Haus­mit­tel der Wo­che.

Lin­sen, so gut und so ge­sund.

Astrowoche - - Inhalt -

Die Lin­sen sind ei­nes der äl­tes­ten Tro­cken­ge­mü­se. Lin­sen wa­ren als Nah­rungs­mit­tel bei den Ägyp­tern sehr be­liebt. In Grie­chen­land und wei­ten Ge­bie­ten Ita­li­ens wa­ren Lin­sen als Nah­rungs­mit­tel für die un­te­ren Stän­de un­ent­behr­lich. Frü­her gal­ten Lin­sen eher als Ar­me-Leu­te-Es­sen, da sie lan­ge la­ger­bar, sehr sät­ti­gend und preis­wert sind. Aber jetzt ha­ben Sie auch den Weg in die fei­ne,ge­ho­be­ne Kü­che ge­fun­den. . Lin­sen blei­ben ei­nes der ge­halt­volls­ten Le­bens­mit­tel. 100 Gramm Lin­sen ent­hal­ten eben­so vie­le Ka­lo­ri­en wie 150 g ma­ge­res Fleisch oder 150 g Voll­korn­brot. Lin­sen ent­hal­ten viel Phos­phor, Ei­sen und fast al­le Vit­ami­ne der B-Grup­pe. Würzt man Lin­sen mit Sal­bei oder Boh­nen­kraut, sind Lin­sen bes­ser ver­träg­lich. Es gibt brau­ne, grü­ne, ro­te, gel­be und auch schwar­ze Lin­sen. Man­che wer­den mit der Scha­le an­ge­bo­ten und an­de­re sind ge­schält. Bei­de Va­ri­an­ten ha­ben ih­re Vor­tei­le. Die un­ge­schäl­ten Lin­sen sind nähr­stoff­rei­cher und ge­schmacks­in­ten­si­ver, da sich in der Scha­le die meis­ten Nähr­stof­fe und Aro­men be­fin­den. Die ge­schäl­ten Lin­sen hin­ge­gen sind leich­ter ver­dau­lich, was be­son­ders Men­schen mit ei­nem schwa­chen Ver­dau­ungs­sys­tem zu­gu­te­kommt. Für Ve­ge­ta­ri­er oder Ve­ga­ner sind Lin­sen die idea­le Ei­wei­ßquel­le. Lin­sen sind auch sehr pu­rin­reich und Men­schen mit Gicht soll­ten Lin­sen mei­den. Die Bal­last­stof­fe sor­gen zu­dem für ei­ne lang an­hal­ten­de Sät­ti­gung, ei­ne gu­te Ver­dau­ung und sie un­ter­stüt­zen das Im­mun­sys­tem, in­dem sie Gift­stof­fe aus dem Darm auf­neh­men und aus­schei­den. Aus Lin­sen las­sen sich def­ti­ge Ein­töp­fe, herz­haf­te Auf­stri­che, Br­at­lin­ge, köst­li­che Sa­la­te und vie­le an­de­re le­cke­re Spei­sen zau­bern.

Re­zept mit Lin­sen:

1. Ro­te-Lin­sen-Sa­lat Zu­ta­ten für ei­ne Par­ty mit 11 Per­so­nen: 1 Bund Lauch­zwie­beln, 2 Knob­lauch­ze­hen, 10 EL Oli­ven- öl, 500 g ro­te Lin­sen, 125 ml wei­ßer Bal­sa­mes­sig, 1-2 EL Zu­cker, Salz, Pfef­fer, 1 Topf Ba­si­li­kum

Zu­be­rei­tung: Lauch­zwie­beln put­zen, wa­schen, in fei­ne Rin­ge schnei­den. Knob­lauch schä­len, durch ei­ne Knob­lauch­pres­se drü­cken. 4 EL Oli­ven­öl er­hit­zen. Knob­lauch, Lauch­zwie­beln und Lin­sen dar­in an­düns­ten. Mit 1 1/2 Li­ter Was­ser ab­lö­schen. Zu­ge­deckt ca. 20 Mi­nu­ten ga­ren. Lin­sen even­tu­ell ab­gie­ßen. Es­sig, 6 EL Oli­ven­öl, Zu­cker, Salz und Pfef­fer ver­schla­gen. Lin­sen da­mit ab­schme­cken. Ba­si­li­kum wa­schen. Blät­ter in fei­ne Strei­fen schnei­den und un­ter den Lin­sen-Sa­lat he­ben.

Lin­sen ha­ben ei­nen ho­hen Ei­weiß­ge­halt und sind des­halb für Ve­ge­ta­ri­er und Ve­ga­ner gut ge­eig­net

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.