RAUM­AKUS­TIK

Audio - - SERVICE › BESTENLISTE -

TTROCKENER RAUM

Pols­ter, Tep­pi­che und Vor­hän­ge dämp­fen und drü­cken die Nach­hall­zeit im Mit­tel­ton un­ter 0,4 Se­kun­den, oft sind die Hö­hen stär­ker be­dämpft. Der Laut­spre­cher darf we­der dun­kel-dumpf noch zu di­rekt klin­gen.

AAUSGEWOGENER RAUM

Ab­sor­bie­ren­de Flä­chen wie Tep­pich, Pols­ter etc. und re­flek­tie­ren­de Wän­de hal­ten ein­an­der die Waage.Die Nach­hall­zeit be­trägt 0,4– 0,6 Se­kun­den, der Raum­hall ist zu­dem über die Fre­quen­zen ähn­lich ver­teilt.

HHALLIGER RAUM

Par­kett, Glas, Be­ton und har­tes Holz über­wie­gen – die Akustik wird als hal­lig emp­fun­den, die Nach­hall­zeit über­steigt 0,6 Se­kun­den. Die Box muss den Schall bün­deln, um nicht dif­fus oder schep­pernd zu klin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.