Die En­gel­bot­schaft der Wo­che.

Die Bot­schaft Ih­res En­gels kann Ih­rem Le­ben ei­ne neue Wen­dung ge­ben. Sie sagt Ih­nen, was jetzt wich­tig für Sie ist.

Astrowoche - - Inhalt -

Ihr Engel be­glei­tet Sie lie­be­voll.

Engel Ma­ch­idiel be­glei­tet den Widder

Du bist nicht we­ni­ger wert, wenn du mal trau­rig bist. Du musst nicht stän­dig glück­lich sein, nur weil dir die Gu­rus die­ser Welt das ein­re­den und dir da­bei Kom­ple­xe ein­ja­gen. Glück ist kei­ne Pflicht. Du sollst ler­nen, dich selbst zu ak­zep­tie­ren, es an­zu­neh­men, so wie du ge­ra­de bist – mal we­ni­ger glück­lich, mal in dir selbst zu­rück­ge­zo­gen. Sei ein­fach, so wie du bist.

Engel Ver­chiel be­glei­tet den Lö­wen

Stell dir am Abend Fra­gen, ganz sys­te­ma­tisch, schreib sie auf: Was hat dich heu­te stolz ge­macht? Was hat dir Ge­nug­tu­ung ge­ge­ben? Wann warst du glück­lich? Schreib die Ant­wor­ten auf, was du dar­aus lernst: Es macht mich glück­lich, wenn... Es macht mich stolz, dass... Die­se Übung kann zu ei­nem Weg­wei­ser in dei­nem Le­ben wer­den. Du lernst dich ken­nen.

Engel Ad­nach­iel be­glei­tet den Schüt­zen

Lass dei­ne Er­fol­ge nicht wie Ne­ben­säch­lich­kei­ten an dir vor­bei­zie­hen. Son­dern lo­be dich für dei­nen Fleiß, für dei­ne Klug­heit und dein En­ga­ge­ment. Mach dir selbst ei­ne Freu­de, wenn dir et­was Be­son­de­res ge­lun­gen ist. Kann auch nur ei­ne Klei­nig­keit sein, die dich an das po­si­ti­ve Er­leb­nis er­in­nert und dir Kraft gibt. Das wird dein Glücks­ge­fühl ver­län­gern.

Engel As­mo­diel be­glei­tet den Stier

Schreib am En­de der Wo­che auf, wann du in die­sen Ta­gen wahr­haft du selbst ge­we­sen bist. Nicht die Rol­le, zu der du dich im All­tag zwingst, nicht die Rol­le, zu der du dich für dei­ne Liebs­ten ver­pflich­tet fühlst – um Ih­nen Mut zu ma­chen, um ih­nen Trost zu spen­den. Wenn du so warst, wie du selbst es bist, wird dich das mit gro­ßem in­ne­ren Frie­den er­fül­len. Ler­ne dar­aus.

Engel Ha­ma­li­el be­glei­tet die Jungfrau

Er­lö­se dich von dei­nem Per­fek­tio­nis­mus, der in dir ganz tief ver­an­kert ist, weil du im­mer bes­ser sein willst als an­de­re. Denk dar­an, wo­her das kommt. Er­in­nerst du dich noch: Du hast dich an­ge­strengt, um Fah­r­ad­fah­ren zu ler­nen. Das Nach­bar­kind konn­te das schnel­ler. Und es war auch in der Schu­le bes­ser, ob­wohl du viel ge­lernt hast. Das hat sich bei dir ein­ge­gra­ben.

Engel Ha­na­el be­glei­tet den Steinbock

Du über­for­derst dich oft, du setzt dich un­ter Leis­tungs­druck. Du gibst die Zwän­ge und die Pflich­ten an dich selbst wei­ter, die man dir auf­er­legt. Sei et­was net­ter zu dir, hab mehr Ver­ständ­nis mit dir selbst und vor al­lem: Hab Ge­duld mit dir, het­ze dich nicht, lass dir Zeit. Das wird dir nicht nur gut tun, son­dern dich auch ge­las­se­ner mit Pro­ble­men um­ge­hen las­sen.

Engel Am­bri­el be­glei­tet den Zwil­ling

Du machst dir Vor­wür­fe, weil du an­geb­lich bei ei­nem Streit zu schnell und zu lie­bens­wür­dig ein­ge­lenkt hast. Du machst dir Vor­wür­fe, weil du zu gut und zu für­sorg­lich zu den Men­schen warst. Weil du aus den Feh­lern an­de­rer nicht dei­nen Nut­zen ge­zo­gen hast, weil du zu gut für die­se Welt warst. Das wa­ren kei­ne Feh­ler, das merkst du doch selbst!

Engel Uri­el be­glei­tet die Waa­ge

Du trägst viel Wut mit dir her­um, die du nie aus dir her­aus ge­las­sen hast und das ent­fernt dich von den Men­schen. Du willst al­les al­lei­ne er­le­di­gen, weil du denkst, dass du dich nicht auf an­de­re ver­las­sen kannst, was dir dei­ne Wut ein­flüs­tert. Und weil du al­lei­ne bist, be­fürch­test du, dass du nicht al­les schaf­fen wirst, was dich noch wü­ten­der macht. Lass den al­ten Groll los.

Engel Ga­b­ri­el be­glei­tet den Wassermann

Du hast schon viel für an­de­re Men­schen ge­tan. Es fällt dir leicht, et­was zu ge­ben, aber es fällt dir schwer, et­was an­zu­neh­men. Weil in dei­nem Un­ter­be­wusst­sein ver­an­kert ist, dass dich Neh­men schwä­cher macht, är­mer, er­folg­lo­ser. Das sind Vor­ur­tei­le, die ihr Men­schen seit Jahr­hun­der­ten mit euch her­um­schleppt. Nimm die Hil­fe an, das ist Grö­ße.

Engel Mu­ri­el be­glei­tet den Krebs

Ver­drän­ge nicht dei­ne Träu­me, ver­schweig nicht dei­ne wah­ren Wün­sche. Sonst wer­den sie ei­nes Tages zu ei­nem Berg der ver­lo­re­nen Träu­me und Il­lu­sio­nen an­wach­sen, der dir stän­dig vor Au­gen führt, auf was du im Le­ben ver­zich­tet hast. Denk dar­an, dass dir nie­mand die­se Träu­me ge­nom­men hat. Nur du selbst – und du kannst sie dir auch wie­der­ge­ben.

Engel Bar­biel be­glei­tet den Skorpion

Es ist ei­ne graue Zeit, der Weih­nachts­schmuck ist längst weg­ge­räumt, der Früh­ling noch lan­ge nicht in Sicht. Jetzt brauchst du den Duft und die Far­ben der Blu­men. War­te nicht dar­auf, bis dir je­mand wel­che schenkt. Du hast sie ver­dient, das weißt doch du am bes­ten. Blu­men ver­brei­ten ein Ge­fühl von Frie­den und von Le­ben, das jetzt bald wie­der­kehrt.

Engel Bar­chiel be­glei­tet den Fisch

Stell dich täg­lich am Mor­gen vor den Spie­gel mit dem Ge­fühl, dass du dich magst. Egal, ob du zu­ge­nom­men hast, ob du vi­el­leicht ein Fält­chen mehr im Ge­sicht hast. Du bist der Mensch, der dir am nächs­ten ist, der dei­ne See­le durch das Le­ben trägt, der im­mer bei dir war, der Glück und Un­glück mit dir er­leb­te. Führ dir vor Au­gen, dass du dich magst und liebst.

Die Bot­schaft der Wo­che: Zwing dich nicht zu ei­nem fal­schen Lä­cheln

Die Bot­schaft der Wo­che: Frag dein Le­ben, was dich glück­lich macht

Die Bot­schaft der Wo­che: Mach dir ei­ne Freu­de. Du hast es ver­dient

Die Bot­schaft der Wo­che: Er­in­ne­re dich an dich selbst

Die Bot­schaft der Wo­che: Du willst per­fekt sein wie das Nach­bar­kind

Die Bot­schaft der Wo­che: Sei et­was net­ter zu dir selbst

Die Bot­schaft der Wo­che: Ver­gib dir dei­ne an­geb­li­chen Feh­ler

Die Bot­schaft der Wo­che: Be­freie dich vom Gift der Wut

Die Bot­schaft der Wo­che: Lass dir bei­ste­hen. Nimm die Hil­fe an

Die Bot­schaft der Wo­che: Ver­schweig nicht dei­ne wah­ren Wün­sche

Die Bot­schaft der Wo­che: Schen­ke dir ei­nen Strauß Blu­men

Die Bot­schaft der Wo­che: Füh­re dir vor Au­gen, dass du dich magst

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.