Zu­kunft Heim­ki­no

Audio Test - - News -

Was ha­ben wir nicht schon al­les er­lebt, bis ein Heim­ki­no-sys­tem an­geb­lich kom­plett ge­we­sen ist. Erst vier Laut­spre­cher, dann fünf und ei­nen Sub – spä­ter dann „7.1“bis zur „Ent­de­ckung“der Hö­hen­ka­nä­le. Spä­tes­tens dann durf­ten es auch schon mal 9 oder bes­ser noch 11 End­stu­fen sein, die ein Av-re­cei­ver der bes­ten Klas­se an­spie­len kön­nen soll­te. Oder die Rol­le rück­wärts, die vie­le Her­stel­ler mit 2.1 Sys­te­men oder gar Sound­bars voll­zo­gen ha­ben und oft eben­falls „per­fek­tes“Raum­klang­er­leb­nis ver­spre­chen. Das Cha­os für den Nut­zer war und ist per­fekt. Was denn nun? – Ha­ben nicht nur wir ge­fragt. Das The­ma Heim­ki­no hat sich mit die­ser un­durch­sich­ti­gen Viel­falt an Sys­te­men und Mög­lich­kei­ten selbst aus­ge­bremst. Ir­gend­wann hat­te auch ich kei­ne Lust mehr, denn: Wirk­lich gu­tes Ste­reo mit ei­nem an­ge­neh­men Set-up, ana­lo­ger Wär­me und ei­ner Pri­se di­gi­ta­ler Be­quem­lich­keit ist mir noch im­mer am liebs­ten. Und dann kam Frank Göbl mit sei­nem Can­ton At­mos-set in un­se­re Hör­räu­me. Seit­dem möch­te ich, wenn es um die Be­schal­lung von „Kong“oder „Mad Max“geht, nicht mehr auf die Be­spie­lung der zu­sätz­li­chen Ka­nä­le ver­zich­ten, denn sie wir­ken wahr­haft akus­tisch um­schlie­ßend. Die Über­ga­be des Schalls von ei­ner Schall­quel­le zur an­de­ren, flie­ßend, in­tui­tiv und bra­chi­al – das hat mich als Be­rufs­skep­ti­ker wirk­lich über­rascht und ge­zeigt, dass es doch funk­tio­nie­ren kann, Schall zu re­flek­tie­ren und so zu be­rech­nen, dass ich das Ge­fühl ha­be, mit­ten im Cha­os ei­ner mar­tia­li­schen Ver­fol­gungs­jagd in ei­nem End­zeit-truck zu sit­zen. Manch­mal kann Phy­sik so ein­fach sein. Dan­ke, Can­ton! Und noch ei­ne klei­ne Of­fen­ba­rung gab es in die­sem Test­durch­gang. Die 10er Se­rie von Ma­rantz gab sich ein Stell­dich­ein in un­se­ren Hör­räu­men. Ma­rantz ist da­mit ein wirk­lich gro­ßer Wurf ge­lun­gen. Der DAC ist gar der von uns in die­sem Jahr best­ge­hör­te über­haupt. Sol­che Au­gen­bli­cke sind im Le­ben ei­nes Tes­ters sel­ten. Um­so mehr freue ich mich dann, wenn mich die­ser Mo­ment, in dem al­les „ir­gend­wie“passt, ge­fan­gen nimmt. Jo­han­nes Strom nimmt Sie in sei­nem Test mit auf ei­ne Rei­se an die Gren­zen des akus­tisch Mög­li­chen. Na­tür­lich ha­ben wir ne­ben den bei­den von mir her­aus­ge­ho­be­nen Tests wie­der vie­le an­de­re High­lights im Heft. Er­wäh­nen möch­te ich hier noch die mäch­ti­gen nu­ve­ro 170, an de­ren Auf­stel­lung wir im Hör­raum lan­ge Zeit und mit viel Mus­kel­kraft ge­bas­telt ha­ben. De­ren ehr­li­che De­tail­ver­lieb­heit hat uns bei man­chem Stück zur Be­loh­nung dann auch zu Trä­nen ge­rührt. Ein Stück Mu­sik­ge­schich­te ist eben­falls wie­der da­bei. Die Tech­nics SC-C70 prä­sen­tier­te sich uns als po­ten­ter Al­lein­un­ter­hal­ter, der al­les da­bei hat­te: Die Qu­el­len, die Mu­sik und den Drang, sich nach au­ßen bes­tens zu prä­sen­tie­ren. Das Gan­ze zu ei­nem wirk­lich er­staun­li­chen Preis in ei­ner mehr als ed­len Ver­pa­ckung. Tech­nics eben. Und na­tür­lich auch in die­sem Heft im Test.

Nun wün­sche Ich Ih­nen klang­vol­le St­un­den in den wie­der län­ger wer­den­den Aben­den. Viel­leicht ein­mal mit ei­nem Dol­by-at­mos-film mit dem da­zu pas­sen­den Set von Can­ton! Es lohnt sich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.