Kar­maSon­ne: Sie ver­brennt Ih­ren gan­zen Kum­mer

Astrowoche - - Das Thema Der Woche -

Was Sie ver­folgt wie ein al­ter Fluch, was Sie oft ge­nau das Fal­sche tun lässt, kön­nen Sie jetzt hin­ter sich las­sen. Sie wer­den es in den Mi­nu­ten der Son­nen­fins­ter­nis selbst spü­ren, ein be­frei­en­des Ge­fühl er­fasst die Men­schen. Die schwar­ze Kar­ma-Son­ne schickt uns ih­re Ener­gi­en, die Ih­ren gan­zen Kum­mer ver­bren­nen.

WID­DER

Sie muss­ten schon im­mer um al­les kämp­fen, auch in frü­he­ren Le­ben schon und viel­leicht ge­nau­so in Ih­rer Kind­heit. Das hat Ih­re un­ge­stü­me, ent­waff­nend ehr­li­che Art ge­prägt, die Sie im­mer wie­der in Streit, Zer­würf­nis­se und un­über­leg­te Ent­schei­dun­gen treibt. Die Sie spä­ter be­reu­en. Die Kar­ma-Son­ne in be­flü­geln­der Be­zie­hung zu Ih­nen drängt Sie zur Ver­söh­nung von al­ten Kon­flik­ten. Was Sie von Be­las­tun­gen und Un­frie­den be­frei­en wird.

STIER

Ih­nen wur­de nichts ge­schenkt, Sie muss­ten sich in sehr ar­men Zei­ten al­les er­schuf­ten. Auch in frü­he­ren Le­ben schon und viel­leicht auch in Ih­rer Kind­heit. Das hat Ih­re ängst­li­che Spar­sam­keit ge­prägt, Ihr be­schei­de­nes Le­ben, in dem Sie sich nichts gön­nen, nur ar­bei­ten – aus Angst, wie­der in die Ar­mut ab­zu­stür­zen. Die Kar­maSon­ne in ei­ner sehr kri­ti­schen, drän­gen­den Be­zie­hung zu Ih­nen ver­stärkt die­ses Ge­fühl, aber sie wird gleich­zei­tig Ihr Ge­spür für die Fi­nan­zen ak­ti­vie­ren, das Sie ei­ne neue Geld­quel­le ent­de­cken lässt und Sie viel­leicht ge­ra­de jetzt (un­ter dem Druck) ent­schlos­se­ner kämp­fen lässt.

ZWIL­LIN­GE

Mit Ih­rem son­ni­gen, un­be­küm­mer­ten We­sen ver­ren­nen Sie sich im­mer wie­der in un­über­leg­te Be­zie­hun­gen. Auch in Jobs und frag­wür­di­gen Ge­schäf­ten, die das Schei­tern an­zie­hen. Ein We­sens­zug Ih­rer star­ken Per­sön­lich­keit, der in Zei­ten ent­stand, in de­nen man Ihr ei­gen­wil­li­ges, trot­zi­ges We­sen un­ter­drück­te. Viel­leicht in ei­nem vo­ri­gen Le­ben, viel­leicht auch in Ih­rer Kind­heit. Die Kar­ma-Son­ne drängt Sie da­zu, end­lich zu kämp­fen und nicht vor dem Le­ben da­von­zu­ren­nen.

KREBS

Sie seh­nen sich nach dem star­ken Part­ner, der Ih­nen Si­cher­heit gibt und an dem Sie sich fest­klam­mern kön­nen. Und ge­ra­de des­halb ge­ra­ten Sie oft an die Fal­schen, an den un­sen­si­blen Ma­cho, der Sie nur be­nutzt. Ent­stan­den ist die­se Schwä­che in Zei­ten, in de­nen Sie die Lie­be ver­miss­ten, viel­leicht in ei­nem vo­ri­gen Le­ben, viel- leicht in der Kind­heit. Sie wis­sen das selbst. Die Kar­ma-Son­ne wird Sie aus Ih­rer Ab­hän­gig­keit be­frei­en, in dem Sie Ihr Glück nicht mehr von ei­nem Part­ner ab­hän­gig ma­chen.

LÖ­WE

Sie lie­ben den Bei­fall so sehr, dass Sie oft an die fal­schen Men­schen ge­ra­ten, die Sie nur aus­nüt­zen – die Schmeich­ler, die ver­lo­ge­nen Be­wun­de­rer, die la­bi­len Le­bens­künst­ler. Ent­stan­den ist die­ser Hang in ei­nem vo­ri­gen Le­ben, in dem Sie al­les ver­lo­ren ha­ben, Glanz, An­se­hen, Geld. Die Kar­ma-Son­ne wird Sie mit den rich­ti­gen Men­schen zu­sam­men­brin­gen, die Sie wirk­lich be­wun­dern und för­dern.

JUNG­FRAU

Ei­ne Kind­heit oder ein vo­ri­ges Le­ben, in dem Sie nichts hat­ten, um sich fest­zu­hal­ten, was Ih­nen Si­cher­heit gab, hat Sie ge­prägt. Hat ei­ne Mau­er des Miss­trau­ens und der Zwei­fel um Sie her­um auf­ge­baut, die Sie von den Men­schen trennt, ein­sam macht. Die Kar­ma-Son­ne lässt Sie den Mut fin­den, zu Ih­ren Ge­füh­len zu ste­hen und sie auch aus­zu­drü­cken – was Sie mit den Men­schen ver­bin­det.

WAA­GE

Sie ha­ben Angst vor dem Glück, lau­fen ihm da­von – weil Sie tief in Ih­rem Un­ter­be­wusst­sein fürch­ten, dass Sie für ein gu­tes, zu­frie­de­nes Le­ben be­zah­len müs­sen – mit dem Un­glück. Ent­stan­den in ei­nem vo­ri­gen Le­ben, in dem Sie al­les ver­lo­ren ha­ben. Die Kar­ma-Son­ne wird Sie mit Men­schen ver­bin­den, die Ih­nen die Ängs­te neh­men. Freun­de, Part­ner.

SKOR­PI­ON

Sie sind ein Ein­zel­kämp­fer, miss­trau­en je­dem net­ten Wort, wit­tern da­hin­ter Falsch­heit und Ver­rat. Weil Sie in ei­nem vo­ri­gen Le­ben oder auch in der Kind­heit nir­gend­wo rich­tig hin­ge­hör­ten, hin- und her­ge­sto­ßen wur­den. Die Kar­ma-Son­ne setzt Sie un­ter Druck, aber Sie weckt auch in Ih­nen den Mut, sich mit an­de­ren Men­schen zu ver­bün­den, was Sie be­rei­chert.

SCHÜT­ZE

Sie ha­ben Angst vor den Fes­seln tie­fer Ge­füh­le. Sie ren­nen vor dem Glück da­von, ge­nau­so wer­fen Sie Ih­ren Job hin oder wech­seln die Stadt – weil Sie in ei­nem vo­ri­gen Le­ben von ei­nem kon­ser­va­ti­ven El­tern­haus un­ter­drückt wur­den. Die Kar­ma-Son­ne wird Ih­nen das tie­fe Glück ei­ner Be­zie­hung na­he­brin­gen, in der Sie al­les tei­len kön­nen, Sor­gen, Träu­me und Wär­me.

ST­EIN­BOCK

Sie sind wie be­ses­sen von Ih­rem Ehr­geiz, ver­bohrt in Ih­re Ar­beit und ge­trie­ben von ängst­li­cher Spar­sam­keit. Weil Sie bit­te­re Ar­mut schon ein­mal er­leb­ten, in Ih­rer Kind­heit oder in ei­nem vo­ri­gen Le­ben – und nichts mehr fürch­ten. Die Kar­ma-Son­ne wird Ih­nen die­se Angst neh­men, wird Freu­de in Ihr Le­ben tra­gen und Men­schen, die Ih­nen bei­brin­gen, zu ge­nie­ßen.

WAS­SER­MANN

Sie füh­len sich als Au­ßen­sei­ter tief in Ih­rem In­ners­ten, ob­wohl Sie ge­liebt und um­schwärmt wer­den. Und Sie zie­hen un­be­wusst die Au­ßen­sei­ter an, Le­bens­künst­ler, Spie­ler, die Ih­nen nicht gut­tun – weil Sie in ei­nem vo­ri­gen Le­ben aus­ge­grenzt wur­den, nir­gend­wo da­zu ge­hör­ten. Die Kar­maSon­ne lässt Sie spü­ren, wer Ih­nen gut­tut, und sie ver­bin­det Sie auch mit die­sen Men­schen.

FI­SCHE

Viel­leicht wa­ren Sie ein hell­sich­ti­ges Kind, das sich we­gen sei­ner über­sinn­li­chen Ta­len­te aus­ge­schlos­sen fühl­te. Viel­leicht wur­den Sie in ei­nem vo­ri­gen Le­ben we­gen Ih­rer Heil­kräf­te ver­folgt. Und jetzt trau­en Sie sich nichts mehr zu, füh­len sich aus­ge­schlos­sen, un­ge­liebt. Die Kar­ma-Son­ne weckt in Ih­nen wie­der die un­ge­lieb­ten Ta­len­te und macht Ih­nen Mut, sich da­zu zu be­ken­nen. Er­folg­reich!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.