Lie­ber Schüt­ze, Ju­pi­ter und Mer­kur sind Freun­de! Ih­re bes­ten

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Die­se Wo­che fin­det ein Voll­mond im Krebs und da­mit in Ih­rem 8. So­lar­haus statt. Dann kommt es auch zu kri­ti­schen Ver­bin­dun­gen zwi­schen Son­ne, Ura­nus und Ju­pi­ter. Die Part­ner­schaft und Ih­re Ver­bin­dung zu Men­schen, die Ih­nen na­he­ste­hen, sind des­we­gen

wich­ti­ge The­men. Kri­sen und chao­ti­sche Zei­ten meis­tern Sie aber ge­schickt. Mon­tag: Die Wo­che be­ginnt mit ei­nem Zwillinge-Mond, der in Op­po­si­ti­on zu Ih­nen steht. Ein­fach und har­mo­nisch wird die­ser Tag nicht. Sie ge­hen am bes­ten mit der Si­tua­ti­on um, wenn Sie fle­xi­bel auf das ein­ge­hen, was auf Sie zu­kommt. Und da­mit ha­ben Sie si­cher kei­ne Schwie­rig­kei­ten. Sie sind be­kannt da­für, für Pro­ble­me ei­ne schnel­le Lö­sung zu fin­den. Am Di­ens­tag bleibt der Mond in den Zwil­lin­gen und das Qua­drat von Son­ne und Ura­nus ist heu­te ex­akt. Im­mer wie­der wer­den Ih­re Plä­ne und Vor­ha­ben heu­te durch­kreuzt. Nichts will auf An­hieb klap­pen. Trös­ten Sie sich, es geht heu­te ganz vie­len ge­nau­so. Am Mitt­woch ist der Mond im Krebs. Ob Sie das möch­ten oder nicht, die­ser Mond ak­ti­viert Ih­re emo­tio­na­le Sei­te. Sie füh­len in­ten­si­ver und zwar Gu­tes ge­nau­so wie Un­an­ge­neh­mes. Es ist jetzt wich­tig, in Ih­rer Part­ner­schaft über das zu spre­chen, was Sie be­wegt. Am Don­ners­tag fin­det um 12.35 Uhr ein Voll­mond im Zei­chen Krebs statt. Er hilft Ih­nen, um sich über Ih­re Be­zie­hun­gen klar zu wer­den. Es ist wich­tig, Ih­re Ge­füh­le aus­zu­drü­cken, sei es Ent­täu­schung, Är­ger, Wut oder auch Freu­de. Ge­ben Sie Ih­rer Stim­mung Raum! Mit dem Voll­mond be­ginnt auch ei­ne Mond­pau­se. Wich­ti­ge Ar­bei­ten soll­ten Sie

ver­ta­gen. Sie kom­men nur lang­sam vor­an. Am Frei­tag ist der Mond im Lö­wen und da­mit in ei­nem Feu­er­zei­chen. Für Sie be­deu­tet das neu­en Schwung und Lust, an Ih­ren lang­fris­ti­gen Plä­nen und Träu­men zu ar­bei­ten. Ver­lie­ren Sie nicht gleich den Mut oder die Ge­duld, wenn an­de­re nicht so be­geis­tert re­agie­ren, wie Sie sich das aus­ge­malt ha­ben. Es ist Ih­re Auf­ga­be, an­de­re zu mo­ti­vie­ren und

mit­zu­rei­ßen. Auch der Sams­tag be­ginnt mit ei­nem Löwe-Mond. Um 16.18 Uhr be­ginnt al­ler­dings ei­ne Mond­pau­se, die sich bis in die Nacht auf Sonn­tag hin­zieht. Sie wür­den sich ganz be­stimmt kei­nen Ge­fal­len tun, wenn Sie wäh­rend die­ser Mond­pau­se Ih­re Wo­chen­end­be­sor­gun­gen er­le­di­gen. Der Sonn­tag­wird vom Mond in der Jungfrau, ei­nem Ar­beits-Mond be­stimmt. Es ist wich­tig, trotz­dem ab­zu­schal­ten und mal nichts zu tun.

ben. Wenn der 1.12. und 2.12. bö­se Träu­me hat, ist Nep­tun dar­an schuld. Me­di­ta­ti­on vorm Schla­fen­ge­hen kann Ih­nen zu ru­hi­gen Näch­ten ver­hel­fen. Mars schwächt beim 7.12. bis 11.12. das Im­mun­sys­tem. Fri­sche Luft und ge­sun­de Er­näh­rung sind die hal­be Mie­te. Ju­pi­ter steht be­son­ders güns­tig zu den Da­ten vom 13.12. und 14.12. Dar­über dür­fen Sie sich wirk­lich freu­en. Ih­re Vor­ha­ben wer­den vom Glücks­pla­ne­ten un­ter­stützt. Sa­turn macht den 13.12. bis 15.12. in be­ruf­li­chen Be­lan­gen recht hart­nä­ckig und streng. Das bringt Sie zwar wei­ter, aber ver­ges­sen Sie trotz­dem nicht, dass Sie nicht al­lein auf der Welt sind. Ura­nus bringt Schwung in Ihr Le­ben, wenn Sie vom 12.12. und 13.12. ge­bo­ren sind. Sei­en Sie of­fen für Neu­es und su­chen Sie ge­zielt Ge­le­gen­hei­ten, um sich selbst neu zu de­fi­nie­ren. Mer­kur un­ter­stützt den 20.12. und

21.12. Es kom­men gu­te Ge­le­gen­hei­ten auf Sie zu. Kei­ne Tran­site ha­ben der 23.11. bis 25.11., der 6.12., und der 16.12. bis 19.12. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.