Übung für Sie!

Mei­ne ganz spe­zi­el­le

Astrowoche - - Astro Coaching -

Frau­en – so be­haup­tet die Astro­lo­gie – brau­chen Ve­nus. Das be­deu­tet nicht, dass sie Mars ganz ver­ges­sen kön­nen. Er bleibt in Re­ser­ve. Aber pri­mär geht es beim Ver­füh­rungs­spiel um die­se Ve­nus. Sie steckt in je­der Frau, in je­der Zel­le von ihr, ja ist re­gel­recht iden­tisch mit Frau­Sein. Aber manch­mal führt sie ein Schat­ten­da­sein, und das ist von Stern­zei­chen zu Stern­zei­chen ganz ver­schie­den. Die psy­cho­lo­gi­sche Astro­lo­gie kennt Me­tho­den, um die­se Ve­nus-Ener­gie zu stär­ken – und sie sind recht ein­fach. Ei­ne da­von möch­te ich hier er­wäh­nen: Nor­ma­ler­wei­se setzt sich ei­ne Frau vor den Spie­gel, um sich schön zu ma­chen. Sie be­nutzt Pu­der, Cre­mes und Lip­pen­stift. Ist die­ses „Werk“ge­tan, sol­len Sie noch wei­te­re 10 Mi­nu­ten mit ge­schlos­se­nen Au­gen sit­zen blei­ben und sich vor­stel­len, wie aus Ih­rem In­ne­ren her­aus lang­sam die Lie­bes­göt­tin Ve­nus ent­steht, sich aus­dehnt und im­mer grö­ßer wird, bis sie Ih­ren gan­zen Kör­per er­füllt, so­gar noch über Ih­ren Kör­per hin­aus reicht und ihn wie ei­ne ve­nu­si­sche Au­ra um­gibt. Män­ner brau­chen Mars. Die­ser Mars steckt nicht ir­gend­wo, so­dass man ihn erst su­chen muss, son­dern er lebt in je­dem Mann. Al­ler­dings führt er manch­mal ein Schat­ten­da­sein. Das hängt ei­ner­seits vom Stern­zei­chen ab – man­che ha­ben es leich­ter nach ih­rem Mars zu ru­fen als an­de­re. Aber auch die Er­zie­hung spielt ei­ne gro­ße Rol­le. Auch der Ge­gen­pol von Mars, die lieb­li­che Ve­nus, darf ein Mann beim Lie­bes­spiel nicht ganz ver­ges­sen. Aber ihr kommt ein­deu­tig ei­ne se­kun­dä­re Rol­le zu. Wie stärkt man Mars? Das ist gar nicht ein­fach. Denn un­se­re Ge­sell­schaft hat dies­be­züg­lich kei­ne op­ti­ma­len Vor­bil­der. Oder will man wie Ja­mes Bond, Her­ku­les oder Su­per­man auf­tre­ten? Wahr­schein­lich eher nicht! Die Psy­cho­lo­gie sagt, man bräuch­te auch kein Vor­bild. Denn der rich­ti­ge Mars be­fin­det sich in je­dem Mann. Es reicht, wenn man im­mer wie­der in sich hin­ein spürt und die­sen Mars ruft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.