Lie­ber Steinbock,

Ih­nen fällt jetzt ein Her­zen! St­ein vom

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Die­se Wo­che dür­fen Sie sich glück­lich schät­zen, denn Sie ha­ben Ve­nus im­mer noch in Ih­rem Zei­chen. Die­se Ve­nus be­rei­chert aber nicht nur Ihr Lie­bes­le­ben, son­dern auch der Be­reich Fi­nan­zen be­kommt star­ken Auf­wind. Sie kön­nen jetzt end­lich das er­folg­reich ab­schlie­ßen, an dem Sie schon lan­ge ar­bei­ten. Ih­nen fällt ein St­ein vom Her­zen. Am Mon­tag­fängt die Wo­che al­ler­dings eher schlapp an. Der Mond ist den gan­zen Tag in Pau­se. Da­durch sind Sie mü­de und we­der be­son­ders mo­ti­viert noch son­der­lich kon­zen­triert. Hal­ten Sie sich des­we­gen mit Rou­ti­ne­ar­bei­ten über Was­ser. Die­se ge­hen Ih­nen lo­cker und leicht von der Hand. Der Di­ens­tag wird auch nicht so toll, denn der Mond steht in Ih­rem 12. So­lar­haus und es ist Ne­u­mond. Da ist man auch eher mü­de und schlapp un­ter­wegs. Jetzt müs­sen Sie sich ein­fach zu­ge­ste­hen, dass Sie heu­te nur un­ter größ­ten An­stren­gun­gen funk­tio­nie­ren. Am bes­ten ist, wenn Sie sich er­lau­ben, ei­nen Gang run­ter­zu­schal­ten. Am Mitt­woch ha­ben Sie im­mer noch den Mond in Ih­rem 12. Haus und auch heu­te sind Sie eher nach­denk­lich un­ter­wegs. Ih­nen ge­hen vie­le Din­ge durch den Kopf, ins­be­son­de­re über be­stimm­te Le­bens­ab­schnit­te und wie Sie Ihr Le­ben in Zu­kunft ge­stal­ten möch­ten. Ein paar An­ge­wohn­hei­ten oder Um­stän­de möch­ten Sie än­dern, aber noch wis­sen Sie nicht wie. Aber kei­ne Sor­ge, schon bald geht Ih­nen ein Licht auf. Am Don­ners­tag dür­fen Sie auf­at­men. Der Mond steht in Ih­rem Zei­chen. Und jetzt geht es deut­lich flot­ter vor­an. Sie kön­nen heu­te so­gar im fi­nan­zi­el­len Be­reich ei­ni-

ges be­we­gen. Viel­leicht er­gibt sich ein Ne­ben­job, mit dem Sie Ih­re Haus­halts­kas­se auf­bes­sern kön­nen. Auch am Frei­tag be­fin­det sich der Mond in Ih­rem Stern­zei­chen. Sie sind zwar ge­nau und rea­lis­tisch, und be­mü­hen sich, al­les zu er­le­di­gen, was von Ih­nen ver­langt wird. Aber der Mond weckt auch ei­ne Sehn­sucht nach Ge­fühl. Heu­te be­geg­nen sich auch Mond und Plu­to. Das könn­te bei Ih­nen die Fra­ge we­cken, wie zu­frie­den Sie ei­gent­lich sind. Der Sams­tag wird zwi­schen 11.17 und 20.45 Uhr von ei­ner Mond­pau­se be­herrscht. Ei­ne gu­te Zeit, um das Wo­che­n­en­de zu ge­nie­ßen, sich zu­rück­zu­leh­nen bei Tee, Plätz­chen oder Glüh­wein. Am Sonn­tag be­fin­det sich der Mond im Wassermann. Das wird ganz be­stimmt da­zu füh­ren, dass Sie ir­gend­et­was er­le­ben, was neu und un­be­kannt für Sie ist. Sie wer­den sich freu­en.

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Ei­ne Ve­rän­de­rung be­wirkt stets ei­ne wei­te­re Ve­rän­de­rung. Nic­co­lo Ma­chia­vel­li

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.