Lie­ber Schüt­ze,

glau­ben Sie am Frei­tag nicht er­zählt! al­les, was man Ih­nen

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Die­se Wo­che ha­ben Sie vor al­lem Mer­kur und Mars auf Ih­rer Sei­te. Sie un­ter­stüt­zen Sie in jeg­li­cher Hin­sicht. Sie kön­nen ei­ni­ges auf die Bei­ne stel­len und Sie wis­sen ge­nau, was Sie wol­len. Le­dig­lich am Frei­tag stellt sich Nep­tun quer, der Mer­kur Flau­sen in den Kopf setzt. Jetzt müs­sen Sie auf­pas­sen, dass Sie nichts Fal­sches sa­gen

oder ent­schei­den. Am Mon­tag fin­det ein Voll­mond im Stier statt und Sie star­ten hek­tisch in die Wo­che. Kei­ner kann Ih­nen et­was recht ma­chen und auch an­de­re Men­schen in Ih­rem Um­feld ge­hen ge­nervt durch den Tag. Erst ab 14.53 Uhr wird es ru­hi­ger, dann be­ginnt ei­ne Mond­pau­se und Sie kön­nen sich in Ru­he Ih­ren ge­wohn­ten Tä­tig­kei­ten wid­men. Am

Di­ens­tag steht Ih­nen der Mond in den Zwil­lin­gen ge­gen­über. Lie­ber Schüt­ze, das ist gar nicht so ein­fach. Sie ha­ben schnell das Ge­fühl, je­der hät­te et­was ge­gen Sie. Sie wer­den mit In­for­ma­tio­nen und An­fra­gen über­schüt­tet, und schnell wird es Ih­nen zu un­ru­hig. Ver­su­chen Sie, sich das her­aus­zu­pi­cken, was Sie wirk­lich brau­chen kön­nen, und las­sen Sie al­les an­de­re sein. Zu Hil­fe kommt Ih­nen aber heu­te auch das Sex­til von Mer­kur und Mars. Auch am Mitt­woch ist der Mond in den Zwil­lin­gen. Sei­en Sie of­fen und las­sen Sie sich von all dem in­spi­rie­ren, was an Sie her­an­ge­tra­gen wird. Das heißt aber nicht, dass Sie all das ma­chen müs­sen, was an­de­re von Ih­nen wol­len. Wich­tig ist, dass Sie selbst ent­schei­den. Dann ab 11.59 Uhr be­ginnt ei­ne Mond­pau­se. Leid­tun kön­nen ei­nem heu­te all die Men­schen, die in ei­nem Di­enst­leis­tungs­be­ruf tä­tig sind, denn die wer­den es mit Kun­den zu tun be­kom­men, de­nen man es nicht recht ma­chen kann. Dann am Don­ners­tag ist der Mond im Krebs. Sie sind sehr ein­fühl­sam und spü­ren, wie es um Ih­re Mit­men­schen be­stellt ist, und ha­ben für je­den ein of­fe­nes Ohr. Der Frei­tag wird mit Mer­kur und Nep­tun kri­tisch, denn Sie las­sen sich jetzt leicht blen­den und fal­len auf Schmei­che­lei­en schnel­ler her­ein. Sei­en Sie heu­te be­son­ders kri­tisch ge­gen­über an­de­ren. Glau­ben Sie da­her nicht al­les, was man Ih­nen er­zählt. Vor­sicht ist

auch in Geld­din­gen ge­bo­ten. Am Sams­tag und Sonn­tag steht der Mond im Lö­wen. Sie sind un­ter­neh­mungs­lus­tig und ha­ben Spaß dar­an, die Ge­gend un­si­cher zu ma­chen. Fri­sche Luft tut Ih­nen gut und Sie sind be­geis­tert, wenn an­de­re sich Ih­nen an­schlie­ßen. Sie freu­en sich des Le­bens und Ih­re Freun­de ha­ben Sie ger­ne um sich. Sie sind Ih­re Kraft­quel­le. Mer­kur för­dert und be­stimmt die geis­ti­gen Fä­hig­kei­ten der Da­ten vom

23.11. bis 30.11. Ihr Ver­stand ist wach und Sie ler­nen schnell. Es wä­re scha­de, wenn Sie die­se Pha­se un­ge­nutzt vor­über­zie­hen las­sen. Die Ge­fahr be­steht lei­der. Gleich­zei­tig möch­ten Sie mit der Mars-Kraft am liebs­ten Bäu­me

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Der Mensch ist nichts an­de­res, als wo­zu er sich macht. Goe­the Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

aus­rei­ßen. Sie sind der Held die­ser Wo­che, der al­les schaf­fen kann. Der 1.12.

und 2.12. muss sich mit ei­nem Nep­tun-Qua­drat her­um­schla­gen. Das heißt, dass Sie wie im Ne­bel durch die Wo­che wan­deln und lie­ber ver­träumt zu Hau­se als in der Ar­beit sit­zen. Der Mond­kno­ten sorgt beim 1.12. bis

3.12. für ei­nen hand­fes­ten Krach. Blei­ben Sie ru­hig, es ist al­les zu klä­ren. Der

5.12. und 6.12. wird von Glücks­pla­net Ju­pi­ter ver­wöhnt. Da muss man sich um Sie kei­ne Sor­gen ma­chen. Ich freue mich für Sie! Sa­turn ver­langt vom 7.12. und 8.12. Auf­merk­sam­keit und Kon­zen­tra­ti­on. Das ist ein we­nig an­stren­gend, wird sich aber auf je­den Fall für Sie loh­nen. Ura­nus steht zum

12.12. und 13.12. im Tri­gon und sorgt für je­de Men­ge (po­si­ti­ve) Auf­re­gung. Wäh­rend an­de­re bei so ei­ner Un­ru­he un­ter­ge­hen, blü­hen Sie auf und kom­men rich­tig in Fahrt. Toll! Kei­ne Tran­site ha­ben der 4.12., der

9.12. bis 11.12. und der 14.12. bis 21.12. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.