Der gro­ße Mond­ka­len­der.

Mond­tipps für die Be­rei­che Schön­heit, Haus­halt, Pflan­zen und mehr.

Astrowoche - - Inhalt -

Für die Wo­che vom 12. bis 18. Ju­ni

Bei schö­nem Wet­ter gibt es doch nichts Schö­ne­res, als mal wie­der schwim­men zu ge­hen. Wer noch nicht wie­der zu sei­ner Bi­ki­ni-Fi­gur zu­rück­ge­fun­den hat, kann die Pha­se des ab­neh­men­den Mon­des nut­zen, um ein paar über­flüs­si­ge Pfun­de los­zu­wer­den. Wer sich bei der Er­näh­rung kon­se­quent nach dem Mond rich­ten möch­te, soll­te auch dar­auf ach­ten, wel­che Tier­kreis­zei­chen der Mond ge­ra­de durch­wan­dert. Am Mon­tag steht in die­ser Wo­che der Mond im Steinbock, es emp­fiehlt sich, an die­sem Tag den Kon­sum von Salz ein­zu­schrän­ken. Im Zei­chen Wassermann, al­so in ei­nem Luft­zei­chen, steht der Mond von Di­ens­tag bis Don­ners­tag. Fet­te und Öle wer­den vom Kör­per in die­sem Zei­t­raum be­son­ders gut ver­wer­tet, man braucht al­so nicht un­be­dingt viel da­von. Wan­dert der Mond durch die Fi­sche, ist es rat­sam, we­ni­ger Koh­len­hy­dra­te zu sich zu neh­men – Fisch und Ge­mü­se statt Pas­ta, al­so. Last, but not least: Wan­dert der Mond durch ein Feu­er­zei­chen wie den Widder, soll­te man auf tie­ri­sches Ei­weiß mög­lichst ver­zich­ten – auch fleisch­los kann man ge­nie­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.