Le­ty – The Wall­f­lower

Audio Test - - Magazin -

Le­ti­cia Pa­dil­la, kurz Le­ty, prä­sen­tiert ihr ers­tes So­lo­al­bum „The Wall­f­lower“. Der Na­me ir­ri­tiert zu­nächst et­was. Wie ein Mau­er­blüm­chen wirkt die Sän­ge­rin wirk­lich nicht. Zu­min­dest sorgt sie mit die­sem Ti­tel schon ein­mal für Ge­sprächs­stoff. Le­ty wur­de als Eva Le­ti­cia Pa­dil­la in der Bronx ge­bo­ren. Sie ist die Toch­ter la­tein­ame­ri­ka­ni­scher Ein­wan­de­rer. Spä­ter lan­de­te die Us-ame­ri­ka­ne­rin al­ler­dings über die Schwä­bi­sche Alb in Stutt­gart. Ei­ne durch­aus be­mer­kens­wer­te Ent­wick­lung. Von Stutt­gart aus er­obert Sie die eu­ro­päi­schen Büh­nen und ver­öf­fent­lich­te be­reits ei­ni­ge Pro­duk­tio­nen mit Künst­lern wie Cj-sto­ne, Tief­schwarz oder Tu­ne Bro­thers. Sie be­glei­te­te auch Jazz­grö­ße Max Gre­ger se­ni­or oder des­sen Sohn. Ganz ne­ben­bei ar­bei­tet die Künst­le­rin noch als Vo­cal-coach und Ge­s­angs­ex­per­tin für Pro­sie­ben und Sat.1. Es war Zeit für ein ei­ge­nes So­lo­al­bum. Le­ty selbst woll­te da­vor noch et­was Er­fah­rung sam­meln. „Ich muss­te mei­ne Er­fah­run­gen sam­meln, rei­fen, Ent­täu­schun­gen ver­kraf­ten, Glücks­mo­men­te er­le­ben und mei­nen Sohn groß­zie­hen. JETZT möch­te ich mei­ne Mu­sik mit der Welt tei­len.“Und ge­nau das prak­ti­ziert die stu­dier­te Jazz-mu­si­ke­rin mit ih­rer neu­en Plat­te. In 10 Stü­cken teilt sie sehr per­sön­li­ches mit, er­zählt von ei­ge­nen Er­fah­run­gen, Fa­mi­lie, Lie­be und Lei­den­schaft. Die klas­si­schen Blues-the­men möch­te man mei­nen. Mu­si­ka­lisch wan­delt sie al­ler­dings zwi­schen Jazz, Blues und Akus­tik-pop. „The Wall­f­lower“lebt, wie soll­te es an­ders sein, vor al­len Din­gen von die­ser her­aus­ra­gen­den leicht rau­chi­gen Stim­me. Ih­re Band un­ter­stützt sie mit viel Swing und sorgt stets für den rich­ti­gen Dri­ve. Ne­ben Jazz und Blues lässt Le­ty ge­le­gent­lich auch la­tein­ame­ri­ka­ni­sche Rhyth­men mit ein­flie­ßen. So ge­sche­hen im Song „Gyp­sy Girl“. Es macht Spaß, ihr zu­zu­hö­ren. Fa­cet­ten­reich und sehr dy­na­misch be­herrscht das Mau­er­blüm­chen auch lau­te­re Tö­ne. Ex­em­pla­risch steht hier­für „Ta­ran­ti­no Di­lem­ma“. Stimm­lich und dra­ma­tur­gisch er­in­nert Le­ty et­was an die un­ver­ges­se­ne Amy Wi­ne­hou­se. Eva Le­ti­cia Pa­dil­la hat ihn, den Blues. Das De­büt­al­bum „The Wall­f­lower“konn­te uns da­von über­zeu­gen. Das Al­bum er­schien am 8.9.2017 bei Mo­cher­mu­sic.

79 %

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.