A Dif­fe­rent Kind of Light – BRTHR aus Stutt­gart

Audio Test - - Magazin -

Wie klin­gen BRTHR? Im Pres­se­text zur Ver­öf­fent­li­chung ist die Re­de von Ame­ri­ca­na, Blues und Folk. Mal do­mi­nie­re die E-gi­tar­re, mal das akus­ti­sche Pen­dant mit Lap-steel und Fen­der Rho­des. Tat­säch­lich kommt der Sound un­ge­mein ge­las­sen, im bes­ten Sin­ne ame­ri­ka­nisch, rü­ber. Zum „in den Son­nen­un­ter­gang rei­ten“oh­ne folk­lo­ris­tisch zu klin­gen. Ein som­mer­li­ches Al­bum, dass viel­leicht et­was spät er­schei­nen wird. Aber wie heißt es doch: Auch der Herbst hat noch schö­ne war­me Ta­ge. Ein wun­der­ba­res Bei­spiel für die Sin­ger-song­wri­ter-qua­li­tä­ten der schwä­bi­schen Mu­si­ker ist „Har­der Each Day“. Kom­po­nist Phil­ipp Eiss­ler er­klärt den Ti­tel fol­gen­der­ma­ßen: „Bei „Har­der Each Day“geht es dar­um, wie man mit Din­gen um­geht, die sich nicht än­dern las­sen. Ob man dar­an ver­zwei­felt, oder ob man sich dem Lauf der Din­ge hin­ge­ben kann und Un­ver­än­der­li­ches als sol­ches ak­zep­tiert. Das kann ei­ne un­ge­mei­ne Be­frei­ung sein.“Für die Gestal­tung der LP ka­men BRTHR auf die wit­zi­ge Idee, ein­fach ei­ne Ab­bil­dung der CD auf das Plat­ten­co­ver zu dru­cken. So ei­ne Vi­nyl bie­tet halt doch mehr ge­stal­te­ri­sche Frei­heit. Schön, dass BRTHR nicht nur in ih­rer Mu­sik da­von Ge­brauch ma­chen. Der Klang ist im Üb­ri­gen über je­den Zwei­fel er­ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.