Di­an­ne Ree­ves Light Up The Night

Audio - - SERVICE › BESTENLISTE - Ralf Dom­brow­ski

Mar­ci­ac ist ein win­zi­ger Ort in der Gas­co­gne im Süd­wes­ten Frank­reichs. Ein­mal im Jahr aber wer­den hier Zel­te auf­ge­stellt, Tau­sen­de bre­chen auf zur Land­par­tie, zum Jazz. Das Fes­ti­val ist ei­ne eu­ro­päi­sche Grö­ße, in­ter­na­tio­na­le Stars ge­ben sich auf den Äckern die Eh­re. Im Au­gust 2016 war Di­an­ne Ree­ves an­ge­reist, die Jazz­di­va aus De­troit, be­glei­tet von ei­nem ex­qui­si­ten Quin­tett, zu dem der bra­si­lia­ni­sche Gi­tar­ren­meis­ter Ro­me­ro Lub­am­bo und der Mund­har

Car­men McRae, Dee Dee Bridge­wa­ter mo­ni­ka­vir­tuo­se Gre­go­i­re Ma­ret ge­hör­ten. Sie ga­ben ein stim­mungs­vol­les, ge­lös­tes Kon­zert, vom gan­zen Team in in­spi­rier­ter Gestal­tungs­lust prä­sen­tiert. Ree­ves nahm Pop­me­lo­di­en wie Fleet­wood Macs „Dreams“eben­so ins Pro­gramm wie Jazz­klas­si­ker, lieb­te um­ar­men­de Scat­pas­sa­gen, gro­ßes vo­ka­les Pa­thos, bra­zil-jaz­zi­ge Phra­sie­run­gen, ei­nen Hauch von Rock-Ap­peal, vo­kal stets atem­be­rau­bend prä­zi­se in­to­niert. Ein gro­ßer Abend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.