Die Ba­na­ne: das sanf­te Schmerz­mit­tel

Astrowoche - - Einfachgesund -

Na­he­zu al­le ge­sund­heit­li­chen Stö­run­gen sind mit mehr oder we­ni­ger star­ken Schmer­zen ver­bun­den. Es gibt zwar sanf­te Schmerz­mit­tel, die als Wirk­stoff die herz­schüt­zen­de Ace­tyl­säu­re ent­hal­ten, aber Schmer­zen kann man auch an­ders lin­dern. For­scher der Uni­ver­si­tät Ber­ke­ley emp­feh­len sie­ben Nah­rungs­mit­tel und vier Kör­per­übun­gen, um die kör­per­ei­ge­ne Schmerz­brem­se zu ak­ti­vie­ren.

Bei Stu­di­en fan­den For­scher her­aus, dass vor al­lem Ba­na­nen In­halts­stof­fe ha­ben, die den Schmer­zen ent­ge­gen­wir­ken. Auch mit dunk­ler Scho­ko­la­de, Erd­nüs­sen, So­ja­boh­nen, Hüt­ten­kä­se, Kür­bis- und Se­sam­ker­nen kann man die Schmerz­brem­se zie­hen. All die­se Nah­rungs­mit­tel ha­ben schmerz­lin­dern­de In­halts­stof­fe. Au­ßer­dem wer­den fol­gen­de Übun­gen emp­foh­len: – Die Ker­ze: Sie lie­gen auf dem Rü­cken und ge­hen dann mit den Bei­nen in die Senk­rech­te. Das Be­cken mit den Hän­den ab­stüt­zen, zehn Se­kun­den ver­wei­len. Die­se Übung drei­mal wie­der­ho­len. – Atem­übung: Durch die Na­se Luft ho­len, beim Weg der Luft in die Lun­ge muss man sich stark kon­zen­trie­ren. Dann bis zehn zäh­len, durch die Na­se aus­at­men. – Mus­kel­ent­span­nung: Die Schul­tern im Ste­hen kraft­voll zu den Oh­ren hoch­zie­hen, zehn Se­kun­den so ver­har­ren, dann die Schul­tern wie­der fal­len las­sen. Die Übung fünf­mal wie­der­ho­len. – Die Bauch­rol­le: Auf dem Rü­cken lie­gend die Bei­ne an­win­keln, die Knie um­fas­sen, den Kopf fünf Se­kun­den in Rich­tung Knie be­we­gen, nach 30 Se­kun­den ent­span­nen. Die Übung drei­mal wie­der­ho­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.