Lie­berWid­der, erst ab Mitt­woch geht berg­auf! es wirk­lich

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Die Son­ne im Sex­til und ab Mitt­woch auch Mer­kur sor­gen für Schwung, aber zwi­schen­durch ver­pas­sen Ih­nen die Mond­pau­sen ei­nen Dämp­fer. Sie brau­chen Ge­duld, Hart­nä­ckig­keit, aber auch die Be­reit­schaft, mal nach­zu­ge­ben, vor al­lem am Mitt

woch. Am Mon­tag ist der Mond von 10.58 bis 12.47 Uhr in ei­ner kur­zen Pau­se. Die dür­fen Sie nut­zen, um Klein­kram, der schon län­ger fäl­lig ist, zu er­le­di­gen. Dann nach der Mond­pau­se steht der Mond im Skorpion. Jetzt sind Sie gut dar­in, den Hin­ter­grün­den auf die Sch­li­che zu kom­men. Da sich der Mond auch noch in Ih­rem 8. So­lar­haus be­fin­det, ist es kei­ne gu­te Idee, sich über Geld in die Haa­re zu krie­gen. Ob es um Erb­schaf­ten geht oder um das Ein­kom­men Ih­res Part­ners, be­hal­ten Sie ei­nen küh­len Kopf, denn sonst kann sich aus ei­ner klei­nen Be­mer­kung ganz schnell ein Streit ent­wi­ckeln. Auch am

Di­ens­tag­bleibt der Mond im Skorpion und wei­ter­hin steht das The­ma Geld im Raum. Sie be­kom­men dies­be­züg­lich al­ler­dings heu­te Klar­heit. Sie fin­den die rich­ti­gen Wor­te, da­mit ei­ne be­stimm­te Sa­che nicht es­ka­liert. Am Mitt­woch fin­det den gan­zen Tag ei­ne Mond­pau­se statt, die Sie in Ih­rem Tun und Wir­ken aus­bremst. Das är­gert Sie, wenn Sie nicht so kön­nen, wie Sie möch­ten. Sie ha­ben ei­ne Men­ge an­ste­hen. Mer­kur, der heu­te in die Zwil­lin­ge wan­dert, kann sei­ne po­si­ti- ve Wir­kung für Sie noch nicht ent­fal­ten. Am Don­ners­tag ver­leiht Ih­nen der Mond im Schüt­zen Schwung und Op­ti­mis­mus und auch Mer­kur bringt neue Zu­ver­sicht – die Er­folgs­chan­cen stei­gen. Am Frei­tag­fin­det der Voll­mond im Schüt­zen in Ih­rem 9. So­lar­haus statt. Die­ser Voll­mond ver­leiht Ih­nen das Feu­er der Wahr­heit. Sie kön­nen jetzt er­ken­nen, was in Ih­rem Le­ben rich­tig läuft und was nicht. Sie kön­nen Ih­re lang­fris­ti­gen Zie­le ent­spre­chend mo­di­fi­zie­ren oder neu de­fi­nie­ren. Am Sams­tag fin­det ei­ne Mond­pau­se statt, die von 8.21 bis 13.37 Uhr dau­ert. Wenn Sie krea­ti­ve Ar­bei­ten zu er­le­di­gen ha­ben, soll­ten Sie die Zeit da­für jetzt un­be­dingt nut­zen, denn es ge­lingt Ih­nen be­son­ders gut, mit die­ser Mond­ener­gie aus dem Un­ter­be­wusst­sein zu schöp­fen. Am Sonn­tag ha­ben Sie es mit dem Mond im Steinbock zu tun. Das ist nicht ganz ein­fach. Wenn es Ih­nen ge­lingt, die­ses Wo­che­n­en­de zu ver­brin­gen, oh­ne ei­nen Streit, oh­ne Miss­mut, oh­ne dass Sie sich selbst grö­ße­re Sor­gen ma­chen, dann dür­fen Sie sich selbst auf die Schul­ter klop­fen.

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Die Hälf­te der Tat hat, wer be­gon­nen hat. Horaz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.