Tem­po­wech­sel

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

ZU­HAU­SE Die Po­wer heu­te reicht, um auch mal Mö­bel um­zu­stel­len und zu ver­rü­cken. Wenn schwe­re Mö­bel Ab­drü­cke im Tep­pich hin­ter­las­sen ha­ben, hilft Trick 17: Ein paar Eis­wür­fel drauf le­gen, schmel­zen las­sen und den Tep­pich nach dem Trock­nen ab­sau­gen.

PFLAN­ZEN Bis Mit­te Au­gust dau­ert die Ern­te­zeit der Kir­schen. So­bald sie süß und saf­tig schme­cken, müs­sen sie mög­lichst schnell vom Baum, da­mit sie wei­ter ihr Aro­ma be­hal­ten – al­so öf­ter mal nach­se­hen.

SCHÖN­HEIT Es hilft nichts, nach ei­ner Au­gen­ent­zün­dung soll­te man die Mas­ca­ra nicht mehr be­nut­zen. Sie ent­hält Bak­te­ri­en, die ei­ne Ent­zün­dung er­neut ent­ste­hen las­sen. Die ei­ge­ne Mas­ca­ra soll­te man üb­ri­gens auch nicht ver­lei­hen, auch dann er­höht sich die Bak­te­ri­en­über­tra­gungs­ge­fahr. Und: Wenn die Wim­pern­tu­sche brö­ckelt oder un­an­ge­nehm riecht, soll­te man ei­ne neue kau­fen. ER­NÄH­RUNG Die­se fruch­tig­schar­fe Ver­si­on ei­ner To­ma­ten­so­ße ver­wöhnt die Sin­ne und passt wun­der­bar zum Mond: Pü­rie­ren Sie ei­ne hal­be Man­go und las­sen Sie sie an­schlie­ßend in der To­ma­ten­so­ße mit­ko­chen. Ganz am Schluss ei­ne Chi­li­scho­te aus­krat­zen oder zum Pul­ver grei­fen und die So­ße da­mit wür­zen, ein we­nig Sah­ne da­zu, le­cker! GE­SUND­HEIT & FITNESSWenn die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen, ist es ganz wich­tig, aus­rei­chend zu trin­ken, da­mit das Blut flüs­si­ger wird und zir­ku­lie­ren kann. Zwei Li­ter soll­ten es täg­lich sein, idea­ler­wei­se Mi­ne­ral­was­ser oder Saft­schor­le. Oder Sie pro­bie­ren es wie im Orient mit lau­war­mem Pfef­fer­minz­tee, die ent­hal­te­nen äthe­ri­schen Öle wir­ken in­ner­lich küh­lend.

GE­FÜHL & SEE­LE Das Tem­po zieht merk­lich an. Rich­ten Sie sich da­nach, denn heu­te kön­nen Sie ei­ni­ges schaf­fen. Üb­ri­gens, abends bleibt noch ge­nug Ener­gie, um zu fei­ern.

KREA­TI­VI­TÄT See­ro­sen im Minit­eich: ein Traum, der sich leicht ver­wirk­li­chen lässt. Die Um­ran­dung für die Wan­ne kann man aus Bam­bus­stä­ben oder Holz­res­ten bas­teln. Den Bo­den mit Kies be­de­cken und die Wan­ne halb voll Was­ser gie­ßen. Die See­ro­sen ein­set­zen, bei­de soll­ten in ei­nem mit St­ei­nen be­schwer­ten Was­ser­pflan­zen­korb ste­hen. Rest­li­ches Was­ser ein­fül­len, Was­ser­hya­zin­then erst zum Schluss hin­ein­set­zen, sie schwim­men an der Ober­flä­che.

MOND-MA­GIE Je­der Mensch hat sei­nen ei­ge­nen Rhyth­mus, es macht al­so kei­nen Sinn, sich vom Part­ner oder der Fa­mi­lie et­was vor­schrei­ben zu las­sen, sei es nun das Ar­beits­tem­po oder wann und wie lan­ge Sie Pau­se ma­chen. Hö­ren Sie auf Ih­re In­tui­ti­on, wenn Sie un­si­cher sind. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Sich auf ele­gan­te Wei­se durch­set­zen, schlag­fer­tig re­agie­ren, sport­li­che Ak­ti­vi­tä­ten, Gren­zen aus­lo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.