DAS steht Ih­rem Glü­ck­imWeg!

Was Sie 2017 un­be­dingt los­las­sen müs­sen. Wel­che Ent­schei­dung Sie am bes­ten so­fort tref­fen.

Astrowoche - - Vorderseite -

Sie spü­ren es selbst, dass sich et­was Ent­schei­den­des in Ih­rem Le­ben ver­än­dert. Es ist die­ses Ge­fühl, dass sich jetzt breit­macht: Al­te We­ge, al­te Pflich­ten, vie­les, was Sie sich mit der Zeit so auf­ge­la­den ha­ben, kommt Ih­nen jetzt so sinn­los vor. Ge­wohn­hei­ten emp­fin­den Sie wie ein Ge­fäng­nis, den al­ten Job viel­leicht nur noch als Rou­ti­ne, das al­te Le­ben wie ei­ne ab­ge­wohn­te Woh­nung und ei­ne Be­zie­hung viel­leicht nur noch als Ver­pflich­tung. Sie wol­len da raus, weg von all den Be­las­tun­gen, die Sie nur noch be­hin­dern, die Sie in al­te Feh­ler drän­gen, in Pro­ble­me ver­stri­cken, die nur noch grö­ßer wer­den, des­to stär­ker Sie da­ge­gen an­ren­nen. Es ist al­tes Kar­ma aus vie­len vo­ri­gen Le­ben, das an Ih­nen klebt, das im­mer wie­der den­sel­ben Kum­mer an­zieht. Weg da­mit, es wird Zeit und Sie ha­ben die Kraft, um all das Al­te los­zu­wer­den, um los­zu­las­sen, was Sie fest­hält. Die Ster­ne be­rei­ten Ih­nen den Weg, brin­gen jetzt Klar­heit. Oft ist es nur ein klei­ner Schritt, der die gro­ße Be­frei­ung bringt – ein Ge­spräch, ei­ne ehr­li­che­re Ein­stel­lung zu den ei­ge­nen Pro­ble­men, der An­stoß zur Ve­rän­de­rung. Plu­to gibt Ih­nen den Mut, den ei­ser­nen Wil­len zur Ve­rän­de­rung – sei­ne Kon­junk­ti­on mit dem Mer­kur wirkt noch am Mon­tag, den 30. Ja­nu­ar, gibt Ih­nen Ent­schlos­sen­heit. Mitt­woch, 1. Fe­bru­ar. Der Mond in Kon­junk­ti­on zum Mars: Sie ha­ben das Ge­spür für den rich­ti­gen Zeit­punkt, füh­len ge­nau, wann Sie et­was in Ih­rem Ver­hal­ten ver­än­dern müs­sen, wann Ih­re Chan­ce ge­kom­men ist. Da­zu drängt Sie ein hem­men­des Qua­drat von Mer­kur zu Ura­nus zur gro­ßen Be­frei­ung. Die al­ten Ver­pflich­tun­gen, die ih­ren Sinn ver­lo­ren ha­ben, kom­men Ih­nen nur noch wie ei­ne un­er­träg­li­che Last vor. Sie bre­chen aus. Don­ners­tag, den 2. Fe­bru­ar: Ju­pi­ter nimmt ei­ne drän­gen­de Op­po­si­ti­on zum Mond ein. Sie pa­cken mit neu­er Be­geis­te­rung das Le­ben an. Sie sind vol­ler Zu­ver­sicht, spü­ren,

was jetzt zu tun ist. Die Ve­nus rückt am Frei­tag, den 3. in den Wid­der vor. Das bringt neue Klar­heit und Ehr­lich­keit in Ih­re Be­zie­hun­gen zu den Men­schen. Sie füh­len, wer Ih­nen gut­tut, wer Sie be­hin­dert, wer Sie nur aus­nützt. Fol­gen Sie Ih­ren Ge­füh­len. Ein neu­er Weg zum Glück öff­net sich vor Ih­nen.

Wid­der

Sie stür­men durch das Le­ben, neh­men auf nichts und nie­mand Rück­sicht. Be­son­ders jetzt mit der Ve­nus und dem Mars im ei­ge­nen Stern­zei­chen – und der Son­ne im Sex­til zu Ih­nen. Was Sie mit ei­nem tie­fen un­ge­bro­che­nen Selbst­ver­trau­en er­fül­len wird, aber gleich­zei­tig durch ge­wis­se Feh­ler be­tont. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Sie sind ein Kämp­fer, Sie muss­ten sich in vo­ri­gen Le­ben ge­gen Un­ge­rech­tig­keit, Un­ter­drü­ckung, An­grif­fen von vie­len Sei­ten durch­set­zen. Das hat Sie ge­prägt. Des­halb ge­hen Sie vor al­lem von sich selbst aus, von Ih­ren Er­war­tun­gen, Ih­ren Be­dürf­nis­sen, Ih­ren In­ter­es­sen. Und Sie hö­ren nicht zu, hö­ren auf kei­nen ver­nünf­ti­gen Rat. Was oft zur Fol­ge hat, dass Sie sich an die fal­schen Men­schen bin­den, den fal­schen Freun­den, fal­schen Kol­le­gen, manch­mal auch Part­ner ver­trau­en. Aber auch, dass Sie sich in zu ho­he Zie­le, zu ho­he Er­war­tun­gen ver­bei­ßen. Sie müs­sen ler­nen, zu­zu­hö­ren. Und vor al­lem maß­voll vor­zu­ge­hen, Ih­re Geg­ner und Kon­kur­ren­ten rich­tig ein­zu­schät­zen. Die Ster­ne wer­den Ih­nen hel­fen, die rich­ti­ge Tak­tik zu ent­wi­ckeln. Hö­ren Sie auf Ih­re Ge­füh­le. Stier Sie ver­strick­ten sich sehr früh in Ge­wohn­hei­ten, ge­wohn­te Um­ge­bung, ge­wohn­te Men­schen, ge­wohn­te Auf­ga­ben. Dar­an klam­mern Sie sich, hal­ten Sie sich fest, weil Ih­nen das Ver­trau­te ein Ge­fühl von Si­cher­heit gibt. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Die Son­ne im hem­men­den Qua­drat zu Ih­nen ver­stärkt Ihr in­ne­res Be­dürf­nis nach der Ge­bor­gen­heit un­ter ver­trau­ten Men­schen – ein Hang, der in ei­nem vo­ri­gen Le­ben ge­prägt wur­de, in dem Sie al­les ver­lo­ren ha­ben, die Exis­tenz, viel­leicht so­gar Ih­re Hei­mat. Und das von ris­kan­ten Spe­ku­la­tio­nen, viel­leicht durch Spie­ler und la­bi­le Le­bens­künst­ler aus­ge­löst wur­de, die Sie manch­mal an­zie­hen. Plu­to im be­flü­geln­den Tri­gon zu Ih­nen hilft Ih­nen jetzt, sich aus Be­zie­hun­gen zu lö­sen, die Ih­nen nicht gut­tun. Aber auch den Mut zu fin­den, um end­lich die Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen an­zu­stre­ben, die Ih­ren enor­men Ta­len­ten und krea­ti­ven Fä­hig­kei­ten ent­spre­chen. Zwil­lin­ge Sie zwei­feln al­les an, Ih­re tiefs­ten Ge­füh­le, Ih­ren ge­wohn­ten Job, Ih­re Um­ge­bung, die Ih­nen Hei­mat ist und ein Ge­fühl von Si­cher­heit gibt.

Aber be­son­ders in Ih­ren stärks­ten Zei­ten (wie jetzt mit dem Mars und der Ve­nus im Sex­til) möch­ten Sie aus all dem aus­bre­chen, was Sie sich auf­ge­baut ha­ben. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: In ei­nem vo­ri­gen Le­ben wa­ren Sie ge­fan­gen in bür­ger­li­chen, klein­geis­ti­gen Gren­zen, viel­leicht auch in ei­ner un­to­le­ran­ten, fa­na­ti­schen Re­li­gi­ons­ge­mein­schaft, die Ih­ren re­bel­li­schen, klu­gen Geist un­ter­drück­te. Das hat Sie ge­prägt, mach­te je­de ge­rings­te Fes­sel für Sie, je­de Ein­schrän­kung, je­de Ver­ord­nung von Be­hör­den und In­sti­tu­tio­nen un­er­träg­lich. Das geht oft so weit, dass Sie das Cha­os, die Schul­den, die Plei­ten an­zie­hen, um nicht in Gren­zen zu er­star­ren, na­tür­lich un­be­wusst. Sie müs­sen Ord­nung in Ihr Le­ben brin­gen, be­son­ders in Ih­re Fi­nan­zen. Las­sen Sie sich be­ra­ten, auch wenn ei­ne frem­de Ein­mi­schung in Ihr Le­ben für Sie so schwer zu er­tra­gen ist.

Krebs

Sie ma­chen an­de­re für Ihr Glück ver­ant­wort­lich, sind ex­trem auf den Part­ner, die Fa­mi­lie, die bes­te Freun­din aus­ge­rich­tet. Sie sind ab­hän­gig von der Sym­pa­thie, der Zu­wen­dung der an­de­ren, be­son­ders un­ter dem Ein­fluss von Mars und der Ve­nus im fes­seln­den, drän­gen­den Qua­drat zu Ih­nen spü­ren Sie das selbst ex­trem. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Es wur­de ge­prägt von der Un­ter­drü­ckung, ja, Ver­fol­gung Ih­rer ganz be­son­de­ren Ta­len­te und Fä­hig­kei­ten als hei­len­de Frau in ei­nem vo­ri­gen Le­ben. Aus ei­ner un­be­wuss­ten Angst her­aus ha­ben Sie sich an­ge­passt – Sie wol­len nicht auf­fal­len, ver­tre­ten des­halb die all­ge­mei­ne Mei­nung und su­chen die Selbst­be­stä­ti­gung bei Ih­rer bes­ten Freun­din, dem Part­ner oder auch bei den Kol­le­gen. Der Plu­to und der Mer­kur in Op­po­si­ti­on zu Ih­nen wer­den Ih­nen jetzt hel­fen, sich aus die­ser Ab­hän­gig­keit zu lö­sen. Hö­ren Sie auf die Stim­me Ih­res Her­zens, auf Ih­re Ge­füh­le und Sie wer­den den rich­ti­gen Weg zur Selbst­ver­wirk­li­chung und zu mehr Selbst­ver­trau­en fin­den. Wich­tig ist nur, dass Sie die­se Be­frei­ung von an­de­ren auch selbst wol­len.

Lö­we

Sie wol­len mit al­len Mit­teln aus der Mas­se her­aus­ra­gen, das Be­son­de­re leis­ten, be­son­de­re Auf­merk­sam­keit und An­er­ken­nung ge­win­nen. Da­für tun Sie al­les, un­ter­stüt­zen Sie, för­dern Sie mit über-

schwäng­li­cher Groß­zü­gig­keit und Herz­lich­keit schwä­che­re Men­schen. Ein gu­ter Zug, aber Sie ma­chen sich da­bei ab­hän­gig von der Be­wun­de­rung an­de­rer. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Der Zwang zur be­son­de­ren Leis­tung, mit dem Sie sich selbst un­ter Druck set­zen, ent­stand im Schei­tern ei­nes vo­ri­gen Le­bens. Ja, Sie wa­ren ein­mal ganz oben, spiel­ten die her­aus­ra­gen­de Rol­le in der Ge­sell­schaft. Und Sie stürz­ten ab, ver­lo­ren al­les, An­se­hen, Geld. Nun wol­len Sie wie­der nach oben, um je­den Preis, ganz un­be­wusst. Das setzt Sie un­ter Druck, be­son­ders in Ih­ren stärks­ten Zei­ten wie jetzt, mit dem Mars und der Ve­nus im be­flü­geln­den Tri­gon zu Ih­nen. Aber gleich­zei­tig wird Ih­nen die­ser Ein­fluss auch die Kraft ge­ben, sich zu ver­wirk­li­chen, sich durch­zu­set­zen – Sie müs­sen sich da­bei nur von die­ser Sucht nach An­er­ken­nung be­frei­en. Viel wich­ti­ger ist, dass Sie selbst mit Ih­rem Le­ben zu­frie­den sind, nicht was an­de­re den­ken.

Jung­frau

Sie le­ben in Angst um Ih­re fi­nan­zi­el­le Si­cher­heit, in Angst um Ih­re Exis­tenz, be­son­ders un­ter dem Ein­fluss ei­nes drän­gen­den Sa­turn im Qua­drat zu Ih­nen – ob­wohl kein Grund für die­se Ängs­te be­steht, fürch­ten Sie das Cha­os. Der Plu­to und der Mer­kur im be­flü­geln­den Tri­gon hel­fen Ih­nen, sich jetzt da­von zu be­frei­en. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Es wur­de in Zei­ten ei­nes vo­ri­gen Le­bens ge­prägt, in dem Ih­re Exis­tenz in ei­nem Cha­os un­ter­ging. Chao­ti­sche Fa­mi­li­en­ver­hält­nis­se, chao­ti­sche Le­bens­um­stän­de, viel­leicht Krieg, Ver­trei­bung – es wa­ren dunk­le Zei­ten. Und nun hal­ten Sie krampf­haft am ge­wohn­ten fest, scheu­en je­des Ri­si­ko, je­de Un­si­cher­heit. Sie ha­ben die Nei­gung, al­les zu or­ga­ni­sie­ren, zu ana­ly­sie­ren und brin­gen sich da­bei um die spon­ta­ne Le­bens­freu­de, um die Lust am Zau­ber des Un­er­war­te­ten. Der ma­gi­sche Plu­to hilft Ih­nen, sich von Ih­rem Per­fek­tio­nis­mus zu be­frei­en, sich aus die­sen Fes­seln der Ängs­te zu lö­sen und zum neu­en Selbst­ver­trau­en zu fin­den, das Ih­re krea­ti­ven Stär­ken för­dern wird.

Waa­ge

Der kleins­te Streit zwi­schen den El­tern hat Sie schon als Kind sehr un­glück­lich ge­macht. Und wie so vie­le Kin­der ha­ben Sie die Schuld dar­an bei sich selbst ge­sucht. Sie brau­chen Frie­den, Har­mo­nie, sind ge­ra­de­zu süch­tig da­nach. Der Mars und die Ve­nus in her­aus­for­dern­der Op­po­si­ti­on zu Ih­nen wird Sie von die­sen Zwän­gen be­frei­en. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Ihr Hun­ger nach Frie­den ent­stand in düs­te­ren Zei­ten ei­nes vo­ri­gen Le­ben, in de­nen Sie ver­folgt wur­den, in ei­nem Cha­os aus In­tri­gen, Krie­gen oder auch der Fa­mi­li­en­feh­den leb­ten. Sie wa­ren viel­leicht die un­ge­lieb­te Schwie­ger­toch­ter, die man in Ih­rer neu­en Fa­mi­lie ab­lehn­te, ei­ne zer­strit­te­ne Fa­mi­lie. Und nun sind Sie nur dar­auf fi­xiert, ge­liebt zu wer­den, die Sym­pa­thie der Men­schen zu ge­win­nen – und ma­chen sich ab­hän­gig da­von. Ih­re star­ken kos­mi­schen Hel­fer wer­den Sie von die­sem Zwang be­frei­en. Sie müs­sen nur ver­su­chen, Ihr Selbst­ver­trau­en nicht auf an­de­re auf­zu­bau­en. Son­dern auf die ei­ge­nen Qua­li­tä­ten, auch auf Ih­rem un­wi­der­steh­li­chen Charme, der die Men­schen ver­bin­det.

Skor­pi­on

Sie miss­trau­en al­lem und je­dem, manch­mal auch sich selbst. Ih­re Sucht nach Kon­trol­le, Ihr Zwang, die Ge­heim­nis­se Ih­res Part­ners, Ih­rer bes­ten Freun­de auf­zu­de­cken, trennt Sie von den Men­schen, baut Miss­trau­en auf, an­statt es zu über­win­den. Plu­to hilft Ih­nen jetzt, die­se Sucht zu über­win­den, die Ih­re bes­ten Be­zie­hun­gen ge­fähr­det, be­las­tet, oft ver­gif­tet. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Es ist ei­ne Angst, ei­ne ur­al­te Angst aus ei­nem vo­ri­gen Le­ben in Ih­nen, in dem Sie be­lo­gen, be­tro­gen, viel­leicht hin­ter­gan­gen wur­den. In dem man die Wahr­heit ver­tuscht, un­be­que­me Ge­heim­nis­se un­ter den Tisch ge­kehrt hat. In Ih­rem Kar­ma rächt sich das, ver­folgt Sie mit die­ser Urangst vor Ver­rat und bös­ar­ti­gen Lü­gen. Der Plu­to im Sex­til zu Ih­nen bringt neue Klar­heit in Ihr Le­ben, vor al­lem den Wunsch zur Klä­rung. Sie müs­sen sich mit den Men­schen, dem Part­ner, den Freun­den, die Sie viel­leicht zu Un­recht ver­däch­ti­gen, aus­spre­chen. Ein­fach das Ge­spräch im­mer wie­der su­chen. Ihr bes­ter Weg.

Schüt­ze

Sie set­zen sich selbst un­ter den Druck, bes­ser, gü­ti­ger, to­le­ran­ter zu sein als al­le an­de­ren. Und weil Sie al­len ein Vor­bild sein wol­len, zie­hen Sie oft Men­schen an, die

Sie müs­sen ler­nen, Ihr Glück zu tei­len.

Sie nur aus­nüt­zen, Spie­ler, ge­schei­ter­te Le­bens­künst­ler. Eben die fal­schen Part­ner, die Ihr manch­mal fa­na­ti­sches En­ga­ge­ment nicht ver­die­nen. Ve­nus, Mars im Tri­gon und der Sa­turn im ei­ge­nen Zei­chen be­frei­en Sie vom Zwang zum Kämp­fer für al­le Schwa­chen. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Das Schick­sal in ei­nem vo­ri­gen Le­ben ist nicht zim­per­lich mit Ih­nen um­ge­gan­gen. Sie wur­den viel­leicht we­gen Ih­res Glau­bens ver­folgt, viel­leicht hat man Sie ins Klos­ter ge­steckt, wie das in vie­len är­me­ren Fa­mi­li­en frü­her üb­lich war. Sie lit­ten un­ter Un­ge­rech­tig­keit, In­to­le­ranz, be­schränk­te Ver­hält­nis­se. Das hat Sie zu ei­nem Kämp­fer für die Ge­rech­tig­keit ge­macht, der aber im­mer wie­der die fal­schen Part­ner an­zieht, die Ge­schei­ter­ten, die La­bi­len. Sie müs­sen ler­nen, dass nicht je­der Ge­schei­ter­te ein ar­mes Op­fer der Ge­sell­schaft ist. Das be­freit Sie von Ih­ren Zwän­gen.

St­ein­bock

Sie kämp­fen ver­bis­sen, ra­ckern, über­neh­men die Ver­ant­wor­tung, bür­den sich stän­dig neue Pflich­ten auf. Sie set­zen sich selbst un­ter Druck, als gä­be es nur Sie al­lei­ne, als könn­ten nur Sie al­lei­ne, die Exis­tenz Ih­rer Fa­mi­lie ret­ten, für sie sor­gen. Das ist ein Ge­fühl, das tief in Ih­nen ver­an­kert ist. Und da­bei wer­den Sie vom Ge­fühl ver­folgt, dass man Sie nicht liebt, nicht schätzt. Und das drängt Sie da­zu, noch mehr zu ra­ckern. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Ih­re Fa­mi­lie stand in ei­nem Ih­rer vo­ri­gen Le­ben schon ein­mal vor dem Nichts, der gro­ßen Plei­te, dem fi­nan­zi­el­len Cha­os. Sie ha­ben Men­schen ster­ben ge­se­hen, un­ter dra­ma­ti­schen Ver­hält­nis­sen, viel­leicht so­gar ver­hun­gern. Und Sie konn­ten nichts da­ge­gen tun. Das hat Sie ge­prägt, das hat in Ihr Un­ter­be­wusst­sein die­sen Über­le­bens­trieb ein­ge­pflanzt, der Sie uner­müd­lich für an­de­re ra­ckern lässt. Und da­bei viel­leicht aus­ge­nützt wer­den, weil auch Sie sich viel­leicht für die Fal­schen ein­set­zen, die Sie nicht wirk­lich lie­ben. Der Plu­to in Ih­rem Stern­zei­chen bringt Klar­heit in Ihr Le­ben. Er hilft Ih­nen, sich vom Zwang zur Selbst­lo­sig­keit und der Ver­pflich­tun­gen zu be­frei­en. Er wird Ih­nen bei­brin­gen, zur rich­ti­gen Zeit Nein zu sa­gen.

Was­ser­mann

Sie sind ein ge­nia­ler Mensch, vol­ler bril­lan­ter Ide­en, aber des­halb nicht von al­len ge­sell­schaft­li­chen und mensch­li­chen Ver­pflich­tun­gen ent­ho­ben – so wie Sie sich ger­ne se­hen. Der ab­so­lu­te Au­ßen­sei­ter, der ei­gent­lich die­se Welt und nie­mand an­de­ren au­ßer sich selbst braucht. Ihr Kar­ma hat Sie zu die­sem Men­schen ge­macht, der nir­gend­wo wirk­lich zu Hau­se ist. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Ihr in­ne­rer Zwang zur ewi­gen An­ti­hal­tung ist die Ant­wort Ih­res Kar­mas auf die ab­so­lu­te An­ge­passt­heit in ei­nem Ih­rer vo­ri­gen Le­ben. Sie wa­ren in Ih­rer bür­ger­li­chen Fa­mi­lie, in en­gen mo­ra­li­schen Schran­ken wie ge­fan­gen. Sie muss­ten tun, was an­de­re von Ih­nen er­war­te­ten, das hat Sie ge­prägt. Und das ent- fern­te Sie von den Men­schen. Sie flie­hen, wenn die Ge­füh­le zu tief, zu ehr­lich, zu warm­her­zig wer­den. Aber das macht Sie nicht glück­lich, son­dern höchs­tens ein­sam. Die Ster­ne be­frei­en Sie von Ih­rem ewi­gen Flucht­ver­hal­ten. Sie müs­sen ler­nen, Ih­re Ge­füh­le, Ihr Glück, aber auch Ih­re Sor­gen mit an­de­ren Men­schen zu tei­len.

Fi­sche

Sie ge­rie­ten viel­leicht schon oft in der Part­ner­schaft in die Op­fer­rol­le, weil Sie al­les von sich ge­ben, sich hin­ein­füh­len, sich en­ga­gie­ren, sich auf­op­fern, und we­nig da­für zu­rück­be­kom­men. Die Lie­be ist et­was Hei­li­ges für Sie, über­ir­disch, aber lei­der wird die­se Le­bens­ein­stel­lung nicht im­mer von an­de­ren ge­teilt. Ihr Kar­ma, das oft zum Pro­blem wur­de, das Sie über­win­den kön­nen. Ihr Kar­ma, das Sie be­hin­dert: Plu­to hilft Ih­nen, sich aus die­ser kar­mi­schen Ver­stri­ckung zu be­frei­en, die in ei­nem Ih­rer vo­ri­gen Le­ben ent­stan­den sein muss, in dem Ihr Schick­sal von Be­trug und Ver­tu­schung ge­prägt war. In dem man Ge­füh­le ver­leug­ne­te, Kin­der nicht an­er­kann­te, son­dern zur Seite schob. Das hat sich in Ih­rem Un­ter­be­wusst­sein auf­ge­staut, wehrt sich jetzt – Ihr Kar­ma for­dert, dass Sie sich zu Ih­rer Lie­be be­ken­nen, gänz­lich da­rin auf­ge­hen, manch­mal ge­gen al­le Ver­nunft. Da­von müs­sen Sie sich be­frei­en, dass Sie sich in Ge­füh­len nicht ver­ren­nen und sich da­bei selbst ver­ges­sen. Plu­to wird Ih­nen hel­fen, nicht im­mer die­sel­ben Feh­ler zu be­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.