­mein­te Reue und den Wunsch zur Ver­söh­nung spü­ren und Ih­nen auch wie­der ver­zei­hen. Sei­ne Ve­nus steht im Tri­gon zu Ih­rer

Son­ne. Ei­nem Neu­be­ginn steht aus Ster­nen­sicht be­stimmt nichts mehr im We­ge. Über­ra­schen Sie ihn mit ei­ner Ges­te, die er be­son­ders mag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.