Ge­sund­heit der Wo­che.

Un­ter­funk­ti­on der Schild­drü­se? Mit die­sem Mond ge­hen Sie da­ge­gen an.

Astrowoche - - Inhalt - Astro­lo­gin Chris­ti­ne Schop­pa

Wenn der Mond im Stier steht, dann soll­ten Sie mal Ih­re Schild­drü­se che­cken las­sen. Vie­le lei­den un­ter ei­ner Un­ter­funk­ti­on und mer­ken es ewig lan­ge nicht. Die Sym­pto­me ei­ner Schild­drü­sen­un­ter­funk­ti­on sind fol­gen­de: Er­höh­tes Käl­te­emp­fin­den, ver­lang­sam­te Re­fle­xe, Ge­dächt­nis­schwä­che, de­pres­si­ve Ver­stim­mun­gen, Ge- wichts­zu­nah­me und ein er­höh­ter Cho­le­ste­rin­spie­gel, Mus­kel­schwä­che und Mus­kel­stei­fig­keit, sprö­de, brü­chi­ge Haa­re, ver­mehr­ter Haar­aus­fall, brü­chi­ge Nä­gel, Bläs­se, küh­le und tro­cke­ne Haut, hei­se­re, tie­fe Stim­me; lang­sa­me, ver­wa­sche­ne Spra­che, chro­ni­sche Ver­stop­fung, ver­lang­sam­ter Herz­schlag, er­nied­rig­ter, sel­ten er­höh­ter Blut­druck. Was man bei ei­ner Un­ter­funk­ti­on der Schild­drü­se selbst tun kann: Neh­men Sie täg­lich ei­nen bio­lo­gi­schen Mi­kro­nähr­stoff­kom­plex mit Ome­ga-3Fett­säu­ren, Se­len und ver­schie­de­nen Kräu­ter­ex­trak­ten zu sich, um die op­ti­ma­le Zell­ver­sor­gung mit al­len Mi­kro­nähr­stof­fen si­cher­zu­stel­len. Re­gel­mä­ßi­ger Sport hilft bei der Re­gu­la­ti­on des Im­mun­sys­tems und wirkt an­ti­ent­zünd­lich. Ge­hen Sie recht­zei­tig ins Bett und schla­fen Sie ge­nug, um Er­ho­lung und Re­ge­ne­ra­ti­on zu för­dern. Psy­cho­so­zia­le Fak­to­ren spie­len bei der Ent­ste­hung von Au­to­im­mun­er­kran­kun­gen wie Ha­shi­mo­to ei­ne über­ra­schend gro­ße Rol­le. In­for­mie­ren Sie sich um­fas­send über Ih­re Krank­heit. Rau­chen Sie nicht und trin­ken Sie nur we­nig Al­ko­hol.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.