Die Ge­sund­heits­wo­che.

Der Mol­da­vit un­ter­stützt den Hei­lungs­pro­zess bei Grip­pe.

Astrowoche - - Inhalt -

Die Heil­stei­ne kön­nen durch ih­re ein­zig­ar­ti­gen Ei­gen­schaf­ten in be­son­de­rer Wei­se auf uns wir­ken. Sie neh­men Schwin­gun­gen auf und ge­ben Ener­gie und Schwin­gun­gen wei­ter. Je­der St­ein hat sei­ne ei­ge­nen In­for­ma­tio­nen und Fre­quen­zen. Setzt man die Kraft der Heil­stei­ne ge­zielt ein, in­dem man An­wen­dun­gen macht, dann kann sie ih­re Wir­kung be­son

ders gut ent­fal­ten. In un­se­rer Se­rie über Heil­stei­ne le­sen Sie de­ren Wir­kung, Heil­kraft auf den Kör­per, die Bot­schaft, die sie für uns ha­ben, wie man sie rei­nigt, auf­lädt und ent­lädt. Au­ßer­dem, wel­chen Stern­zei­chen sie zu­ge­ord­net sind. Die­se Wo­che stel­len wir Ih­nen den Mol­da­vit vor. Er un­ter­stützt den Hei­lungs­pro­zess bei Grip­pe und Atem­wegs­er­kran­kun­gen.

Far­be: fla­schen­grün, braun­grün.

Mol­da­vit – See­le und Ge­fühl: Der Mol­da­vit wird auch der In­tui­ti­ons­stein ge­nannt, da er die Fein­füh­lig­keit und Hell­sich­tig­keit för­dert. Der Mol­da­vit ist be­wusst­seins­er­wei­ternd. Er ver­mit­telt uns, dass wir mit un­se­rer po­si­ti­ven Kraft der Ge­dan­ken mehr er­rei­chen kön­nen, als wir bis­her dach­ten. Der Mol­da­vit wird auch im Feng Shui ver- wen­det. Er be­flü­gelt die Fan­ta­sie, gibt spon­ta­ne Ein­fäl­le und för­dert die Krea­ti­vi­tät. Der Mol­da­vit schenkt sei­nem Ei­gen­tü­mer mehr be­wuss­te Le­bens­en­er­gie, Freu­de und har­mo­ni­siert die Part­ner­schaft. Men­schen, wel­che zu Gier, Streit­sucht, Recht­ha­be­rei und Ab­ge­ho­ben­heit nei­gen, soll­ten un­be­dingt als Har­mo­niestein ei­nen Mol­da­vit am Hals tra­gen. Zu­sätz­lich be­schert der Mol­da­vit mehr Ein­füh­lungs­ver­mö­gen, stärkt die Er­in­ne­rungs­fä­hig­keit und för­dert Träu­me. Ag­gres­si­vi­tät gleicht Mol­da­vit eben­falls aus.

Sei­ne Heil­wir­kung auf den Kör­per: Der Mol­da­vit schützt das Blut vor Er­kran­kun­gen, er hilft die wei­ßen Blut­kör­per­chen zu kräf­ti­gen. Die­se sind wie­der­um für die Ab­wehr von In­fek­tio­nen zu­stän­dig. Au­ßer­dem lei­tet er bei Grip­pe, In­fek­tio­nen der Atem­we­ge Er­käl­tungs­krank­hei­ten den Hei­lungs­pro­zess ein. Er gilt da­her auch als ei­ner der wich­tigs­ten Heil­stei­ne über­haupt.

Au­ßer­dem bin­det der Mol­da­vit Ei­sen und schützt das Kno­chen­mark, wel­ches für die Bil­dung von wei­ßen Blut­kör­per­chen ver­ant­wort­lich ist.

Rei­ni­gen, ent­la­den, auf­la­den: Am bes­ten ist es, wenn Sie ein­mal im Mo­nat den Mol­da­vit un­ter flie­ßend lau­war­mem Was­ser rei­ni­gen und ent­la­den. Der Mol­da­vit liebt auch das Auf­la­den an der Son­ne sehr.

An­wen­dung: Der Mol­da­vit kann kurz­fris­tig oder mit Pau­sen ver­wen­det wer­den, ent­we­der auf die Stirn auf­le­gen, als An­hän­ger oder in der Ho­sen­ta­sche tra­gen. Er kann aber auch sehr gut zur Me­di­ta­ti­on ver­wen­det wer­den. Wäh­rend der Me­di­ta­ti­on wirkt er ent­span­nend und be­freit Geist und See­le von Be­las­tun­gen.

Die Bot­schaft des Mol­da­vit: Ich stär­ke dei­ne In­tui­ti­on und hel­fe dir so­mit, die rich­ti­ge Ent­schei­dung zu tref­fen.

Der Mol­da­vit reißt den St­ein­bock und auch die Jung­frau aus ih­rer manch­mal star­ren Hal­tung. Er schenkt ih­nen Fein­füh­lig­keit und ein gu­tes Ge­spür. Die Fan­ta­sie und auch die krea­ti­ve Sei­te holt der Mol­da­vit bei der Waa­ge und dem Was­ser­mann ver­stärkt her­vor. Auf­ge­passt: Heil­stei­ne er­set­zen bei Be­schwer­den nicht den Gang zum Arzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.