Mei­ne Schwes­ter hat mir das Glück vor­aus­ge­sagt

Astrowoche - - Magische Geschichten -

Wir sind ei­ne Groß­fa­mi­lie, aber in al­le Win­de zer­streut. Ich bin die Jüngs­te von fünf Ge­schwis­tern und ha­be auch als letz­te ge­heira­tet. Al­le mei­ne Ge­schwis­ter ha­ben schon Kin­der, nur bei mir dau­er­te es ewig lang. Zu mei­ner Schwes­ter El­frie­de, die in Mün­chen lebt, ha­be ich ei­nen sehr en­gen Kon­takt, ob­wohl wir so weit aus­ein­an­der woh­nen. Wir schi­cken uns übers Han­dy je­den Mor­gen ei­nen Gruß. Dann wur­de ich end­lich schwan­ger und noch ehe ich mei­ne Schwes­ter dar­über in­for­mie­ren konn­te, schick­te sie mir per Han­dy ein Bild mit ei­nem ro­sa­far­be­nen und ei­nem hell­blau­en Stramp­ler. Ich rief sie gleich an. Sie lach­te am Te­le­fon und sag­te, dass sie in der Nacht zu­vor ge­träumt ha­be, dass ich mit ei­nem gro­ßen Kin­der­wa­gen durch ei­nen Park spa­ziert sei. Als ich ihr er­zähl­te, dass ich tat­säch­lich schwan­ger bin, freu­te sie sich na­tür­lich mit mir und sag­te im Scherz, ich be­kä­me be­stimmt Zwil­lin­ge. Dar­auf­hin muss­ten wir bei­de la­chen und ich ver­si­cher­te ihr, dass ich nur ein Ba­by be­kä­me. Mei­ne Schwan­ger­schaft ver­lief pro­blem­los und mein Mann konn­te es kaum noch er­war­ten Va­ter zu wer­den. Denn mei­ne Ärz­tin er­kann­te auf dem ers­ten ge­mach­ten Ul­tra­schall­bild ei­nen Jun­gen und mein Mann war to­tal aus dem Häu­schen. Mein Bäuch­lein wuchs von Wo­che zu Wo­che. Dann kam die Über­ra­schung: Beim nächs­ten Ul­tra­schall­bild stell­te sich her­aus, dass es Zwil­lin­ge wa­ren. Der ei­ne Zwil­ling lag wohl zu An­fang et­was ver­steckt, und die Ärz­tin gra­tu­lier­te uns zu ei­nem zu­sätz­li­chen Mäd­chen. Was für ei­ne Freu­de, wir wa­ren über­glück­lich. Plötz­lich fiel mir ein, dass mei­ne Schwes­ter El­frie­de mir ein Bild mit zwei Stramp­lern ge­schickt hat­te. Die schick­te ich ihr am nächs­ten Tag als Mor­gen­gruß zu­rück. Nur ein paar Mi­nu­ten spä­ter klin­gel­te mein Te­le­fon. Mei­ne Schwes­ter war dran und ich sag­te ihr, dass sie recht be­hal­ten hat­te und ich Zwil­lin­ge be­kä­me. Ei­nen Jun­gen und ein Mäd­chen. Sie hat­te mir tat­säch­lich mein Glück vor­aus­ge­sagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.