Lie­ber Fisch, Un­mög­li­ches wird mög­lich! jetzt

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Wei­ne nicht, weil es vor­bei ist, son­dern la­che, weil es so schön war. G. G. Mar­r­quez

Die­se Wo­che be­glei­ten Sie die Son­ne, Ve­nus und Mars. Mit die­sen Ener­gi­en über­ste­hen Sie die kri­ti­schen Ver­bin­dun­gen zwi­schen Son­ne und Ura­nus im Qua­drat. Dann wer­den Sie noch von Mars und Plu­to un­ter­stützt, Un­mög­li­ches jetzt mög­lich zu ma­chen. Freu­en Sie sich dar­auf! Am Mon­tag steht der Mond in den Zwil­lin­gen und im Qua­drat zu Ih­nen. Nicht ein­fach! Die­ser Mond ak­ti­viert Ihr 4. So­lar­haus. Die Fol­ge? Man lässt Ih­nen kaum Zeit, hetzt Sie re­gel­recht und über kurz oder lang schwin­det Ih­re Kon­zen­tra­ti­on. Sie sind froh, wenn Fei­er­abend ist. Am Di­ens­tag bleibt der Mond im Qua­drat zu Ih­nen und dann fin­det heu­te auch ein kri­ti­sches Qua­drat zwi­schen Son­ne und Ura­nus statt. Sie kom­men zwi­schen die Fron­ten. Gut mög­lich, dass Sie mit­ten in ei­nen Streit ge­ra­ten und Sie dann schlich­ten müs­sen. Aber Vor­sicht, las­sen Sie sich nicht zu sehr mit hin­ein­zie­hen. Am Mitt­woch steht der Mond im Krebs. Das macht Sie in ers­ter Li­nie freund­lich und of­fen, lie­bens­wert und char­mant. Es ist ein Glück für je­den, der heu­te in Ih­rer Nä­he sein darf. Selbst Men­schen, die nur kurz mit Ih­nen zu tun ha­ben, sind von Ih­nen ver­zau­bert. Auch Mars und Plu­to wir­ken heu­te güns­tig für Sie. Ein Aspekt, der vie­les, was Sie bis­her für un­mög­lich hiel­ten, plötz­lich mög­lich macht. Am Don­ners­tag fin­det ein Voll­mond im Krebs statt und um 12.35 Uhr be­ginnt ei­ne Mond­pau­se. Dann fin­det heu­te auch noch das chao­ti­sche Son­ne-Ju­pi­ter-Qua­drat statt. Wo­mög­lich wer­den Sie völ­lig zu Un­recht im­mer wie­der kri­ti­siert, und sich dann durch­zu­set­zen fällt Ih­nen schwer. Es ist bes­ser, Sie er­le­di­gen nur Rou­ti­ne und ver­schie­ben Wich­ti­ges um ei­nen Tag. Ro­man­tisch kann es aber am Abend wer­den, denn Ve­nus wirkt heu­te ja auch noch mit Nep­tun in Kon­junk­ti­on. Die­ser Aspekt wirkt auch noch am Frei­tag und Sie strah­len wie­der. Der Mond be­fin­det sich jetzt im Lö­wen. Was noch kürz­lich für Sie ein Pro­blem war, kann jetzt in An­griff ge­nom­men wer­den. Auch am

Sams­tag steht der Mond im Lö­wen. Wich­tig ist, dass Sie heu­te bei Ih­ren Wo­chen­end­be­sor­gun­gen gut kal­ku­lie­ren, denn die­se Mond-Ener­gie ver­führt Sie zu mehr Aus­ga­ben als nö­tig. Um 16.18 Uhr be­ginnt ei­ne Mond­pau­se und Sie kön­nen sich jetzt herr­lich von der stres­si­gen Wo­che er­ho­len. Am Sonn­tag steht der Mond in der Jungfrau und die Lust, Din­ge zu un­ter­neh­men, die ei­ner­seits er­le­digt wer­den müs­sen, an­de­rer­seits aber auch Spaß be­rei­ten, steigt.

23.2. bis 25.2. in ei­ner wich­ti­gen Fa­mi­li­en­an­ge­le­gen­heit. Nep­tun ver­lei­tet den 28.2. und 1.3. zu Tag­träu­men. Grund­sätz­lich ist das ja toll, Sie schöp­fen dar­aus Ih­re Kraft. Aber im Job soll­ten Sie schon bei der Sa­che blei­ben, sonst pas­sie­ren Feh­ler. Mars will, dass sich der 5.3. bis 11.3. ein biss­chen um sich selbst küm­mert. Fan­gen Sie mit Sport an oder ma­chen Sie ei­ne Ent­gif­tungs­kur. Das tut dem Kör­per gut. Plu­to wirkt im Sex­til auf den 6.3. bis 8.3. was Sie stark, selbst­be­wusst und vor al­lem hart­nä­ckig macht. Sie las­sen sich von nie­man­dem be­ir­ren und zie­hen Ihr Ding durch. Die Son­ne macht den 9.3. bis 16.3. wunsch­los glück­lich und zu­frie­den. Was soll man da noch sa­gen? Glück­wunsch! Aber der 12.3.

und 13.3. wird von Sa­turn aus­ge­bremst. Mer­kur macht den 19.3. und

20.3. ganz schön selbst­ver­liebt. Sie drän­gen sich in den Vor­der­grund, was in Ih­rem Um­feld nicht gut an­kommt.

Kei­ne Tran­site ha­ben der 17.3. und der18.3. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.