Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Nep­tun macht den 4.6. und 5.6. to­tal ver­träumt. Sie ha­ben völ­lig un­rea­lis­ti­sche Plä­ne und es fehlt Ih­nen auch an Struk­tur. Da­mit kom­men Sie ganz schön ins Schleu­dern. Ju­pi­ter kann aber das Schlimms­te ver­hin­dern. Sa­turn sorgt beim 14.6. und 15.6. für Sta­gna­ti­on. Sie kom­men sich vor wie

in ei­nem Hams­ter­rad. Sie tun und ma­chen und stren­gen sich an und am En­de sind Sie kaum ei­nen Schritt wei­ter. Hal­ten Sie durch! Der Mond­kno­ten schickt den 17.6. und 18.6. in ei­ne freie, un­be­las­te­te Wo­che. Sie wis­sen nicht ge­nau, war­um, aber Sie füh­len sich, als hät­te man ei­ne Last von Ih­ren Schul­tern ge­nom­men. Ura­nus im Sex­til wirkt ex­trem an­re­gend auf den 18.6. und 19.6. Sie sind vol­ler Ta­ten­drang und wür­den Ihr al­tes Le­ben am liebs­ten hin­ter sich las­sen. Mer­kur in güns­ti­ger Po­si­ti­on, ver­sorgt den

16.6. bis 21.6. mit tol­len Ide­en und Ein­fäl­len. Sie dür­fen sich gleich auf die Su­che nach Mit­strei­tern für die Um­set­zung ma­chen. Mer­kur ist da­bei und hilft Ih­nen. Sie kom­men über­all gut an und ha­ben die ge­sam­mel­te Auf­merk­sam­keit bei sich. Die Son­ne ist ei­ne gran­dio­se Un­ter­stüt­zung für den

19.6. bis 21.6. Sie star­ten mit Schwung in die Wo­che und schaf­fen viel weg. Bra­vo! Kei­ne Tran­site ha­ben der 21.5. bis 3.6. und der 6.6. bis 13.6. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.