Ein Fall aus mei­ner Pra­xis

Astrowoche - - Das Thema Der Woche -

Lie­be Mi­ri­am! Ich kann Ih­ren Schmerz nach­emp­fin­den. Es ist schlimm, dass Sie so viel Leid er­fah­ren. Ich wer­de ver­su­chen, Ih­nen we­nigs­tens ein paar Din­ge zu sa­gen, die Ih­nen vi­el­leicht hel­fen. Vor­ne weg, ich ha­be mein Leb­tag lang noch nie ein Ho­ro­skop ge­se­hen wie das Ih­ri­ge. Sie ha­ben Son­ne, Mond, Ju­pi­ter, Mer­kur, Ve­nus, Plu­to

und Ura­nus in der Jung­frau. Der As­zen­dent ist auch Jung­frau und die meis­ten Pla­ne­ten sind im 12. Haus. Sie schrei­ben, Ih­re Mut­ter ha­be Ih­re Ge­burt nicht über­lebt. Das ist tra­gisch. Ihr Ho­ro­skop sagt mir, dass Sie sich des­we­gen Vor­wür­fe ma­chen. In Ih­rem Un­ter­be­wusst­sein ge­ben Sie sich die Schuld am Tod Ih­rer Mut­ter. Ihr müh­sa­mes und trau­ri­ges Le­ben ist so­zu­sa­gen der Aus­druck Ih­rer Schuld­ge­füh­le. Ich bin aber ganz si­cher, dass Ih­nen nie­mand die Schuld gibt, am al­ler­we­nigs­ten Ih­re Mut­ter. Neh­men Sie Kon­takt mit ihr auf. Sie war­tet dar­auf, da­mit sie Ih­nen end­lich sa­gen kann, dass ihr Tod nichts mit Ih­nen zu tun hat. Auch Ih­re Mut­ter ist nicht glück­lich, und wis­sen Sie war­um? Weil Sie es nicht sind. Dar­auf war­tet Ih­re Mut­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.