Glück­li­cher Wassermann! Ein Tag bes­ser als der an­de­re.

Astrowoche - - Vorderseite -

Die wich­tigs­ten Er­eig­nis­se in die­ser Wo­che sind das Qua­drat zwi­schen Son­ne und Ura­nus, Son­ne und Ju­pi­ter und der Voll­mond am Don­ners­tag. Das sorgt für Aus­ein­an­der­set­zun­gen und teil­wei­se so­gar für Cha­os. Sie aber kön­nen mit die­sen hek­ti­schen Ener­gi­en gut um­ge­hen und um­schif­fen ge­konnt so

man­che Hür­de. Der Mon­tag be­ginnt mit ei­nem Mond im Luft­zei­chen Zwillinge. Das ent­spricht Ih­nen, des­halb füh­len Sie sich vom Kos­mos un­ter­stützt und ver­stan­den. Sie schaf­fen heu­te ei­ne Men­ge und Sie ha­ben so­gar noch Zeit, um sich Ge­dan­ken über be­stimm­te Din­ge zu ma­chen, die Ih­nen schon lan­ge am Her­zen lie­gen. Sie fin­den jetzt die pas­sen­de Lö­sung. Am

Di­ens­tag ver­bin­det sich Ihr Herr­scher­pla­net Ura­nus mit der Son­ne im

Qua­drat. Sie kön­nen mit die­sen hek­ti­schen und chao­ti­schen Ener­gi­en mit am bes­ten um­ge­hen. Sie um­ge­hen kri­ti­sche Si­tua­tio­nen ge­schickt und kön­nen so­gar an­de­ren un­ter­stüt­zend bei­ste­hen. Am Mitt­woch rückt der Mond im Krebs die Din­ge des All­tags in den Mit­tel­punkt. Sie le­gen Wert dar­auf, dass die De­tails sorg­fäl­tig er­le­digt wer­den. Ein ge­schmack­vol­les Ar­ran­ge­ment von Blu­men, Stof­fen oder Kis­sen in Ih­rer Woh­nung oder Ih­rem Bü­ro ist zum Bei­spiel jetzt für Sie nichts Über­flüs­si­ges. Auch der Don­ners­tag be­ginnt mit ei­nem Mond im Krebs. Um 12.35 Uhr fin­det der Voll­mond in die­sem Zei- chen statt. Und an­schlie­ßend be­ginnt ei­ne Mond­pau­se. Wich­ti­ge Din­ge soll­ten Sie wenn mög­lich ver­schie­ben. Dann wirkt auch noch das Qua­drat von Son­ne und Ju­pi­ter. Bei­des zu­sam­men kann gro­ße Un­ru­he be­wir­ken. Auch al­te Feind­schaf­ten kön­nen wie­der auf­bre­chen. Der Löwe-Mond am

Frei­tag be­fin­det sich in Op­po­si­ti­on zu Ih­rem Stern­zei­chen und des­we­gen ste­hen wei­ter­hin die Rei­bungs­punk­te und die Kon­flik­te mit Ih­ren Mit­men­schen im Mit­tel­punkt. Es ist ganz wich­tig, dass Sie zu Ih­rem Selbst­be­wusst­sein fin­den, denn sonst über­vor­teilt man Sie. Auch am Sams­tag steht der Mond im Löwe und Sie tref­fen auf Men­schen, die Sie schon län­ger nicht mehr ge­se­hen ha­ben. Es gibt ei­ne Men­ge zu er­zäh­len. Um 16.18 Uhr star­tet ei­ne Mond­pau­se. Jetzt be­ginnt für Sie das ei­gent­li­che Wo­che­n­en­de. Sie kön­nen herr­lich ent­span­nen und den Stress der Wo­che nun ver­ar­bei­ten. Der Jung­frauMond re­giert den Sonn­tag und macht Sie eher zag­haft und zö­ger­lich. Sie sind heu­te eher ent­schei­dungs­schwach und wis­sen nicht, was Sie wol­len.

wirk­lich ganz viel Schö­nes pas­sie­ren kann. Ver­ste­cken Sie sich bloß nicht zu Hau­se. Sie wür­den so ei­ni­ges ver­pas­sen, was Ih­nen leid tun wür­de. Sa­turn bil­det ein Sex­til zu den Da­ten vom

10.2. bis 12.2. Küm­mern Sie sich jetzt um Ih­re Kar­rie­re. Wol­len Sie sich wei­ter­bil­den? Spit­zen Sie schon längst auf ei­ne Be­för­de­rung? Jetzt kön­nen Sie zei­gen und be­wei­sen, was in Ih­nen steckt. Le­gen Sie los! Die Ge­burts­ta­ge vom 10.2. und 11.2. sind mit Ju­pi­ter als treu­en Be­glei­ter die Glücks­kin­der der Wo­che. Sie ha­ben ei­ne strah­len­de Au­ra, tre­ten si­cher und selbst­be­wusst auf und kön­nen ei­gent­lich gar nichts falsch ma­chen. Freu­en Sie sich auf die­se herr­li­chen Ta­ge vol­ler Ju­pi­terGlück. Der 17.2. bis 19.2. hat Mer­kur im Sex­til, was ge­ra­de für Ver­hand­lun­gen, Ver­trä­ge und wich­ti­ge Ge­sprä­che sehr von Vor­teil ist. Sie soll­ten, wenn mög­lich, wich­ti­ge Ter­mi­ne un­be­dingt in die­se Wo­che le­gen. Kei­ne

Tran­site ha­ben der 21.1. bis 8.2. und der 13.2. bis 16.2. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.