Blitz­sau­ber

Astrowoche - - Astro Serie -

ZU­HAU­SE Der Mond hilft im Haus­halt. Für ein ge­sun­des Schlaf­kli­ma soll­te man re­gel­mä­ßig lüf­ten, das beugt un­ter an­de­rem Schim­mel und Kei­men bei der Ma­trat­ze vor. Die Ma­trat­ze soll­te öf­ter mal ge­wen­det und dann auch ab­ge­saugt wer­den, zum Bei­spiel beim Wech­sel der Bett­wä­sche. Bei Fle­cken ist Tep­pich­schaum nütz­lich – auf­s­prü­hen, ein paar Mi­nu­ten ein­wir­ken las­sen und ab­sau­gen.

PFLAN­ZEN Se­hen Sie mal nach, ob die Vo­gel­häus­chen noch sau­ber und aus­rei­chend ge­füllt sind.

SCHÖN­HEIT In Sa­chen Na­gel­lack lie­gen bun­te Herbst­tö­ne schwer im Trend, von Rot über Oran­ge bis Gelb – eben al­le Far­ben, die an her­ab­fal­len­des Laub er­in­nern. Au­ßer­dem an­ge­sagt sind Erd- und Moos­far­ben wie Braun oder Dun­kel­grün, das passt auch zur ak­tu­el­len Mo­de.

ER­NÄH­RUNG Neu in den Re­ga­len: Ka­la Na­mak, ein St­ein­salz­mi­ne­ral aus In­di­en, mit ei­nem ro­sa­ro­ten bis

vio­let­ten Farb­ton. Das Salz mit dem schwe­fe­li­gen Ge­ruch wird oft in der in­di­schen Kü­che ein­ge­setzt, hier­zu­lan­de ver­leiht es ve­ga­nen Ge­rich­ten den Ge­schmack von Ei­ern.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Im Win­ter muss man sich oft zum Trai­ning zwin­gen. Be­vor Sie sich quä­len, ver­bin­den Sie doch das An­ge­neh­me mit dem Nütz­li­chen, le­gen Sie flot­te Mu­sik auf und tan­zen Sie da­zu, egal, ob al­lein, mit Freun­den oder gleich in ei­nem rich­ti­gen Club oder Tanz­lo­kal.

GE­FÜHL & SEE­LE Die Stim­mung ist schon mor­gens spür­bar gut. Mit Charme und Di­plo­ma­tie lässt sich nun ei­ni­ges er­rei­chen, was vor­her doch so pro­ble­ma­tisch er­schien – ma­chen Sie ru­hig da­von Ge­brauch.

KREA­TI­VI­TÄT Der Waa­geMond macht krea­tiv. Brin­gen Sie Ih­re Bot­schaft auf ei­ne Lein­wand, ein Wort wie Ho­me, Lie­be oder Har­mo­nie zum Bei­spiel. Die Lein­wand in der ge­wünsch­ten Far­be grun­die­ren. Für die Buch­sta­ben ei­ne Scha­blo­ne aus Pap­pe bas­teln, mit dem Cut­ter aus­schnei­den. Die Scha­blo­ne auf die Lein­wand le­gen, al­le Be­rei­che, die kei­ne Far­be be­kom­men sol­len, ab­de­cken. Al­ter­na­tiv kön­nen Sie die Buch­sta­ben auch mit ei­nem Blei­stift auf Back­pa­pier auf­zeich­nen, auf die Lein­wand le­gen und durch­pau­sen und mit Acryl­far­ben aus­ma­len.

MOND-MA­GIE Kin­der ha­ben kei­ne Pro­ble­me, Freun­de zu fin­den, die Schul­ka­me­ra­den lernt man schließ­lich über ei­nen län­ge­ren Zei­t­raum ken­nen. Das klappt bei Er­wach­se­nen ähn­lich, wenn man sich Men­schen mit glei­chen In­ter­es­sen sucht, die Zu­ge­hö­rig­keit zu ei­nem Chor, Sport- oder Thea­ter­ver­ein för­dert eben­falls sta­bi­le Be­kannt­schaf­ten. Wä­re das nicht ei­nen Ver­such wert? WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Kom­pro­mis­se schlie­ßen, mit Charme punk­ten, kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen be­su­chen, krea­tiv tä­tig sein.

Ab­neh­men­der Mond in der Waa­ge von 0.00 bis 24.00 Uhr BE­SON­DE­RER TA­GES-ASPEKT Mond-Tri­gon-Mars 19.41 bis 21.41 Uhr Ob Sie ins Sport­stu­dio oder auf ei­ne Par­ty ge­hen, Sie sind noch recht fit und vol­ler Un­ter­neh­mung­lust.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.