Die Pla­ne­ten des Ter­rors. Mars & Plu­to

Astrowoche - - Astro Serie -

Die größ­te Ge­fahr baut sich En­de des Jah­res auf, wenn der Mars ab dem 9. De­zem­ber aus dem Skor­pi­on leuch­tet und dann im Ja­nu­ar in den Schüt­zen glei­tet. Im Skor­pi­on bringt er Hin­ter­häl­tig­keit, im Schüt­zen Fa­na­tis­mus. Die Mi­schung, aus der der Ter­ror ist, der uns be­droht. Da­zu kommt Plu­to, der Ein­fluss des düs­te­ren Pla­ne­ten al­len Wan­dels auf der Er­de, des gu­ten, aber auch des bö­sen, der Macht, aber auch der Ohn­macht. Der kos­mi­sche Ma­gier steht im St­ein­bock (bis 2024), in dem er die Mensch­heit zur Be­frei­ung von al­ten Herr­schafts­sys­te­men drängt – mit fa­ta­len Fol­gen wie auch die Macht­kämp­fe und Krie­ge in mus­li­mi­schen Län­dern wie Sy­ri­en. Plu­to wie­gelt die Men- schen auf, die sich ge­gen ih­re un­mensch­li­chen Macht­ha­ber er­he­ben und da­bei wie­der un­ter­drückt, ver­folgt, ver­nich­tet wer­den. Das er­zeugt neu­en Hass – und im Wind­schat­ten von Mars neue Ge­walt. Neu­en Ter­ror eben, in dem man die west­li­che Welt hin­ein­zieht. Wir kön­nen nur hof­fen, dass Sa­turn in den mit­füh­len­den Fi­schen (2023) end­gül­tig Frie­den bringt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.