Die Rou­ti­ne durch­bre­chen

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

ZU­HAU­SE Die per­fek­te Mond­kon­stel­la­ti­on für ei­nen Groß­putz. Ei­nen Kris­tall­lüs­ter zu rei­ni­gen, ist auf­wen­dig. Man kann es sich aber auch ein­fa­cher ma­chen: Ei­nen Jo­ghurt­be­cher mit ei­nem Teil rei­nem Al­ko­hol und drei Tei­len Was­ser fül­len. Die Kris­tall­hän­ger ein­tau­chen, her­aus­neh­men und an der Luft trock­nen las­sen. So fun­keln sie wie­der, fus­sel­frei und ganz oh­ne Fin­ger­ab­drü­cke.

PFLAN­ZEN Aus­zeit, ver­schie­ben Sie das Gie­ßen we­gen der Schim­mel­ge­fahr lie­ber auf mor­gen.

SCHÖN­HEIT Zu den Trend­sty­lings in die­sem Jahr ge­hört der Un­do­ne-Look, sprich, die Haa­re dür­fen nicht wie ge­macht aus­se­hen, ver­wu­schelt ist er­wünscht. Der An­satz ge­hört glatt, mit Föhn oder Dif­fu­sor kommt Le­ben­dig­keit in die Län­gen, Pu­der und mat­te Sty­ling­pas­ten sor­gen für Grif­fig­keit. Zum Bei­spiel so: Hit­ze­schutz auf­s­prü­hen, gro­ße Par­ti­en ab Kopf­mit­te un­gleich­mä­ßig mit

Lo­cken­stab auf­dre­hen. Nicht aus­käm­men, nur mit Wachs in den Hän­den ein we­nig auf­lo­ckern.

ER­NÄH­RUNG Mög­lichst fett­arm heißt die De­vi­se des Ta­ges, al­so bit­te Düns­ten statt Bra­ten und viel Obst und Ge­mü­se ein­pla­nen.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Wer un­ter schwe­ren Bei­nen lei­det, soll­te die Ab­satz­hö­he der am häu­figs­ten ge­tra­ge­nen Schu­he ver­mes­sen, sie dür­fen we­der zu hoch, noch zu nied­rig sein. Um ge­schwol­le­ne Fü­ße und Knö­chel zu ver­mei­den, ist ein Ab­satz von zwei bis fünf Zen­ti­me­tern ide­al.

GE­FÜHL & SEE­LE Wenn Sie ei­nes heu­te nicht brau­chen kön­nen, dann ist es grau­er All­tag. Al­so nichts wie raus aus der Rou­ti­ne und ein­fach mal was aus­pro­bie­ren, und sei es auch nur ei­ne neue Ar­beits­me­tho­de!

KREA­TI­VI­TÄT Der Bal­kon soll mit wei­te­ren Pflan­zen be­stückt wer­den? Dies ist ein güns­ti­ger Ter­min, um sich Tipps zu ho­len und sich zu in- for­mie­ren, was es über­haupt al­les gibt. Den­ken Sie beim Kauf dar­an, die Stand­ort­an­sprü­che der Pflan­zen zu be­rück­sich­ti­gen – sei es von der Son­nen­be­strah­lung her oder vom Platz­ver­brauch. Und: Vie­le Knos­pen und ein gut durch­wur­zel­ter, feuch­ter Erd­bal­len sind Ga­rant für ei­ne lan­ge Blü­ten­pracht. Hän­de weg von Pflan­zen mit gel­ben Blät­tern, die ma­chen meist recht schnell schlapp!

MOND-MA­GIE Manch­mal fühlt man sich wie im Hams­ter­rad, im­mer die glei­che Rou­ti­ne. Um­so wich­ti­ger ist es, die Frei­zeit ab­wechs­lungs­reich zu ge­stal­ten, auch wenn es nach ei­nem lan­gen Ar­beits­tag Über­win­dung kos­tet. Ob Sie Freun­de tref­fen, ins Ki­no ge­hen oder ein Hob­by pfle­gen, Sie sam­meln neue Er­fah­run­gen und kom­men auf an­de­re Ge­dan­ken. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Im Team ar­bei­ten, aus der Rou­ti­ne aus­bre­chen, Pro­jek­te für die Zu­kunft ent­wer­fen, mit Tech­nik um­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.