Selbst­lie­be

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

ZU­HAU­SE Wer ge­ra­de kei­ne Eier­wär­mer zur Hand hat, kann im­pro­vi­sie­ren: Die ge­koch­ten Eier ru­hen näm­lich auch warm und si­cher in ei­nem ein­fa­chen Ofen­hand­schuh.

PFLAN­ZEN Aus Mond­sicht ein güns­ti­ger Ter­min für die Aus­saat von Spi­nat und Kohl­ra­bi im Frei­land.

SCHÖN­HEIT Der zu­neh­men­de Mond hilft da­bei, tro­cke­ne Haut wie­der auf­zu­päp­peln. Hilf­reich ist ein sanf­tes En­zym­pee­ling und an­schlie­ßend ei­ne Feuch­tig­keits­mas­ke. Ach­ten Sie aber auch dar­auf, dass Sie mil­de Rei­ni­gungs­pro­duk­te ver­wen­den wie zum Bei­spiel ei­nen Schaum oder ei­ne Milch. Al­les an­de­re könn­te der Haut wert­vol­le Fet­te ent­zie­hen, die den Säu­re­schutz­man­tel sta­bil hal­ten.

ER­NÄH­RUNG Wer öf­ter in asia­ti­schen Le­bens­mit­tel­märk­ten un­ter­wegs ist, kennt ihn schon: Was­ser­spi­nat. Er hat ei­nen sehr mil­den Ge­schmack und lässt sich wie der an­de­re Spi­nat zu­be­rei­ten. So­fern die Stie­le noch zart sind, kön­nen auch sie ver­wen­det wer­den. An­ge­bra­ten mit Chi­li, Knob­lauch und Ing­wer und da­zu ei­ne Shrimpspas­te: ein Ge­nuss. Ein Tipp: Gut wa­schen und nicht län­ger als zwei Ta­ge im Kühl­schrank la­gern.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Bei Re­gel­schmer­zen hilft Ka­mil­le: Aus 1 EL Ka­mil­len­blü­ten und 500 ml Was­ser ei­nen Tee kochen. Ein Ge­schirr­tuch da­mit trän­ken, aus­wrin­gen und auf den Un­ter­leib le­gen. Mit Wärm­fla­sche und Hand­tuch und ab­de­cken, wir­ken las­sen, gleich ab­neh­men, wenn die Auf­la­ge kühl wird.

GE­FÜHL & SEE­LE An die­sem Tag ist es be­son­ders wich­tig, sich selbst gut zu be­han­deln. Tut man das, kommt man auch nicht so leicht in Ver­su­chung, an­de­re kon­trol­lie­ren oder aus­spio­nie­ren zu wol­len – denn das kä­me gar nicht gut an.

KREA­TI­VI­TÄT Wer vom Ur­laub am Meer träumt oder be­reits dort war, freut sich be­stimmt über ma­ri­ti- me Tisch-De­ko: He­ben Sie beim nächs­ten Obst­kauf den Beu­tel für die Oran­gen auf. Ein­fach über ein gro­ßes, glä­ser­nes Wind­licht zie­hen und mit ei­nem Schiffstau – das kann ei­ne Kor­del, Schnur oder ein Seil sein – fest­bin­den. Si­cher­heits­hal­ber Netz und Kor­del mit trans­pa­ren­tem Kle­be­strei­fen am Glas be­fes­ti­gen.

MOND-MA­GIE Sich selbst wert­zu­schät­zen, ist wich­tig für das ei­ge­ne Glück. Lei­der über­lässt man nur all­zu oft dem in­ne­ren Kri­ti­ker die Ober­hand und schafft es nicht, sich über das zu freu­en, was ist, was man hat, kann oder leis­tet. Um sich in Selbst­wert­schät­zung zu üben, kann man auch mal un­ge­wöhn­li­che We­ge ge­hen: Schrei­ben Sie sich selbst ei­nen Lie­bes­brief. Das mag an­fangs schwer fal­len, wirkt aber enorm. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Sei­ne Treue un­ter Be­weis stel­len, sich ganz ei­ner Sa­che hin­ge­ben, Me­di­ta­ti­on, in­ten­si­ve Ge­sprä­che füh­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.