SONN­TAG 18. JU­NI

Ab­neh­men­der Mond im Widder von 0.00 bis 24.00 Uhr

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

BE­SON­DE­RER TA­GES-ASPEKT Mond-Qua­drat-Mars 12.03 bis 14.03 Uhr Beim Mit­tag­es­sen wird es un­ge­müt­lich, wenn man nicht of­fen für die Mei­nung an­de­rer ist.

Er­hitz­te Ge­mü­ter

ZU­HAU­SE Wer län­ge­re Rad­tou­ren un­ter­nimmt oder re­gel­mä­ßig ins Sport­stu­dio geht, hat meist ei­ne prak­ti­sche Trink­fla­sche da­bei. Ha­ben sich in­nen ers­te brau­ne Rän­der ge­bil­det, so brau­chen Sie die Fla­sche nur mit Was­ser zu fül­len und ei­ne Rei­ni­gungs­ta­blet­te für die drit­ten Zäh­ne hin­ein­zu­ge­ben. Über Nacht wir­ken las­sen, am nächs­ten Mor­gen aus­spü­len.

PFLAN­ZEN Net­ze zur Vo­gel­ab­wehr schüt­zen Obst und Ge­mü­se vor tie­ri­schen Räu­bern. Die Net­ze soll­ten die Pflan­zen lü­cken­los ab­de­cken und seit­lich bis zum Bo­den ab­schlie­ßen, blaue Far­be wirkt ab­schre­ckend.

SCHÖN­HEIT Zwei Kaf­fee­löf­fel sind al­les, was man für ei­nen schö­nen Blick braucht. Die Löf­fel ein­fach für drei Mi­nu­ten ins Tief­kühl­fach le­gen. Dann mit den ge­wölb­ten Sei­ten an den in­ne­ren Au­gen­win­keln an­set­zen und fünf­mal mit sanf­tem Druck ent­lang in Rich­tung Schlä­fen strei­chen. Durch die Käl­te zie­hen sich die Blut-

ge­fä­ße zu­sam­men, Schwel­lun­gen und dunk­le Schat­ten ver­schwin­den. ER­NÄH­RUNG Man­che Men­schen glau­ben, oh­ne ei­nen Rie­sen­be­cher Kaf­fee kom­men sie nicht in die Gän­ge. Zu­min­dest in Sa­chen Ener­gie­haus­halt gilt aber, we­ni­ger ist mehr. Ei­ner Stu­die zu­fol­ge mun­tert Kof­f­e­in, in klei­nen Do­sen über den Tag ver­teilt, ef­fek­ti­ver auf und lässt ei­nen bes­ser durch­hal­ten als ei­ne oder we­ni­ger gro­ße Por­tio­nen.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Der 8er-Trick ist für die Au­gen be­son­ders an­ge­nehm nach vie­len St­un­den vor dem Fern­se­her, dem Com­pu­ter oder beim Le­sen: Schlie­ßen Sie die Au­gen und den­ken Sie an ei­ne gro­ße lie­gen­de Acht bzw. das Sym­bol für Unend­lich­keit. Fah­ren Sie mit Ih­rem Blick die Li­ni­en mehr­mals im und ent­ge­gen den Uhr­zei­ger­sinn nach. Da­bei soll­ten Sie auf­recht und ent­spannt sit­zen. Las­sen Sie die Lie­der noch et­wa fünf Se­kun­den ge­schlos­sen, dann lang- sam öff­nen. Das ent­spannt die Au­gen­mus­keln und macht frisch.

GE­FÜHL & SEE­LE Wer oh­ne­hin tem­pe­ra­ment­voll ist, könn­te heu­te leicht reiz­bar sein. Las­sen Sie sich da­von nicht ir­ri­tie­ren, ge­hen Sie not­falls ei­ge­ne We­ge, auch das ent­spannt.

KREA­TI­VI­TÄT Gäs­te bei der Gar­ten­par­ty und nicht ge­nug Stüh­le? Zur Not tut es auch die­se Lö­sung: Obst­kis­ten. Da­mit es sich ge­müt­lich sitzt, ein­fach ein Schaum­stoffs­tück pas­send zu­recht­schnei­den und in ei­ne Hül­le aus Wachs­tuch ge­ben. Wer mag, kann die Obst­kis­te vor­her noch in ei­nem schö­nem Weiß strei­chen.

MOND-MA­GIE Es ist Sonn­tag. Ach­ten Sie al­so dar­auf, sich nicht stres­sen zu las­sen, we­der von Un­ter­neh­mun­gen noch von an­de­ren Men­schen – blei­ben Sie in Ih­rer Mit­te. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Sich auf ele­gan­te Wei­se durch­set­zen, schlag­fer­tig re­agie­ren, sport­li­che Ak­ti­vi­tä­ten, sei­ne Gren­zen aus­lo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.