Lie­ber Stier,

Sie sind et­was Be­son­de­res – be­geis­tert! man ist von Ih­nen

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Die­se Wo­che ha­ben Sie die Son­ne und Mars im Krebs an Ih­rer Sei­te. Da sie im freund­li­chen Sex­til zu Ih­rem Stern­zei­chen ste­hen, kön­nen Sie von ei­ner an­ge­neh­men Zeit aus­ge­hen. Le­dig­lich die ers­ten Ta­ge der Wo­che wer­den ein biss­chen schwie­rig. Aber Sie wis­sen, wie Sie da­mit um­ge­hen müs­sen. Ganz toll wird es ab Don­ners­tag, wenn der Mond sei­ne wohl­wol­len­den Ener­gi­en schickt. Sie strah­len Ru­he und Zuf­rie­den­heit aus und das sieht man Ih­nen auch an. An­de­re sind von Ih­rer Aus­strah­lung ganz an­ge­tan. Am

Mon­tag steht der Mond im Wassermann und da­mit im her­aus­for­dern­den Qua­drat zu Ih­rem Stern­zei­chen. Sie müs­sen sich an­stren­gen, um Ihr Ta­ges­pen­sum er­folg­reich hin­ter sich zu brin­gen. Da sich heu­te auch Son­ne und Plu­to in Op­po­si­ti­on tref­fen, be­kom­men Sie be­stimm­te ir­gend­wel­che Strei­te­rei­en mit, in die man Sie vi­el­leicht so­gar mit hin­ein­zie­hen möch­ten. Hal­ten Sie sich aber bit­te her­aus. Am Di­ens­tag bleibt der Mond im Wassermann und die Wir­kung von Son­ne und Plu­to ist auch noch spür­bar. Sie brau­chen er­neut ei­ne Men­ge Ge­duld. Las­sen Sie sich Zeit mit Ih­ren Vor­ha­ben, über­stür­zen Sie heu­te nichts. Auch wenn am

Mitt­woch der Mond im­mer noch im Qua­drat zu Ih­nen steht, füh­len Sie sich jetzt bes­ser. Sie kön­nen vor­mit­tags so­gar ei­ni­ges schaf­fen. Da aber dann in der Zeit von 14.42 bis 17.52 Uhr ei­ne Mond­pau­se statt­fin­det, soll­ten Sie am bes­ten nur Rou­ti­ne­ar­bei­ten tä­ti­gen. Mit neu­en Pro­jek­ten soll­ten Sie jetzt nicht be­gin­nen. End­lich dür­fen Sie am Don­ners­tag auf­at­men. Jetzt wird es deut­lich leich­ter. Der Mond be­zieht ei­ne freund­li­che Po­si­ti­on in den Fi­schen. Ir­gend­wer macht Ih­nen ei­ne Freu­de, vi­el­leicht be­kom­men Sie so­gar ein Geschenk. Auch am Frei­tag steht Ih­nen der Mond treu zur Sei­te. Und man sieht Ih­nen an, wie zu­frie­den Sie mit sich und al­lem an­de­ren sind. Man ist ger­ne in Ih­rer Nä­he. Ge­hen Sie doch am Abend aus, wenn Sie Sing­le sind, Sie fin­den je­man­den, der sich zu Ih­nen sehr hin­ge­zo­gen fühlt und auch Ih­nen geht es so. Am Sams­tag wen­det sich das Blatt, der Mond be­fin­det sich jetzt in Ih­rem 12. So­lar­haus. Da hat er nur noch Lust, sich zu­rück­zu­zie­hen. Ih­nen geht es da ganz ähn­lich. Aber am Nach­mit­tag knallt man ein Pro­blem vor Sie hin und Sie brau­chen Ih­re gan­ze Kraft und Aus­dau­er, um die Lö­sung zu fin­den. Auch der Sonn­tag wird nicht un­be­dingt Ihr Tag. Sie brau­chen viel Zeit für sich. Neh­men Sie sich die­se aber auch.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Der 26.4. bis 8.5. hat Pro­ble­me mit der Kom­mu­ni­ka­ti­on. Mer­kur steht im Qua­drat und macht so ei­ni­ges kom­pli­ziert. Kon­zen­trie­ren Sie sich auf die Fak­ten und ver­mei­den Sie Miss­ver­ständ­nis­se. Nep­tun im Sex­til hilft dem

4.5. und 5.5., Ent­schei­dun­gen aus dem Bauch her­aus zu tref­fen. Das ist

für ei­nen Stier nicht im­mer so ein­fach. Jetzt spü­ren Sie aber Ih­re in­ne­re Stim­me und hö­ren ihr ge­nau zu. Das dür­fen Sie öf­ter ma­chen. Es bringt Sie wei­ter und hilft Ih­nen bei schwie­ri­gen Ent­schei­dun­gen. Plu­to sorgt beim

9.5. und 10.5. da­für, dass Sie ganz kla­re Zie­le im Kopf ha­ben und auch wis­sen, wie Sie die­se Zie­le er­rei­chen kön­nen. Sie kom­men pri­vat wie be­ruf­lich rich­tig gut vor­an. Die Son­ne im Sex­til sorgt da­für, dass die Da­ten vom

9.5. bis 16.5. mit Ih­rer tol­len Aus­strah­lung ein­fach nichts falsch ma­chen kön­nen. Ein Mars-Sex­til sorgt da­für, dass sich die Mü­hen vom 14.5. bis

20.5. am En­de auch loh­nen. Sie pro­fi­tie­ren von Ih­rer Mars-Kraft. Mit ei­nem Mond­kno­ten-Qua­drat tun sich die Stier-Ge­bo­re­nen vom 17.5. und 18.5. nicht wirk­lich leicht. Sie sind so hin­und her­ge­ris­sen, wis­sen nicht, wo­hin mit sich, und ha­ben kei­ne Ah­nung, was falsch oder rich­tig ist. Su­chen Sie sich wei­sen Rat bei äl­te­ren Men­schen.

Kei­ne Tran­site ha­ben der 21.4. bis 25.4. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.