Wer­de ich trotz mei­nes Al­ters ei­ne Ar­beit fin­den?

Astrowoche - - Ihre Sorgen Ihre Fragen -

In mei­ner (6. Ju­li 1964, 9.20 Uhr) Fir­ma gab es ei­ne Um­struk­tu­rie-

rung. Seit­dem ist das Be­triebs­kli­ma sehr schlecht. Es gibt vie­le Krank­mel­dun­gen und auch ich muss mich zwin­gen, täg­lich zur Ar­beit zu fah­ren. Ich schrei­be be­reits Be­wer­bun­gen. Wer­de ich trotz mei­nes Al­ters noch was fin­den?

Erich Bau­er meint Lie­be Vera, der lau­fen­de Ju­pi­ter be­fin­det sich mo­men­tan in Ih­rem 2. Haus und so­mit steht er im Tri­gon zu Ih­rem 10. Haus. Sie soll­ten flei­ßig Be­wer­bun­gen wei­ter­schrei­ben, denn der Zeit­punkt, noch in die­sem Jahr et­was zu fin­den, ist sehr güns­tig für Sie. Sie ha­ben den Mond in den Zwil­lin­gen und Mars steht mit Ve­nus in Ih­rem 10. Haus. Ei­ne Ar­beits­lo­sig­keit se­he ich hier nicht, aber auch nicht, dass Sie län­ger die­sem Är­ger aus­ge­setzt sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.