Ge­sund­heit der Wo­che.

Die­ser Mond macht schlaf­los.

Astrowoche - - Inhalt - Astro­lo­gin Chris­ti­ne Schop­pa

Wenn der Mond im Lö­wen steht, dann spielt oft der Kreis­lauf ver­rückt und man lei­det auch un­ter Schlaf­lo­sig­keit. Die Ur­sa­chen sind meist Stress, Är­ger und Kum­mer. Sor­gen Sie für ei­ne ge­wis­se Re­gel­mä­ßig­keit in Ih­rem Le­ben. Hier ein paar Tipps, da­mit Sie wie­der bes­ser schla­fen kön­nen: 1. Ver­mei­den Sie Mit­tags­schläf­chen, be­son­ders am spä­ten Nach­mit­tag. 2. Ach­ten Sie dar­auf, nicht auf dem So­fa vor dem Fern­se­her ein­zu­schla­fen. 3. Neh­men Sie ein ent­span­nen­des Bad, be­vor Sie zu Bett ge­hen. 4. Hö­ren Sie lei­se und be­ru­hi­gen­de Mu­sik. 5. Es­sen Sie spät abends kei­ne schwer ver­dau­li­chen und kei­nes­falls zu­cker­hal­ti­ge Snacks mehr. 6. Ver­mei­den Sie stres­si­ge Dis­kus­sio­nen in der Fa­mi­lie kurz vor der Schla­fens­zeit und ge­hen Sie nicht schla­fen, be­vor Sie sich nicht wie­der ver­tra­gen ha­ben oder ge­mein­sam fest­ge­legt ha­ben, wann Sie sich am nächs­ten Tag um die Klä­rung der Din­ge küm­mern wer­den. 7. Wenn Ihr Part­ner grund­sätz­lich spä­ter schla­fen geht als Sie oder an­de­re An­ge­wohn­hei­ten hat, die Sie per­sön­lich als stö­rend emp­fin­den (lan­ge le­sen, schnar­chen, etc.), soll­ten Sie sich über­le­gen, ob es nicht die Mög­lich­keit gibt, dass Sie sich, wenn mög­lich, ein ei­ge­nes Schlaf­zim­mer ein­rich­ten. 8. Ihr Schlaf­zim­mer soll­te gut be­lüf­tet, ru­hig und dun­kel sein. 9. Ach­ten Sie auf war­me Fü­ße! 10. Der Duft von Va­nil­le oder La­ven­del wirkt eben­falls schlaf­för­dernd.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.