Ganz schön mu­tig

Astrowoche - - Allgeier’s Astrowissen -

DI­ENS­TAG 25. APRIL

Ab­neh­men­der Mond im Wid­der von 0.00 bis 24.00 Uhr

BE­SON­DE­RER TA­GES-ASPEKT Mond-Qua­drat-Plu­to 10.47 bis 12.47 Uhr Das ist kein gu­ter Zeit­punkt, um an­de­re zu über­trump­fen oder mit Ge­walt über­zeu­gen zu wol­len.

ZU­HAU­SE Noch hilft der Mond beim Put­zen. Be­son­ders Kü­chen­fens­ter wer­den schnell von in­nen dre­ckig und fet­tig. Po­lie­ren Sie sie in die­sem Fall zu­nächst mit ei­ner hal­ben Zwie­bel (da­bei im­mer ein Stück ab­schnei­den), be­vor Sie sie mit ih­rem üb­li­chen Rei­ni­gungs­mit­tel put­zen.

PFLAN­ZEN Be­vor der Kom­post­hau­fen noch aus­trock­net, lie­ber mal wie­der ein we­nig wäs­sern.

SCHÖN­HEIT Mü­de? Pe­ter­si­lie wirkt ab­schwel­lend und macht mü­de Au­gen mun­ter: 1 TL fri­sches Kraut im Mör­ser zer­klei­nern, mit 1 TL sau­rer Sah­ne mi­xen. Die Mas­ke un­ter den Au­gen ver­tei­len, mit ei­nem Wat­te­pad ab­de­cken. Nach 15 Mi­nu­ten die Res­te mit Was­ser ab­spü­len, die Au­gen­par­tie ist er­frischt. ER­NÄH­RUNG Sie er­hal­ten über­ra­schend Be­such und ha­ben le­dig­lich ein sim­ples Brot zu Hau­se? Das kön­nen Sie aber noch le­cker auf­pep­pen: Den (fri­schen) Laib Brot längs mehr- mals zur Hälf­te ein-, nicht durch­schnei­den, dann quer, so­dass ein Käst­chen­mus­ter ent­steht. Mit den Hän­den ein we­nig wei­ten. In die Zwi­schen­räu­me füllt man 40 g in der Pfan­ne ge­rös­te­te Pi­ni­en­ker­ne, 50 g

aus­ge­las­se­nen Speck (oder Schin­ken) und 200 g Gor­gon­zo­la (al­ter­na­tiv geht auch mil­der Gou­da). Für 15 Mi­nu­ten bei 200 Grad im Ofen ba­cken.

GESUNDHEIT & FIT­NESS Mor­gen ist Ne­u­mond, da ist es wich­tig, dass Sie aus­ge­schla­fen sind. Die Mond­pau­se hilft da­bei, durch­zu­schla­fen. Da­mit Sie aber über­haupt erst mü­de wer­den, könn­ten Sie es mal mit kal­tem Was­ser ver­su­chen. Auch wenn man den­ken könn­te, dass es ei­nen erst recht wach macht, so hat ein zehn­mi­nü­ti­ges kal­tes Fuß­bad eher ei­ne be­ru­hi­gen­de Wir­kung.

GE­FÜHL & SEE­LE An Mut und Selbst­ver­trau­en man­gelt es nicht. Das ist ein gu­ter Tag, um sich zu be­wer­ben oder um sei­ne Ide­en durch­zu­set­zen, be­ruf­lich wie pri­vat.

KREA­TI­VI­TÄT Schnell aus der Hüf­te ge­schos­sen soll­ten Ih­re Pro­jek­te sein, dann sind Sie auch am krea­tivs­ten. Al­les, was nicht an ei­nem Tag fer­tig ge­stellt wer­den kann, soll­ten Sie am bes­ten gar nicht an­fan­gen.

MOND-MA­GIE Als In­spi­ra­ti­on für die­sen Tag ein Zitat des fran­zö­si­schen Ma­lers Hen­ri Ma­tis­se: „Es gibt über­all Blu­men für den, der sie se­hen will.“Was ent­de­cken Sie heu­te Schö­nes im grau­en All­tag? WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Ak­tiv wer­den, Schüch­tern­heit über­win­den, sich der Kon­kur­renz stel­len, Op­ti­mis­mus ver­brei­ten, über­zeu­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.