Alz­hei­mer : 7 We­ge ge­gen das Ver­ges­sen!

Astrowoche - - Vorderseite -

Ist Alz­hei­mer ei­ne Pilz­krank­heit? Schüt­zen an­ti­bio­ti­sche Mit­tel das Hirn? Wis­sen­schaft­ler stel­len neue Hy­po­the­sen auf, um We­ge ge­gen das Ver­ges­sen zu er­for­schen. Mit die­sen sie­ben We­gen kön­nen Sie selbst dem Schwund der grau­en Zel­len vor­beu­gen.

1. Ge­naue Dia­gnos­tik: Tre­ten Ge­dächt­nis­stö­run­gen und An­zei­chen zu­neh­men­der Ver­wirrt­heit auf, ist ei­ne gründ­li­che Un­ter­su­chung bei ei­nem Psych­ia­ter oder Neu­ro­lo­gen wich­tig: Drei von vier Pa­ti­en­ten, bei de­nen der Haus­arzt ei­ne De­menz dia­gnos­ti­zier­te, sind tat­säch­lich gar nicht de­ment. Bei ih­nen fand sich ei­ne an­de­re Ur­sa­che für die Sym­pto­me: Schlag­an­fäl­le, Al­ters­hirn­druck, Me­di­ka­men­ten-Wech­sel­wir­kun­gen oder De­pres­sio­nen. Wird die rich­ti­ge Ur­sa­che nicht er­kannt, sind fa­ta­le Fehl­be­hand­lun­gen die Fol­ge. Bei kor­rek­ter Be­hand­lung ver­schwin­den meist auch die Ge­dächt­nis­stö­run­gen.

2. In­fek­tio­nen er­ken­nen: Von Par­odon­ti­tis-Bak­te­ri­en bis zum Ma­gen­keim He­li­co­bac­ter, von Haut­pilz bis Her­pes – vie­le Krank­ma­cher lö­sen chro­ni­sche Ent­zün­dun­gen im Kör­per und in den Blut­ge­fä­ßen aus, was auf Dau­er auch die Blut­ge­fä­ße im Ge­hirn und die Hirn­leis­tung be­ein­träch­ti­gen kann.

3. Fett fürs Hirn­schmalz: Ei­ne koh­len­hy­dratrei­che Er­näh­rung mit viel Zu­cker und Stär­ke kann die Hirn­leis­tun­gen be­ein­träch­ti­gen – ei­ne fett­rei­che Low-Carb-Kost den Ver­lauf ei­ner De­menz ver­lang­sa­men. Auch Ome­ga-3-Fett­säu­ren in Fisch, Nüs­sen, Avo­ca­dos, Fleisch von Wei­de­tie­ren und Gän­se­schmalz ver­bes­sern das Ge­dächt­nis. 4. Che­cken Sie Ih­re Vit­amin-Wer­te: Ein Man­gel an Vit­amin B12 und Fol­säu­re kommt bei äl­te­ren Men­schen häu­fig vor. Da­durch steigt das Ri­si­ko für Ner­ven­schä­den oder so­gar Hirn­schrump­fung. Eben­so wich­tig ist ge­nü­gend Vit­amin D. Al­so raus ins Freie und Son­ne tan­ken!

5. Kaf­fee trin­ken: For­scher ka­men zu dem Er­geb­nis, dass min­des­tens drei Tas­sen Kaf­fee pro Tag die geis­ti­ge Fit­ness för­dern und das De­men­zRi­si­ko sen­ken.

6. Fit­ter Kör­per, fit­ter Geist: Re­gel­mä­ßi­ge Be­we­gung ver­hin­dert das Schrump­fen der Hirn­re­gio­nen, die für Ge­dächt­nis und Ori­en­tie­rung zu­stän­dig sind. Schon ein halb­stün­di­ger Spa­zier­gang drei­mal pro Wo­che schützt die grau­en Zel­len.

7. Schüt­zen Sie Ih­ren Kopf: Stö­ße und Schlä­ge ge­gen den Kopf er­hö­hen kei­nes­falls das Denk­ver­mö­gen, da­bei dro­hen Ner­ven­fa­ser­ris­se im Ge­hirn. Tra­gen Sie ei­nen Helm beim Ski- und Rad­fah­ren!

Min­des­tens drei Tas­sen Kaf­fee pro Tag för­dern die geis­ti­ge Fit­ness und sen­ken das De­men­zri­si­ko

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.