Lu­cin­da Wil­li­ams

This Sweet Old World

Audio - - SERVICE -

High­way 20/Ali­ven (CD, Dop­pel-LP)

Mit der Neu­ein­spie­lung al­ler Songs ih­res vier­ten Stu­dio­al­bums „Sweet Old World“von 1992 lie­fert Lu­cin­da Wil­li­ams zum 25. Ver­öf­fent­li­chungs-Ju­bi­lä­um ein be­le­ben­des Up­date. Die Auf­nah­men wir­ken kom­pak­ter und rau­er als die Ori­gi­na­le, in de­nen die US-La­dy ih­ren ori­gi­nel­len Mix aus Coun­try, Folk, Blues und Rock ver­an­ker­te. Zu­sätz­lich zu den zwölf auf­ge­mö­bel­ten Ori­gi­nal­songs hat die 64-jäh­ri­ge Sän­ge­rin und Gi­tar­ris­tin vier Lie­der auf­ge­nom­men, die 1992 nicht aufs Al­bum ge­passt hat­ten: „Fac­to­ry Blues“, „Dark Si­de of Li­fe“, „What You Don’t Know“und John An­der­sons „Wild and Blue“er­klin­gen nun erst­mals – und in kom­pak­ten ak­tu­el­len Ver­sio­nen. Al­le Tracks wer­den ge­tra­gen von Lu­cin­das un­ver­kenn­bar sou­li­ger Rock­stim­me. Wil­li And­re­sen Sweet Old World (1992)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.