Lie­ber Stier, Ihr Mot­to: Ich las­se mich aus­nut­zen! nicht mehr

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Die­se Wo­che ha­ben Sie die Son­ne, Ve­nus, Mars und ab Don­ners­tag auch Mer­kur auf Ih­rer Sei­te. Zu­dem tref­fen sich Mars und Plu­to, die Sie sehr er­folg­reich sein las­sen und die Ih­nen Kraft ge­ben, sich von Men­schen ab­zu­gren­zen, die Ih­nen nicht gut­tun. Mon­tag: Der Mond in den Zwil­lin­gen macht Sie recht ge­schäfts­tüch­tig, fle­xi­bel und auf­nah­me­be­reit. Sie ha­ben heu­te tol­le Ide­en, die Sie auch schnell um­set­zen kön­nen. Am Di­ens­tag bleibt der Mond in den Zwil­lin­gen. Heu­te wird Ih­nen aber al­les zu viel. Son­ne und Ura­nus im Qua­drat ver­brei­ten ei­ne all­ge­mei­ne Un­ru­he, die Sie in Ih­rem Tun und Wir­ken aus­bremst. Sie wis­sen nicht, wo Sie zu­erst an­fan­gen sol­len. Ge­hen Sie Schritt für Schritt vor, er­le­di­gen Sie nur, was Sie für am wich­tigs­ten hal­ten. Am Mitt­woch hin­durch ist der Mond im Krebs. Sie kön­nen sich gut in die Si­tua­ti­on von an­de­ren hin­ein­ver­set­zen, ha­ben aber auf der an­de­ren Sei­te Pro­ble­me da­mit, sich ab­zu­gren­zen. Ganz schnell wer­den Sie näm­lich von an­de­ren ver­ein­nahmt und ehe Sie sich ver­se­hen, tun Sie et­was, was ei­gent­lich gar nicht in Ih­rem In­ter­es­se ist. Da sich heu­te auch Mars mit Plu­to ver­bin­det soll­ten Sie ei­ne kla­re Li­nie fah­ren und sich von Men­schen ab­gren­zen, die Ih­nen nur Ener­gie rau­ben. Sie kön­nen heu­te näm­lich sehr ef­fek­tiv und er­folg­reich ar­bei­ten. Auch am Don­ners­tag ist der Mond im Krebs und es ist Voll­mond. Jetzt kommt es dar­auf an, ganz sanft und sen­si­bel an an­de­re Men­schen her­an­zu­ge­hen, denn je­der ist heu­te emp­find­lich und nimmt al­les per­sön­lich. Sie brau­chen al­so Fin­ger­spit­zen­ge­fühl, wenn Sie et­was er­rei­chen wol­len. Um 12.35 Uhr be­ginnt dann ei­ne Mond­pau­se, die bis nach Mit­ter­nacht dau­ert. Tref­fen Sie kei­ne wich­ti­gen Ent­schei­dun­gen und be­gin­nen Sie nichts Neu­es. Am Frei­tag ist der Mond im Lö­wen. Sie ha­ben nach Fei­er­abend Lust auf ei­ne Shop­ping­tour. Aber Vor­sicht, das Geld sitzt et­was zu lo­cker und Sie ha­ben schnell Ihr Bud­get über­schrit­ten. Am Sams­tag bleibt der Mond im Lö­wen. Da läuft es für Sie bes­ser, wenn Sie sich mit an­de­ren zu­sam­men­tun und Ih­re Er­fah­run­gen und Kennt­nis­se aus­tau­schen. Sie kön­nen viel da­zu­ler­nen und sehr da­von pro­fi­tie­ren. Am Sonn­tag steht der Mond in der Jungfrau. Das öff­net Räu­me, in de­nen für Sie das Glück zu Hau­se ist. Al­so wer­den Sie heu­te ir­gend­et­was er­le­ben, was Sie glück­lich macht. Ein Tref­fen mit gu­ten Freun­den gibt Ih­nen ei­ne

Men­ge. Das ist wie See­len­bal­sam.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Mer­kur macht den 21.4. bis 23.4. wiss­be­gie­rig und su­per kon­zen­triert. Sie dür­fen sich ru­hig viel vor­neh­men. Sie schaf­fen al­les! Die Da­ten vom 24.4.

und 25.4. soll­ten sich be­son­ders um die Fa­mi­lie küm­mern. Der Mond­kno­ten steht sehr güns­tig und Sie kön­nen

zu­sam­men zum Bei­spiel den nächs­ten Fa­mi­li­en­ur­laub pla­nen oder ei­ne gro­ße Fei­er, vi­el­leicht zu ei­nem run­den Ge­burts­tag? Es wird auf je­den Fall pro­duk­tiv und Sie ha­ben viel Spaß. Ve­nus ver­wöhnt die Da­ten vom 26.4. bis 4.5. mit ih­ren Lie­be­s­ener­gi­en. Sie ha­ben ei­ne Wo­che vol­ler in­ter­es­san­ter Be­geg­nun­gen vor sich. Nep­tun stört zwar ei­ner­seits die Kon­zen­tra­ti­on des 29.4. bis 1.5., an­de­rer­seits be­schert er Ih­nen aber auch ei­ne zau­ber­haf­te, ver­träum­te Zeit, in der Sie Kraft tan­ken kön­nen. Mars im Sex­til macht die Ge­burts­ta­ge vom 6.5. bis 12.5. rich­tig stark. Sie ha­ben so viel Kraft, dass Sie gar nicht wis­sen wo­hin da­mit. Fan­gen Sie mit Sport an. Plu­to steht po­si­tiv zum 8.5. und 9.5. Sie kön­nen sich gut durch­set­zen und mit Er­folg durch Schwie­rig­kei­ten kämp­fen. Mit der Son­ne im Tri­gon geht es den Da­ten vom 10.5. bis 17.5. die­se Wo­che pri­ma. Sie sind aus­drucks­voll und stark und kön­nen je­de Men­ge be­wir­ken. Kei­ne Tran­site ha­ben der 5.5. und der 18.5. bis 20.5. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.