Ge­heim­tipp

Onen­ess

Audio - - INHALT - Se­bas­ti­an Schmidt

Soul Bas­e­ment Onen­ess

Moo­si­cus/ In­di­go (CD)

Auch wenn die­ses satt groo­ven­de, ent­spann­te, an die 70er-Jah­re er­in­nern­de Al­bum ganz und gar nach USA, nach L.A. oder New York klingt – Soul Bas­e­ment ist ein Pro­jekt des Ita­lie­ners Fa­bio Pug­li­si. Der Mul­ti­in­stru­men­ta­list hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren schon ein paar Sän­ger aus­pro­biert und ist jetzt bei Jay Ne­mor hän­gen­ge­blie­ben. Was nie­man­den ver­wun­dern kann, denn der Texa­ner be­sitzt ei­ne Sou­lS­tim­me wie ge­malt – das ist tat­säch­lich vom Ka­li­ber Gre­go­ry Por­ter oder so­gar Mar­vin Gaye. Ne­mor ver­edelt die acht Stü­cke auf „Onen­ess“mit sei­nem sam­ti­gen, tie­frei­chen­den Or­gan und sei­ner ge­sang­li­chen Sou­ve­rä­ni­tät, so­dass je­der Track zu ei­nem So­li­tär wird. Noch da­zu ist hier klang­lich nicht nur al­les im Lack, son­dern so­gar vom Bes­ten. Wie der knur­ri­ge, ul­tra­tie­fe Bass die Mu­sik trägt, das ist zum Ge­nie­ßen.

Mar­vin Gaye, Gre­go­ry Por­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.