Er­folg­rei­che Re­pa­ra­tu­ren

Astrowoche - - Liebeszauber -

ZU­HAU­SE Ste­hen klei­ne­re Re­pa­ra­tu­ren an? Nut­zen Sie die ak­tu­el­le Mond­kon­stel­la­ti­on, um ent­we­der selbst tä­tig zu wer­den oder um ei­nen Fach­mann ins Haus zu ho­len bzw. de­fek­te Ge­rä­te zur Werk­statt zu brin­gen.

PFLAN­ZEN Wer­fen Zi­tro­nen­oder Oran­gen­bäum­chen wäh­rend des Über­win­terns ih­re Blät­ter ab, be­kom­men sie wahr­schein­lich zu we­nig Licht. Ide­al wä­re ein tem­pe­rier­ter Win­ter­gar­ten bei 8 bis 12 Grad.

SCHÖN­HEIT Die Hol­ly­woo­dSchau­spie­le­rin Eva Men­des schwört auf ein ein­fa­ches und kos­ten­güns­ti­ges Be­au­ty­re­zept: Am Mor­gen das Ge­sicht für ein paar Mi­nu­ten in Eis­was­ser tau­chen. Das macht nicht nur hell­wach, es zau­bert auch ei­nen fri­schen Teint und Au­gen­schwel­lun­gen ge­hen von selbst zu­rück.

ER­NÄH­RUNG Nach dem Spa­zier­gang im Schnee sorgt schar­fes Es­sen da­für, dass ei­nem schnell warm wird. Wie wä­re es zum Bei­spiel mit Pa- prikak­raut? Scha­lot­te ha­cken und mit ge­rie­be­nem Ap­fel an­düns­ten, mit 2 EL Pa­pri­ka­pul­ver wür­zen. Sau­er­kraut in den Topf ge­ben, mit Weiß­wein ab­lö­schen und 10 Mi­nu­ten zu­ge­deckt düns­ten las­sen. Mit ei­nem Klacks Crè­me fraîche ab­schme­cken, wür­zen.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Im­mer wie­der hört man das Ge­rücht, ein ro­hes Steak wür­de ge­gen Blut­er­güs­se hel­fen. Da­bei ist es zum Küh­len denk­bar un­ge­eig­net, in Au­gen­nä­he so­gar ge­fähr­lich, denn Bak­te­ri­en kön­nen vom Fleisch ins Au­ge wan­dern. Bes­ser ge­eig­net ist ei­ne Tief­kühl­pa­ckung mit Erb­sen oder Pom­mes.

GE­FÜHL & SEE­LE Das Tem­po zieht an, Sie ha­ben auch rich­tig Lust dar­auf, sich ins Zeug zu le­gen. Hal­ten Sie sich nicht zu­rück, es sei denn, es mün­det in blin­den Ak­tio­nis­mus.

KREA­TI­VI­TÄT Passt wun­der­bar in den Win­ter, ver­brei­tet aber auch noch im Früh­jahr je­de Men­ge gu­te Lau­ne: glit­zern­de Vö­gel in der Va­se. Ei­nen schö­nen Ast mit Glim­merChe­nil­le-Draht oder -garn um­wi­ckeln, die Gar­nen­den fest­kle­ben. De­ko-Vö­gel (z. B. aus dem Ba­s­tel­la­den) mit­hil­fe ei­nes Pin­sels mit Kleb­stoff be­strei­chen, dann mit Glit­ter be­streu­en – ent­we­der ein- oder mehr­far­big, wie ge­wünscht. Trock­nen las­sen, die Vö­gel an den Ast drah­ten.

MOND-MA­GIE Ein we­nig Kon­kur­renz scha­det nie, heißt es im­mer. Man­che Men­schen füh­len sich da­durch aber un­ter Druck ge­setzt, be­mü­hen sich noch mehr als oh­ne­hin schon, die Bes­ten oder Schnells­ten zu sein. Da­hin­ter steckt in vie­len Fäl­len die Sehn­sucht nach An­er­ken­nung und Auf­merk­sam­keit. Falls das so ist, eig­net sich der Wid­der-Mond, um das mal of­fen zu äu­ßern oder um auf die ei­ge­nen Ver­diens­te hin­zu­wei­sen. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Sich auf sei­ne Ta­len­te und Fä­hig­kei­ten be­sin­nen, Mut, selbst Initia­ti­ve er­grei­fen, sport­lich ak­tiv wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.