Mein Rat für Sie

SCHREI­BEN SIE AN: Erich Bauer, Kenn­wort „Sor­gen“, Post­fach 1026, D-94152 Neu­haus/Inn. Fax: 0043 / (0) 7712 / 35850-21. E-Mail mit dem Kenn­wort „Sor­gen“an: astro­wo­che@mh-me­di­en.at

Astrowoche - - Ihre Sorgen Ihre Fragen -

Tat­ja­na V., Ber­lin Mein Sohn macht mir gro­ße Sor­gen – was soll ich tun?

Mein Sohn (6. Mai 2005, 18.10 Uhr) macht mir Sor­gen. Er macht die gan­ze Fa­mi­lie ver­rückt. Er schreit nur noch rum und be­lei­digt uns al­le. Er hat­te auch vor ei­ni­ger Zeit Pro­ble­me mit ei­ner Cli­que, von de­nen er stän­dig at­ta­ckiert wird. Er will so­gar mit dem Fuß­ball auf­hö­ren und geht nicht mehr so oft raus wie frü­her. Was ist mit ihm los? Wird es bes­ser und was sol­len wir tun?

Erich Bauer meint Lie­be Tat­ja­na, sei­ne Son­ne steht im Qua­drat zu Nep­tun, und das macht es ihm bis­wei­len et­was schwer, mit be­stimm­ten Si­tua­tio­nen um­zu­ge­hen. Ein star­ker Druck las­tet der­zeit auf ihn, der sich bei ihm in ver­ba­len Äu­ße­run­gen zeigt. Pu­ber­tät und ei­ne sehr star­ke Sternen­en­er­gie – das ist zu viel des Gu­ten. Ihr Sohn ist da­mit über­for­dert. Ihr Sohn lei­det auch un­ter Ängs­ten, die von die­sen Atta­cken her­rüh­ren. Re­den Sie mal mit den Leh­rern in der Schu­le, was es mit die­ser Cli­que auf sich hat. Fin­den Sie her-

aus, ob auch an­de­re Mit­schü­ler be­droht wer­den. Dank Mer­kur bringt ein Ge­spräch mit der Schu­le schon bald Bes­se­rung.

Yvon­ne T., Mann­heim Soll ich mich auf die­se Lie­be ein­las­sen?

Ich (25. Mai 1973, 8.09 Uhr) ha­be mich auf Kur in ei­nen Mann (23. Ju­li 1968, 20 Uhr) ver­liebt und er sich in mich. Wir füh­len uns wie ma­gisch zu­ein­an­der hin­ge­zo­gen. Wie sieht un­se­re Zu­kunft aus? Nach vie­len Ent­täu­schun­gen ha­be ich na­tür­lich wie­der Angst, dass es schief­ge­hen könn­te. Auch er hat die­se Angst, zu­mal er mit noch ei­ni­gen an­de­ren Pro­ble­men zu kämp­fen hat.

Erich Bauer meint Lie­be Yvon­ne, ich ha­be ei­nen Part­ner­ver­gleich zwi­schen Ih­nen bei­den er­stellt. Ih­re bei­den Son­nen ver­bin­den sich har­mo­nisch. Aber auch Ih­re Ge­fühls­welt ist mit dem Mond in den Fi­schen bei Ih­nen und mit dem Mond im Krebs bei ihm sehr emo­tio­nal. Und sein Mond trifft sich auch mit Ih­rem Ju­pi­ter. Das weist schon mal auf ein gu­tes Mit­ein­an­der hin. Las­sen Sie sich ru­hig auf das Aben­teu­er Lie­be ein. Ge­nie­ßen Sie es, ge­liebt und be­gehrt zu wer­den.

Dag­mar R., Ried Mein Kol­le­ge macht mir Är­ger – wie soll ich vor­ge­hen?

Ich (15. Au­gust 1981, 15.05 Uhr) ha­be seit ei­nem hal­ben Jahr ei­ne neue Ar­beit. Die Freu­de war sehr groß, zu­mal die Tä­tig­keit ge­nau zu mir passt. Aber nun taucht ein ganz gro­ßes Pro­blem auf. Ein Kol­le­ge schwärzt mich stän­dig we­gen ir­gend­wel­chen Sa­chen beim Chef an, die nicht den Tat­sa­chen ent­spre­chen. Vie­les da­von kann ich aber nicht be­wei­sen, ich bin hilf­los aus­ge­lie­fert. Was soll ich tun?

Erich Bauer meint Lie­be Dag­mar, Sie müs­sen als Ers­tes mit Ih­rem Chef spre­chen und ihm sa­gen, dass Sie nicht schuld sind an den Din­gen, die vor­fal­len und die Ih­nen Ihr Kol­le­ge in die Schu­he schie­ben möch­te. Auf Dau­er hal­ten Sie die Si­tua­ti­on nicht durch. Das müss­te hel­fen, zu­mal der lau­fen­de Ju­pi­ter Ih­ren MC as­pek­tiert und so­mit die Lö­sung ei­nes Pro­blems im be­ruf­li­chen Be­reich an­zeigt.

Na­di­ne V., Linz Fin­de ich bald wie­der Ar­beit?

Ich (13. Ju­li 1985, 10 Uhr) bin ar­beits­los. Ich ha­be schon et­li­che Be­wer­bun­gen ge­schrie­ben, aber bis­her nur Ab­sa­gen er­hal­ten. Mei­ne Zu­kunfts­angst wird von Tag zu Tag grö­ßer. Wer­de ich bald Ar­beit fin­den?

Erich Bauer meint Lie­be Na­di­ne, der lau­fen­de Ju­pi­ter steht güns­tig zu Ih­rem Be­rufs­haus. Sie wer­den si­cher schon in den nächs­ten Wo­chen ei­ne neue Ar­beit fin­den, da bin ich mir ganz si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.