Mein Rat für Sie

SCHREI­BEN SIE AN: Erich Bau­er, Kenn­wort „Sor­gen“, Post­fach 1026, D-94152 Neu­haus/Inn. Fax: 0043 / (0) 7712 / 35850-21. E-Mail mit dem Kenn­wort „Sor­gen“an: astro­wo­che@mh-me­di­en.at

Astrowoche - - Ihre Sorgen Ihre Fragen -

Mo­ni­ka V., Ulm Wird er sich zu mir be­ken­nen oder liebt er mich gar nicht?

Ich (20.10.1952, 1 Uhr) ha­be nach 28 Jah­ren nun die Schei­dung ein­ge­reicht. Ich ha­be ei­nen äl­te­ren Mann (19.2.1945, 24 Uhr) ken­nen­ge­lernt, der aber sehr do­mi­nant ist und sich wünscht, dass ich mich in mei­ner Art et­was än­de­re. Ich bin sehr miss­trau­isch, ängst­lich und füh­le mich nicht im­mer von ihm ver­stan­den. Be­steht die Hoff­nung auf ei­ne ge­mein­sa­me Zu­kunft? Ist die Schei­dung der rich­ti­ge Weg?

Erich Bau­er meint Lie­be Mo­ni­ka, Ih­re Art brau­chen Sie wirk­lich nicht zu än­dern. Blei­ben Sie so, wie Sie sind. Wer sich mehr in To­le­ranz üben soll­te, ist Ihr neu­er Part­ner. Lie­be heißt, den an­de­ren so zu ak­zep­tie­ren, wie er ist. Lie­be Mo­ni­ka, die­ser Mann ist nicht der Rich­ti­ge für Sie. Im Part­ner­ver­gleich ver­bin­den sich auch Ih­re Son­nen über­haupt nicht. Hier kommt bald das Er­wa­chen, dass man ein­fach nicht zu­sam­men­passt. Sein Plu­to im Qua­drat zu Ih­rem Mond weist dar­auf hin, dass er Ih­nen ge-

gen­über sehr do­mi­nant und be­stim­mend auf­tritt; dies wird sich auch nicht le­gen, selbst wenn Sie ihm zu­lie­be be­stimm­te Din­ge an sich än­dern – im Ge­gen­teil! Le­ben Sie erst zu­sam­men, wird es nur schlim­mer – und Sie er­grei­fen bald die Flucht. Be­en­den Sie die­se Be­zie­hung. Soll­te die­ser Mann Aus­lö­ser für die Schei­dung ge­we­sen sein, so war das, so Leid es mir tut, die fal­sche Ent­schei­dung.

Ger­ti N., Co­burg Wie geht es bei mir be­ruf­lich wei­ter? Bin ich auf dem rich­ti­gen Weg?

Nach mei­ner Aus­bil­dung zur Kran­ken­schwes­ter ha­be ich (1. März 1979) bis Ok­tober 2016 ge­ar­bei­tet. Aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den muss­te ich auf­hö­ren zu ar­bei­ten. Bin seit De­zem­ber ge­schie­den. Die da­mit ver­bun­de­nen Schwie­rig­kei­ten ha­ben mich mür­be ge­macht. Ich ar­bei­te jetzt stun­den­wei­se in der am­bu­lan­ten Pfle­ge und war­te auf ei­ne fes­te An­stel­lung. Gleich­zei­tig weiß ich nicht, ob ich die­se Ar­beit noch ma­chen möch­te. Ich ha­be die Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge er­lernt und möch­te da­mit ar­bei­ten. Wird der Pfle­ge­be­ruf mei­ne Ar­beit blei­ben? Kann ich mit der

Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge ar­bei­ten oder so­gar bei­des kom­bi­nie­ren?

Erich Bau­er meint Lie­be Ger­ti, Sie ha­ben die Son­ne, Mer­kur und Mars in den Fi­schen. Men­schen mit viel Fi­sche-Be­set­zung sind oft als Kran­ken­pfle­ger und Ähn­li­ches zu fin­den. Da aber den Fi­schen auch die Fü­ße zu­ge­ord­net sind, ha­ben Sie auf al­le Fäl­le die rich­ti­ge Wahl ge­trof­fen, in­dem Sie die Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge er­lern­ten. Bei­des zu ver­bin­den wä­re für Sie die op­ti­ma­le Lö­sung. Ein gu­ter Zeit­punkt, um be­ruf­lich durch­zu­star­ten, wä­re ab Sep­tem­ber 2017.

Do­rith S., Aa­len Wel­che Be­deu­tung hat das Me­di­um Coeli? Und wo steht es bei mir im Horoskop?

Ich (12.6.1975, 8.20 Uhr) glau­be zwar et­was an die Astro­lo­gie, ver­ste­he die­se aber nicht ganz. Was ist ein Me­di­um Coeli und wo fin­de ich das in mei­nem Horoskop?

Erich Bau­er meint Lie­be Do­rith, ab­ge­kürzt heißt es auch das MC und be­deu­tet Him­mels­mit­te. Es sym­bo­li­siert den Be­ruf und die Be­ru­fung des Men­schen. Es steht für die Stel­lung in der Öf­fent­lich­keit und das An­se­hen. Das MC weist auf die Zu­kunft und auf das Le­bens­ziel, das ein Mensch er­rei­chen möch­te. Mit dem Me­di­um Coeli be­ginnt auch das 10. Haus. Men­schen mit ei­nem Wid­der-MC wie bei Ih­nen su­chen ei­nen Be­ruf, bei dem die Wid­der-Ener­gie zum Zu­ge kom­men kann. Fol­gen­de Be­rufs­grup­pen sind ei­nem Wid­der-MC zu­ge­ord­net: Tech­nik, Na­tur­wis­sen­schaf­ten, Op­ti­ker, Fri­seu­re, Zahn­heil­kun­de, Sport, Mi­litär.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.