The Whi­te Buffalo

Dar­kest Darks, Ligh­test Lights

Audio - - SPEZIAL › LESERWAHL 2018 -

The Whi­te Buffalo ist der Spitz- wie auch Büh­nen­na­me des US-Mu­si­kers Ja­ke Smith. Auf sei­nem sechs­ten Stu­dio­al­bum be­geis­tert der 43-jäh­ri­ge All­roun­der, des­sen So­zia­li­sa­ti­on zwi­schen Coun­try (Ge­or­ge Jo­nes) und Punk (Bad Re­li­gi­on) ab­lief, mit ei­nem ei­ge­nen Mix aus Road­hou­se-Rock, düs­te­rem Folk und blue­si­gem Coun­try. Da geis­tern Sounds und Riffs durchs Ohr, die an John­ny Cash, Ste­ve Ear­le und Tow­nes van Zandt er­in­nern. Der Ge­s­angs­stil weist ei­ne Nä­he zu Ri­chie Ha­vens auf. Wild und wü­tend schnaubt der wei­ße Büf­fel durch Sto­ries und An­ek­do­ten, die in die fins­te­ren und ge­fähr­li­chen Ecken und Ni­schen Ame­ri­kas füh­ren. Dort lau­ern Ga­no­ven und Frev­ler und ge­bro­che­ne Her­zen. Dar­über lässt sich nur hart und herz­lich sin­gen. Ste­ve Ear­le, John­ny Cash

Wil­li And­re­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.