Die Ge­sund­heits­wo­che.

Der Cal­cit stärkt Ihr Selbst­ver­trau­en.

Astrowoche - - Inhalt -

D

ie Heil­stei­ne kön­nen durch ih­re ein­zig­ar­ti­gen Ei­gen­schaf­ten in be­son­de­rer Wei­se auf uns wir­ken. Sie neh­men Schwin­gun­gen auf und ge­ben Ener­gie und Schwin­gun­gen wei­ter. Je­der St­ein hat sei­ne ei­ge­nen In­for­ma­tio­nen und Fre­quen­zen. Setzt man die Kraft der Heil­stei­ne ge­zielt ein, in­dem man An­wen­dun­gen macht, dann kann sie ih­re Wir­kung be­son

ders gut ent­fal­ten. In un­se­rer Se­rie über Heil­stei­ne le­sen Sie de­ren Wir­kung, Heil­kraft auf den Kör­per, die Bot­schaft, die sie für uns ha­ben, wie man sie rei­nigt, auf­lädt und ent­lädt. Au­ßer­dem, wel­chen Stern­zei­chen sie zu­ge­ord­net sind. Die­se Wo­che stel­len wir Ih­nen den Cal­cit vor. Der St­ein, der neu­en Le­bens­mut schenkt.

Far­be:

Gelb­lich oran­ge, blau, grün, ro­sa und braun. Er ist oft durch­schei­nend.

Cal­cit – See­le und Ge­fühl:

Der Cal­cit be­lebt vor al­lem den Geist. Er schenkt Tat­kraft und bringt neu­en Schwung ins Le­ben. Au­ßer­dem stärkt er das Selbst­ver­trau­en, denn er hilft, po­si­ti­ve Er­leb­nis­se und Mo­men­te des Glücks wie­der ins Ge­dächt­nis zu ru­fen. Er be­flü­gelt, schenkt neue Ide­en und hilft da­bei, die­se auch schnell um­zu­set­zen. Der Cal­cit wirkt auf das Herz- cha­kra, das Halscha­kra und das Bauchcha­kra.

Sei­ne Heil­wir­kung auf den Kör­per:

Der Cal­cit wird auch der Bein­bruch­stein ge­nannt, da er sich po­si­tiv auf Kno­chen und Zäh­ne aus­wirkt. Er ist aber nicht nur ein Heil­stein, der be­reits bei be­ste­hen­den Krank­hei­ten un­ter­stüt­zend zu ärzt­li­chen The­ra­pi­en wirkt, son­dern wird ist als Vor­beu­gung von Kno­chen­krank­hei­ten und Ge­we­be­krank­hei­ten an­ge­se­hen. Der Cal­cit för­dert über­dies das Kno­chen­wachs­tum im All­ge­mei­nen. Die­ser Heil­stein wird aber auch zur Stär­kung des Herz-Kreis­lauf-Sys­tems ein­ge­setzt. Da es un­ter­schied­li­che Cal­cit-Ar­ten gibt, wer­den die­sen auch un­ter­schied­li­che Heil­wir­kun­gen nach­ge­sagt. Legt man z. B. ei­nen oran­ge­nen Cal­cit un­ter das Kopf­kis­sen, dann hilft er auch Kin­dern zu ei­nem ge­sun­den Kno­chen­bau. Der grü­ne Cal­cit stärkt zum Bei­spiel das Im­mun­sys­tem, er be­wahrt aber auch vor zu star­ker Schweiß­bil­dung so­wie vor Angst­schweiß. Um den Stoff­wech­sel zu ak­ti­vie­ren, kön­nen die bei­den Cal­cit­ar­ten Man­ga­no-Cal­cit und Ci­tri­no-Cal­cit ein­ge­setzt wer­den. Die­se bei­den Heil­stei­ne un­ter­stüt­zen die Ver­dau­ung und sta­bi­li­sie­ren den Säu­reBa­sen-Haus­halt. Zu­dem hat der Man­ga­no-Cal­cit ei­ne aus­glei­chen­de Wir­kung auf das Ge­müt.

Rei­ni­gen, ent­la­den, auf­la­den:

Der Cal­cit soll­te ein­mal pro Mo­nat un­ter flie­ßend lau­war­mem Was­ser ent­la­den und ge­rei­nigt wer­den. Lädt sich über Nacht mit ei­nem Berg­kris­tall wie­der auf.

An­wen­dung:

Wenn der Cal­cit di­rekt am Kör­per ge­tra­gen oder auf die ent­spre­chen­den Kör­per­stel­len auf­ge­legt wird, ent­fal­tet er sei­ne Wir­kung am bes­ten. Er kann auch als Heil­stein-Was­ser für die in­ne­re und äu­ße­re Ver­wen­dung be­nutzt wer­den. Der Cal­cit soll­te über ei­nen län­ge­ren Zei­t­raum von min­des­tens 6 Wo­chen ge­tra­gen wer­den.

Die Bot­schaft des Cal­cits:

Ich sor­ge da­für, dass du dei­ne Auf­ga­be im Le­ben fin­dest, und die­se mit Freu­de um­set­zen kannst. Ich füh­re dich auf sanf­te Wei­se zu neu­en We­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.