Lie­ber Fisch,

Sie füh­len sich je­man­dem nah! be­son­ders

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Die­se Wo­che ha­ben Sie Ve­nus an Ih­rer Sei­te und die­se weckt Emo­tio­nen und Lei­den­schaf­ten. Men­schen kön­nen in Ihr Le­ben tre­ten, von de­nen Sie sich ma­gisch an­ge­zo­gen füh­len. Da noch nüch­tern und sach­lich zu sein, fällt schwer. Das ist wun­der­bar, wenn Sie mit den rich­ti­gen Men­schen zu­sam­men sind, de­nen Sie ver­trau­en kön­nen. Zu be­ach­ten gilt auch, dass Mer­kur rück­läu­fig wird. Er sorgt da­für, dass nicht im­mer al­les nach Plan läuft. Leicht­sinns­feh­ler und Miss­ver­ständ­nis­se schlei­chen sich ein. Am Mon­tag ist der Mond in der Waage und da­mit in Ih­rem 8. So­lar­haus. Kei­ne Vor­aus­set­zung, um rich­tig durch­zu­star­ten. Und hin­zu kommt auch Mer­kur, der heu­te rück­läu­fig wird. Las­sen Sie es des­halb lang­sam an­ge­hen und neh­men Sie sich so viel Zeit wie mög­lich für Ihr Pri­vat

le­ben. Am Di­ens­tag ist um 8.09 Voll­mond. Am bes­ten nut­zen Sie die­se Kon­stel­la­ti­on, wenn Sie me­di­tie­ren oder ei­nen lan­gen Spa­zier­gang ma­chen. Sie brau­chen Ru­he und Zeit, um das, was Ih­nen durch den Kopf geht, zu ver­ar­bei­ten. Mitt­woch wirkt der Mond aus dem Skorpion her­aus. Das stärkt Sie. Den gan­zen Tag sind Sie wie auf­ge­dreht und re­agie­ren ex­trem emo­tio­nal. Wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen soll­ten Sie nicht tref­fen, denn es ist Ih­nen nicht mög­lich, die Si­tua­ti­on ob­jek­tiv zu be­ur­tei­len. Abends wer­den Sie in Ge­füh­le ver­wi­ckelt, die über Ih­nen zu­sam­men­schla­gen kön­nen. Wie schon ge­sagt, das kann an­ge­nehm sein, aber Sie müs­sen auch kri­tisch blei­ben. Stür­zen Sie sich nicht in et­was, das Ih­nen über den Kopf wächst. Am Don­ners­tag wirkt der Mond in Ver­bin­dung mit Ve­nus. Heu­te spü­ren Sie viel Lie­be in sich. Sie füh­len sich Ih­rem Part­ner sehr nah. Auch Singles ha­ben gu­te Chan­cen in der Lie­be. Sie soll­ten heu­te un­be­dingt aus­ge­hen. Der Kar­frei­tag be­ginnt mit ei­ner Mond­pau­se, die bis 12.28 Uhr dau­ert. Jetzt kön­nen Sie in al­ler Ru­he Ih­ren Os­ter­vor­be­rei­tun­gen nach­ge­hen. An­schlie­ßend ist der Mond dann im Schüt­zen und da­mit in Ih­rem 10. So­lar­haus. Sie kön­nen nicht wirk­lich ent­span­nen, ha­ben das Ge­fühl im­mer et­was tun zu müs­sen. Am

Sams­tag bleibt der Mond im Schüt­zen – Sie set­zen sich selbst un­ter Druck. Sie füh­len sich wie von et­was ge­trie­ben, aber wis­sen nicht ge­nau, wo­von. Da hilft nur eins, dass Sie sich gut zu­re­den, dunk­le Ge­dan­ken ver­ja­gen und durch po­si­ti­ve und an­ge­neh­me er­set­zen. Auch am Os­ter

sonn­tag füh­len Sie sich eher ge­stresst. Sie brau­chen Ru­he.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.