Die­ser Mond schenkt Ih­nen ei­ne 2. Chan­ce!

Neue Ge­füh­le, neu­es Selbst­ver­trau­en, neu­er Op­ti­mis­mus, neue Lie­be, neu­er Er­folg.

Astrowoche - - Das Thema Der Woche -

WID­DER

Sie spü­ren ei­ne in­ne­re Auf­bruch­stim­mung, et­was muss ge­sche­hen, sich ver­än­dern. Der ma­gi­sche Mond steht in ei­nem be­flü­geln­den Sex­til zu Ih­nen, treibt Sie an. Viel­leicht ha­ben Sie bis­her Rück­schlä­ge ein­ge­schüch­tert, vom Weg ab­ge­bracht. Ste­hen Sie wie­der zu sich, zu Ih­ren Träu­men und Zie­len, ha­ben Sie kei­ne Angst vor Kon­flik­ten und scheu­en Sie kein Ri­si­ko. Sie wer­den jetzt viel er­rei­chen, be­son­ders im Be­ruf und bei Ge­schäf­ten. Der Mond spielt Ih­nen ei­ne groß­ar­ti­ge Chan­ce zu. Neh­men Sie die Her­aus­for­de­rung an. Sie wer­den an ihr wach­sen. Sie be­geg­nen ei­nem Men­schen, der Ih­nen bei­steht. Ihr idea­ler Kampf­ge­fähr­te.

STIER

Sie ste­hen un­ter Druck, der ma­gi­sche Mond übt im fes­seln­den Qua­drat et­was Zwang­haf­tes auf Sie aus, der Sie zu ei­nem Be­frei­ungs­schlag ver­führt – von all Ih­ren stän­di­gen, quä­len­den Ängs­ten um Ih­re Exis­tenz, um die fi­nan­zi­el­le Si­cher­heit. Ih­re Stär­ke liegt aber nicht in den spon­ta­nen Er­fol­gen. Üben Sie sich in Ge­duld, auch vor Ih­rer gro­ßen zwei­ten Chan­ce: Sie wer­den sich mit Be­harr­lich­keit ei­nen Le­benstraum er­fül­len. Set­zen Sie auf Ihr ganz per­sön­li­ches Ge­spür für Geld und Er­folg. Ei­ne un­er­war­te­te Wen­dung wird Ih­nen den Weg eb­nen. Las­sen Sie kei­ne Zwei­fel auf­kom­men, blei­ben Sie stur.

ZWIL­LIN­GE

Ei­gent­lich läuft al­les per­fekt, der ma­gi­sche Mond im Tri­gon hebt Ih­re Stim­mung. Le­bens­freu­de schäumt über. Aber Sie sind mit Ih­rem Job nicht mehr zu­frie­den, nicht rich­tig ge­for­dert. Und auch die pri­va­te Si­tua­ti­on ist in Rou­ti­ne er­starrt. Das drängt Sie zu ei­nem spon­ta­nen Ent­schluss, nicht un­ge­fähr­lich, aber Ih­re gro­ße zwei­te Chan­ce – für die Ih­nen der Mond ei­nen be­son­de­ren Glücks­mo­ment zu­spie­len wird. Ei­ne neue Auf­ga­be, in der oh­ne­hin Ih­re Stär­ke liegt: Raus aus dem ge­wohn­ten Le­ben, an­pa­cken, an sich glau­ben, un­ter­stützt von Ih­ren Freun­den und star­ken Hel­fern aus der Fa­mi­lie. Sie wer­den jetzt spü­ren, wie­viel das Wert ist und sich durch­set­zen. In der Selbst­ent­fal­tung liegt die Er­fül­lung.

KREBS

Neh­men Sie Ih­re zwei­te Chan­ce an, auch wenn Ih­nen viel­leicht im Mo­ment der rich­ti­ge Mut da­zu fehlt, weil der ma­gi­sche Mond in ei­nem ziem­lich küh­len Ver­hält­nis zu Ih­nen steht. Sie nicht an­treibt. Schein­bar ein Zu­fall spielt Ih­nen die Mög­lich­keit zu, Ihr Glück, Ihr Ge­fühl von Ge­bor­gen­heit und Hei­mat zu fes­ti­gen. Den fes­ten Platz in Ih­rer Welt für Ih­re Fa­mi­lie auf Dau­er zu si­chern. Ih­re zwei­te Chan­ce ist ei­ne ein­ma­li­ge Ge­le­gen­heit viel­leicht durch ei­ne un­er­war­te­te Erb­schaft, ei­ne glück­li­che Fü­gung im Be­ruf, ein ei­ge­nes Zu­hau­se zu er­wer­ben oder es zu si­chern. Sie wer­den in je­der frem­den Stadt nur un­glück­lich. Da wo Sie sind, ist es rich­tig – und die­sen Platz gilt es zu er­obern. Schon in die­sem ma­gi­schen Mo­nat Au­gust.

LÖ­WE

Viel­leicht ha­ben Ih­nen bis­her all­zu star­ke Wi­der­stän­de im Be­ruf und in Ih­rer Ge­sell­schaft das Selbst­ver­trau­en ge­raubt. Und Sie sind zum et­was mür­ri­schen, sehr spar­sa­men Ein­zel­gän­ger ver­küm­mert. Nicht Ih­re Rol­le. Sie ge­hö­ren in den Mit­tel­punkt, Sie ge­hö­ren an die Macht. Und die­se Po­si­ti­on wird Ih­nen jetzt der ma­gi­sche Mond zu­spie­len – in be­flü­geln­der, her­aus­for­dern­der, an­trei­ben­den Op­po­si­ti­on zu Ih­rem Stern­zei­chen. Sie sind ein Glücks­kind. Sie brau­chen die Füh­rungs­rol­le in der Ge­sell­schaft und im Be­ruf, zu der Ih­nen jetzt ein Glücks­mo­ment ver­hel­fen wird. Sie ha­ben Er­folg oder Sie wach­sen zum glück­li­chen Zen­trum Ih­rer Fa­mi­lie her­an, ge­liebt und be­wun­dert.

JUNG­FRAU

Las­sen Sie sich nicht Ih­re Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten aus­re­den. Auch wenn Ih­re Ge­nau­ig­keit und Ih­re Zu­ver­läs­sig­keit, Ih­re Kri­tik­sucht und Ihr Per­fek­tio­nis­mus manch­mal un­be­quem sind, be­son­ders für an­de­re, die sich in ein Cha­os ver­stri­cken. Für sich, für Ih­re Mit­ar­bei­ter und Ih­re Fa­mi­lie end­lich den rich­ti­gen Weg zu fin­den, dar­in be­steht Ih­re zwei­te Chan­ce, die Sie jetzt er­folg­reich nut­zen wer­den, auch wenn der ma­gi­sche Mond in ei­ner sehr küh­len Be­zie­hung zu Ih­rem Stern­zei­chen steht. Sie wer­den Zie­le er­rei­chen, von de­nen Sie nur träu­men. Ei­ne zu­fäl­li­ge Fü­gung bringt Sie mit Men­schen zu­sam­men, die hin­ter Ih­rem krea­ti­ven Geist ste­hen und die mit Ih­nen viel Geld ver­die­nen.

WAA­GE

Sie ha­ben ein enor­mes krea­ti­ves Ta­lent, ei­nen groß­ar­ti­gen

Kunst­sinn, der viel­leicht in den Kämp­fen des All­tags, in der Rou­ti­ne im Be­ruf ver­drängt, zur Sei­te ge­scho­ben, ein­ge­schlä­fert wur­de. Ih­re Ta­len­te wa­ren nicht ge­fragt, die sich jetzt im star­ken Tri­gon zum ma­gi­schen Mond ent­fal­ten kön­nen. Ih­re gro­ße, ein­ma­li­ge zwei­te Chan­ce: Ei­ne be­son­de­re Fü­gung, viel­leicht ein Film im Fern­se­hen, ei­ne zu­fäl­li­ge Be­mer­kung in ei­nem be­lausch­ten Ge­spräch, ma­chen Sie auf ei­ne Mög­lich­keit auf­merk­sam, Ih­re Ta­len­te zu ent­fal­ten und sich zu ver­wirk­li­chen. Las­sen Sie sich da­bei nicht von der Kon­kur­renz ein­schüch­tern, auch wenn Ih­nen die­ser Kampf gar nicht ent­spricht. Sie sind bes­ser, Sie schaf­fen al­les.

SKOR­PI­ON

Sie füh­len sich un­ter Druck ge­setzt, vom Chef, viel­leicht so­gar vom Part­ner. Der ma­gi­sche Mond steht im fes­seln­den Qua­drat zu Ih­nen, lie­fert Sie den Lau­nen an­de­rer Men­schen aus. Ver­fal­len Sie selbst jetzt nicht der Ver­su­chung ei­nes wü­ten­den Be­frei­ungs­schlags, den Sie nur be­reu­en könn­ten. Ih­re zwei­te Chan­ce be­ruht auf Ih­ren enor­men See­len­kräf­ten, mit de­nen Sie Freun­de, Part­ner und selbst den Chef für sich ge­win­nen und ein­neh­men kön­nen. Sie wer­den sich durch­set­zen, ei­nen Traum ver­wirk­li­chen, ein Ziel er­rei­chen, das sie schon lan­ge mit sich her­um­schlep­pen und das Ih­nen ganz be­son­ders am Her­zen liegt. Glau­ben Sie an sich, glau­ben Sie an die­se Mög­lich­keit – dann wer­den Sie es schaf­fen. Es fügt sich jetzt al­les wie von selbst, wie von En­geln ge­führt.

SCHÜT­ZE

Der ma­gi­sche Mond be­flü­gelt Sie in ei­nem star­ken Sex­til. Aber viel­leicht füh­len Sie sich ge­ra­de jetzt in Ih­rem Be­ruf un­glück­lich, un­ge­recht be­han­delt vom Chef. Was Ih­rem tie­fen Be­dürf­nis nach Ge­rech­tig­keit, dem ge­ra­de Sie ein Le­ben lang nach­hän­gen, wi­der­strebt. Ih­re zwei­te Chan­ce be­ruht auf ei­nem Part­ner, der Sie jetzt in die Ar­me nimmt, der Ih­re Wut be­sänf­tigt und mit Ih­nen ei­nen pri­va­ten Le­benstraum ver­wirk­licht. Sie ver­mis­sen die­ses Ge­fühl von Ge­bor­gen­heit, von Ge­mein­sam­keit? Der ma­gi­sche Mond wird Sie zu die­sem pri­va­ten Glück füh­ren, dem Sie bis­lang viel­leicht so­gar selbst aus dem Weg ge­gan­gen sind – aus Angst vor ei­ner zu en­gen Bin­dung, aus Angst um Ih­re Frei­heit.

ST­EIN­BOCK

Sie ha­ben sich oft zu we­nig zu­ge­traut, fast ein hal­bes Le­ben lang. Das mach­te Sie mit Ih­rer ei­ser­nen Be­harr­lich­keit, mit Ih­rem Fleiß und Ih­rer Kon­se­quenz zu ei­nem ge­schätz­ten Mit­ar­bei­ter, aber mehr auch nicht. Ih­rer star­ken Per­sön­lich­keit, Ih­rer ganz na­tür­li­chen Au­to­ri­tät ent­spricht aber ei­ne ganz an­de­re Rol­le, zu der Ih­nen jetzt Ih­re zwei­te Chan­ce ver­hel­fen kann. Sie kön­nen Men­schen do­mi­nie­ren, Sie gleich­zei­tig mo­ti­vie­ren, för­dern und len­ken – und nicht nur der ewi­ge Zwei­te sein, der im Hin­ter­grund steht und die Ar­beit macht. Ha­ben Sie kei­ne Angst, trau­en Sie sich Gro­ßes zu, er­grei­fen Sie die Mög­lich­keit, die sich jetzt bie­tet. Spie­len Sie sich in den Mit­tel­punkt. Sie be­kom­men, was Sie sich er­träum­ten.

WAS­SER­MANN

Es ist Ih­re St­un­de, mit dem ma­gi­schen Mond im ei­ge­nen Stern­zei­chen wer­den Sie al­les er­rei­chen, was Sie sich er­träu­men. Viel­leicht auch nur voll­kom­men un­be­wusst – denn Sie sind bis­lang da­von­ge­lau­fen vor dem, was Ihr gro­ßes Glück ist, Ih­re zwei­te Chan­ce ist. Ihr Drang nach Frei­heit brach­te Ih­nen bis­lang schon ei­ni­ge ge­schei­ter­te Be- zie­hun­gen ein. Jetzt wird Ih­nen der Mond zei­gen, wie tief das Glück ei­ner er­füll­ten Be­zie­hung sein kann, in der Sie Ih­re Pro­ble­me, Ih­re Sor­gen und Ih­ren Kum­mer nicht mehr al­lei­ne tra­gen müs­sen, son­dern tei­len kön­nen. Ent­de­cken Sie die­ses er­he­ben­de Ge­fühl, da­heim an­ge­kom­men zu sein, auf­ge­ho­ben, ver­wur­zelt, glück­lich.

FI­SCHE

Viel­leicht ha­ben Sie manch­mal das Ge­fühl, das vie­le quält: Sie ver­trö­deln Ihr Le­ben mit ei­nem Job, mit ei­nem All­tag, der nicht zu Ih­nen ge­hört, Ih­nen auf­ge­zwun­gen wur­de. Geld ver­die­nen, Träu­me ver­ges­sen, weg­schie­ben, ver­drän­gen. Ob­wohl der ma­gi­sche Mond in ei­ner sehr küh­len Ver­bin­dung zu Ih­rem Stern­zei­chen steht, spielt er Ih­nen ei­ne gro­ße zwei­te Chan­ce zu, sich selbst zu ver­wirk­li­chen, Ih­re über­sinn­li­chen Fä­hig­kei­ten zu nut­zen, Ih­re künst­le­ri­schen Ta­len­te zu le­ben. Sie ste­hen jetzt vor der Mög­lich­keit, sich mit Ih­ren wah­ren Stär­ken durch­zu­set­zen. Be­frei­en Sie sich von den Fes­seln des All­tags, Sie wer­den die Men­schen aus den Gren­zen der ma­te­ri­el­len Welt hin­aus­füh­ren, in ei­ne bes­se­re. Sie le­ben, was Sie wirk­lich kön­nen.

Das ers­te ma­gi­sche Er­eig­nis in die­sem Au­gust: ei­ne par­ti­el­le Mond­fins­ter­nis am 7. Au­gust um 20.12 Uhr. Es ist der Schat­ten der Er­de, der den Mond ver­dun­kelt. Weil der bei uns nicht so früh auf­geht, wer­den Sie nur ei­nen Teil der Fins­ter­nis se­hen – in Wi­en bes­ser als auf Sylt. Na­tür­lich hängt das auch vom Wet­ter ab. Weil der Mond die kos­mi­sche Mut­ter un­se­rer Ge­füh­le ist, wer­den un­se­re Emo­tio­nen bei der Fins­ter­nis ver­stärkt. Sie se­hen, füh­len kla­rer, was Ih­nen neue We­ge er­öff­net, auch zu ei­nem glück­li­chen Neu­an­fang. Auch zur 2. Chan­ce

Die Mond­fins­ter­nis lässt un­ser Herz schnel­ler klop­fen, weil un­se­re Ge­füh­le über­schäu­men. Es kommt zu die­sem kos­mi­schen und as­tro­lo­gi­schen Phä­no­men, wenn der Mond auf sei­ner Um­lauf­bahn durch den Schat­ten glei­tet, den die Er­de (von der Son­ne be­schie­nen) wirft. Da­zu müs­sen Son­ne, Er­de und der Mond auf ei­ner Li­nie ste­hen, wie das beim Voll­mond im­mer ge­ge­ben ist. Dies­mal beim Voll­mond im Was­ser­mann. Durch das Licht der Son­ne, wirft die Er­de ei­nen Schat­ten, der sich bis zu 1,4 Mil­lio­nen Ki­lo­me­ter in den Raum er­streckt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.