Nie­der­la­ge für die Se­pa­ra­tis­ten

Ge­richt stoppt Wahl von Pu­ig­de­mont

Augsburger Allgemeine (Land Nord) - - Politik - VON RALPH SCHUL­ZE

Ma­drid Spa­ni­ens Zen­tral­re­gie­rung hat die ka­ta­la­ni­schen Se­pa­ra­tis­ten auf­ge­for­dert, für die Wahl ei­nes neu­en Mi­nis­ter­prä­si­den­ten in Ka­ta­lo­ni­en ei­nen „sau­be­ren“Kan­di­da­ten zu no­mi­nie­ren. Re­gie­rungs­chef Ma­ria­no Ra­joy sag­te, der bis­he­ri­ge Amts­an­wär­ter Carles Pu­ig­de­mont, ge­gen den in Spa­ni­en ein Haft­be­fehl be­steht, wer­de zu­neh­mend zur Last für die Zu­kunft Ka­ta­lo­ni­ens. „Man kann nicht Jus­tiz­flücht­ling sein, in Brüs­sel le­ben und be­ab­sich­ti­gen, zum Mi­nis­ter­prä­si­den­ten ei­ner de­mo­kra­ti­schen In­sti­tu­ti­on ge­wählt zu wer­den“, er­klär­te Ra­joy in Ma­drid.

In der Tat droht der Plan der Se­pa­ra­tis­ten, den ab­ge­setz­ten Ex-Mi­nis­ter­prä­si­den­ten wie­der an die Macht zu brin­gen, die po­li­ti­sche Nor­ma­li­sie­rung in Ka­ta­lo­ni­en zu blo­ckie­ren. Am Di­ens­tag sah sich der Prä­si­dent des Re­gio­nal­par­la­ments, Ro­ger Tor­rent, ge­zwun­gen, die Sit­zung, in der Pu­ig­de­mont ge­wählt wer­den soll­te, auf un­be­stimm­te Zeit zu ver­schie­ben. Das Ver­fas­sungs­ge­richt hat­te zur Auf­la­ge ge­macht, dass sich Pu­ig­de­mont zu­nächst dem Er­mitt­lungs­rich­ter in Ma­drid stel­len muss, der dann über das wei­te­re Vor­ge­hen zu ent­schei­den ha­be. Nach­dem Pu­ig­de­mont dies ab­lehn­te und die Ver­fas­sungs­rich­ter auch ei­ne Wahl per Vi­deo­schal­tung nach Brüs­sel un­ter­sag­ten, blieb nur die for­mel­le Ab­sa­ge der Sit­zung.

Pu­ig­de­monts Be­we­gung Junts per Ca­ta­lun­ya (Zu­sam­men für Ka­ta­lo­ni­en), ei­ne von drei Se­pa­ra­tis­ten­par­tei­en, kün­dig­te am Di­ens­tag an, sich trotz­dem im Par­la­ment zu ver­sam­meln und ei­ne sym­bo­li­sche Wahl zu ze­le­brie­ren – An­zei­chen ei­ner Spal­tung im Un­ab­hän­gig­keits­la­ger? Par­la­ments­prä­si­dent Tor­rent von der Se­pa­ra­tis­ten­par­tei Es­quer­ra Re­pu­bli­ca­na (Re­pu­bli­ka­ni­sche Lin­ke) hat­te zwar ver­si­chert, dass er grund­sätz­lich an Pu­ig­de­mont für das Re­gie­rungs­amt fest­hal­te. Aber es ist kein Ge­heim­nis, dass die Se­pa­ra­tis­ten­front brö­ckelt und man sich in der Es­quer­ra für ei­ne rei­bungs­lo­se­re Re­gie­rungs­bil­dung auch ei­ne Zu­kunft mit ei­nem al­ter­na­ti­ven Kan­di­da­ten vor­stel­len kann.

C. Pu­ig­de­mont

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.