Haut­pfle­ge

Astrowoche - - Der richtige Zeitpunkt für alles, was Sie bewegt. -

ZUHAUSEEin Muss im Som­mer: Prü­fen Sie nach, ob die Be­häl­ter für Bio- und Rest­müll im­mer gut ver­schlos­sen sind. Re­gel­mä­ßig lee­ren und ein­mal die Wo­che bit­te mit hei­ßem Was­ser und Rei­ni­gungs­mit­tel aus­wa­schen, da­mit sich Kei­me gar nicht groß ver­meh­ren kön­nen.

PFLAN­ZEN Die Mond­kon­stel­la­ti­on be­güns­tigt das Pflan­zen von Na­del­ge­höl­zen und Im­mer­grü­nen.

SCHÖN­HEIT Un­ter Ein­fluss des St­ein­bock-Mon­des wir­ken Pfle­ge­maß­nah­men für die Haut wah­re Wun­der. Bei Wär­me soll­te die Pfle­ge we­der zu dick­flüs­sig noch zu fett­hal­tig sein, aber trotz­dem al­le wich­ti­gen Nähr­stof­fe ent­hal­ten. Für den rei­fe­ren Teint emp­fiehlt sich ei­ne leich­te Cre­me mit Q 10 oder Hyaluronsäure, die Ta­ge­screme soll­te zu­dem ei­nen Licht­schutz­fak­tor ent­hal­ten.

ER­NÄH­RUNG Egal, wo­mit man ein Schnit­zel pa­niert, al­so Sem­mel­brö­sel, Kräu­ter oder Nüs­se, die Pa­na-

de soll ver­hin­dern, dass Fleisch­saft aus­tritt – des­halb im­mer al­les gut an­d­rü­cken. Au­ßer­dem wich­tig: Ist das Fleisch erst­mal pa­niert wor­den, soll­te es auch so­fort ge­ba­cken wer­den. Lie­gen die Schnit­zel län­ger, be­ginnt die Pa­na­de, Was­ser zu zie­hen. Es spritzt beim Ba­cken und die Pa­na­de wird nicht rich­tig knusp­rig.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Ein Re­zept aus der Na­tur­me­di­zin ge­gen Ge­lenk­schmer­zen: ein Chi­li-Ing­werQuark­wi­ckel. 4 EL kal­ter Ma­ger­quark, 1 EL Spei­sel­ein­öl, 5 cm klein ge­schnit­te­ner Ing­wer und 1 TL Chili­pul­ver ver­rüh­ren. Die Mas­se auf das schmer­zen­de Ge­lenk auf­tra­gen. Mit ei­ner Frisch­hal­te­fo­lie ab­de­cken, 30 Min. ein­wir­ken las­sen. Der Wi­ckel wirkt schmerz­stil­lend, ent­zün­dungs­hem­mend, lin­dert Schwel­lun­gen und för­dert die Be­weg­lich­keit des Ge­lenks.

GE­FÜHL & SEE­LE Sie ha­ben ein Händ­chen fürs Prak­ti­sche. Ob Sie ei­nen Be­hör­den­gang vor sich ha­ben, ein All­tags­pro­blem lö­sen oder selbst zum Werk­zeug grei­fen müs­sen, Sie meis­tern al­les mit Ele­ganz.

KREA­TI­VI­TÄT Platz ist auch in der kleins­ten Hüt­te. Hin­ter das (aus Span­plat­ten ge­zim­mer­te) Kopf­teil des Bet­tes lässt sich ein Roll­con­tai­ner ver­ste­cken. Die Holz­flä­chen des Kopf­teils mit Ta­pe­te be­kle­ben oder mit Pols­terv­lies samt Mö­bel­stoff be­span­nen. Der Roll­con­tai­ner be­steht aus Span­plat­ten in U-Form, ei­ne Rück­wand samt Ha­ken, Griff und vier Mö­bel­rol­len dran­schrau­ben.

MOND-MA­GIE An die­sem Tag neigt man da­zu, ho­he An­sprü­che an sich selbst zu stel­len – nur um dann ent­täuscht zu sein. Ma­chen Sie sich klar: Gut ist gut ge­nug. Wich­tig ist nur, dass Sie Ihr Bes­tes ge­ben, Per­fek­ti­on ist eher was für Stre­ber. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Auf­räu­men, sei­nen Pflich­ten nach­kom­men, zu sei­nem Wort ste­hen, Ge­nau­ig­keit, um­sich­tig han­deln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.