Ih­re Sor­gen.

Erich Bau­er be­ant­wor­tet Ih­re Fra­gen.

Astrowoche - - Inhalt -

Kat­ha­ri­na K., Mün­chen Ich mag nicht mehr – soll ich um mei­ne Kün­di­gung bit­ten?

Ich (25. No­vem­ber 1957, 1.55 Uhr) ha­be Pro­ble­me mit mei­nen bei­den Chefs. Ich füh­le mich un­ge­recht be­han­delt, ob­wohl ich al­les ge­be und mei­ne Ar­beit kor­rekt er­le­di­ge. Mei­ne Schmerz­gren­ze ist nun er­reicht. Nach lan­gem Über­le­gen ha­be ich mich jetzt ent­schlos­sen, mei­ne Chefs um die Kün­di­gung zu bit­ten. Ich möch­te trotz al­lem fair blei­ben und vor­schla­gen, dass ich bis April ar­bei­te. Wann ist der bes­te Zeit­punkt für ein Ge­spräch? Was ra­ten Sie mir?

Erich Bau­er meint Lie­be Kat­ha­ri­na, Sie ha­ben die Son­ne, Sa­turn und Mer­kur im Schüt­zen. Die­se Pla­ne­ten wer­den al­le vom lau­fen­den Sa­turn in Kon­junk­ti­on at­ta­ckiert und die­ser steht auch in Op­po­si­ti­on zu Ih­rem MC. Das sieht schon nach ei­ner schwie­ri­gen be­ruf­li­chen Zeit aus und auch, dass Sie die­sen Är­ger nicht mehr län­ger hin­neh­men wol­len. Der lau­fen­de Ju­pi­ter un­ter­stützt Sie, in­dem er Ihr 10. Haus im Tri­gon as­pek­tiert und Ih-

nen neue Chan­cen zu­kom­men lässt. Es ist auch gut mög­lich, dass sich Ih­re jet­zi­ge Si­tua­ti­on in die­sem Job bes­sert.

An­net­te B., Stutt­gart Ich bin fi­nan­zi­ell ab­hän­gig – soll ich zu mei­nem Mann ins Aus­land zie­hen?

Ich (28. Fe­bru­ar 1961, 15.15 Uhr) bin mit mei­nem Mann (9, Au­gust 1951) seit 22 Jah­ren ver­hei­ra­tet und wir füh­ren ei­ne Fern­be­zie­hung. Er lebt seit 2007 im Aus­land und kommt al­le 10 bis 20 Ta­ge hier­her. Nun stellt er mich vor die Wahl, ent­we­der zu ihm zu zie­hen oder Tren­nung. Er wür­de mir dann kei­nen Un­ter­halt mehr zah­len, das ge­mie­te­te Haus kün­di­gen. Ich ar­bei­te Teil­zeit selbst­stän­dig, was nicht mehr ein­bringt und mich auch viel Kraft kos­tet. Wäh­rend sei­ner Selbst­stän­dig­keit ha­be ich 15 Jah­re oh­ne Be­zah­lung bei ihm (Arzt­pra­xis) ge­ar­bei­tet. Mei­ne Freun­de, Fa­mi­lie möch­te ich hier nicht ver­las­sen. Dann gibt es hier noch ei­ne Lie­be, von der auch mein Mann weiß. Er (13. April 1969, 7 Uhr) ist Künst­ler, möch­te mich aber nicht fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen, z. B. als An­stel­lung als Se-

kre­tä­rin in sei­ner Fir­ma. Bei mei­nem Mann wür­de ich mich in ei­nem gol­de­nen Kä­fig füh­len. Was soll ich tun?

Erich Bau­er meint Lie­be An­net­te, Sie ha­ben sich die Ant­wort ei­gent­lich ja schon selbst ge­ge­ben. Sie wür­den sich bei Ih­rem Mann wie im gol­de­nen Kä­fig füh­len, schrei­ben Sie. Und das wol­len Sie ja gar nicht. Mit Ih­rem Freund ha­ben Sie aber gu­te Part­ners­ter­ne. Sein Mond steht in Kon­junk­ti­on zu Ih­rer Son­ne und sei­ne Ve­nus zu Ih­rem Mond. Das sind gu­te Vor­aus­set­zun­gen, um ge­mein­sam durchs Le­ben zu ge­hen. Wich­tig ist, dass Sie sich un­ab­hän­gig von ei­nem Mann ma­chen und nicht dar­auf hof­fen, von ei­nem Mann fi­nan­zi­ell ver­sorgt zu wer­den. Und das wer­den Sie auch schaf­fen.

Tho­mas L., Fürth Wer­de ich noch­mal der gro­ßen Lie­be be­geg­nen?

Ich (30. Au­gust 1971, 7.44 Uhr) ha­be mich vor vier Jah­re von mei­ner Frau ge­trennt, weil sie ei­nen an­de­ren Mann ken­nen­ge­lernt hat­te. Die Tren­nung war für mich die ab­so­lu­te Höl­le, für mich brach ei­ne klei­ne hei­le Welt zu­sam­men. Ich wün­sche mir ei­ne neue Part­ne­rin, aber ir­gend­wie will es nicht klap­pen. Wer­de ich wie­der ei­ne neue Lie­be fin­den?

Erich Bau­er meint Lie­ber Tho­mas, Sie ha­ben ei­ne Son­ne-Ve­nus-Kon­junk­ti­on in der Jung­frau und da spü­ren Sie schon den lau­fen­den Ju­pi­ter, der im Sex­til da­zu steht. Sie wer­den si­cher nicht mehr lan­ge al­lei­ne blei­ben, denn Ihr Horoskop ist nach ei­ner Be­zie­hung aus­ge­rich­tet. Das lan­ge Al­lei­neblei­ben hat­te aber auch sei­nen Sinn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.