Lie­ber Fisch,

Sie sind jetzt auf Er­folgs­spur! der

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Die­se Wo­che ha­ben Sie die Son­ne und ab Di­ens­tag Mer­kur an Ih­rer Sei­te. Jetzt sind Über­ra­schun­gen an­ge­sagt, und Sie wer­den aus der Re­ser­ve ge­lockt. Mit die­sem Mer­kur geht es für Sie dar­um, den ei­ge­nen Ho­ri­zont zu er­wei­tern und neue Er­fah­run­gen zu ma­chen. Sie sind jetzt auf der Er

folgs­spur. Am Mon­tag steht der Mond im St­ein­bock und Sie star­ten gut in die Wo­che. Al­les, was Sie an­pa­cken, ge­lingt schnell und un­kom­pli­ziert. Im Job sit­zen Sie am län­ge­ren He­bel. Sie ha­ben ei­nen Ver­bes­se­rungs­vor­schlag, der gut an­kommt und der hilft Geld ein­zu­spa­ren. Am

Di­ens­tag ist der Mond im St­ein­bock und Mer­kur wech­selt in den Stier. Da be­ginnt ei­ne er­folg­rei­che Zeit für Sie. Dann ist der Mond von 12.23 bis 19.51 Uhr in Pau­se. Da kön­nen Sie si­cher sein: Die An­ge­bo­te, die Sie heu­te be­kom­men, sind al­le nicht der Re­de wert. Am bes­ten, Sie hal­ten sich zu­rück. Au­ßer­dem sinkt Ihr Ener­gie­le­vel bei­na­he auf den Null­punkt. Al­les kos­tet viel Kraft, und ei­gent­lich ha­ben Sie über­haupt kei­ne Lust zu ar­bei­ten. Am Mitt­woch steht der Mond im Was­ser­mann. Das ist mit Un­ru­he ver­bun­den. Stän­dig wer­den Plä­ne über den Hau­fen ge­wor­fen und Sie müs­sen sich neu ori­en­tie­ren. Trotz­dem soll­ten Sie sich auf kei­nen Fall in Ihr Schne­cken­haus zu­rück­zie­hen! Sie ha­ben et­was bei­zu­steu­ern und soll­ten das auch tun! Auch der

Don­ners­tag wird nicht ganz ein­fach. Um Sie her­um herrscht Hek­tik und das zerrt an Ih­ren Ner­ven. Sie sind rich­tig ge­reizt und sind wo­mög­lich so­gar un­ge­recht je­man­dem ge­gen­über. Am Frei­tag be­fin­det sich der Mond in Ih­rem Stern­zei­chen. Sie sind wie­der mit der gan­zen Welt ver­söhnt. Sie ha­ben Ih­ren bes­ten Tag vor sich. Heu­te ge­lingt al­les, was Sie in die Hän­de neh­men. Heu­te wer­den Sie vom Schick­sal in Rich­tung Er­folg ge­schubst. Der Abend wird sehr sanft und ro­man­tisch. Sie ge­nie­ßen das in Vol­len Zü­gen. Auch am Sams­tag ist der Mond in Ih­rem ei­ge­nen Zei­chen. Be­trach­ten Sie Ihr Le­ben heu­te nicht da­nach, was Ih­nen fehlt, son­dern da­nach, was Sie ha­ben. Ver­glei­chen Sie sich nicht mit an­de­ren Men­schen, blei­ben Sie bei sich selbst. Am Abend soll­ten Sie mal wie­der ein Kon­zert oder ei­ne an­de­re Veran

stal­tung be­su­chen. Der Sonn­tag be­ginnt mit ei­ner Mond­pau­se, die bis 12.12 Uhr dau­ert. Dann steht der Mond im Wid­der, al­so Ih­rem 2. So­lar­haus. Sie ma­chen sich Ge­dan­ken um Ihr Geld und stel­len ei­nen Ein­nah­men­und Aus­ga­ben­plan auf.

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Das Lä­cheln, das du aus­sen­dest, kehrt zu dir zu­rück. In­di­sches Sprich­wort

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.