To­ble­ro­ne muss Za­cken las­sen

Sü­ßes Nach dem Br­ex­it be­kom­men die Bri­ten ab­ge­speck­te Scho­ko­rie­gel

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite - VON ARIANE ATTRODT

Augs­burg Bri­ti­sche Schle­cker­mäu­ler müs­sen stark sein: Nach Br­ex­it-Vo­tum und Pfund­schwä­che gibt es den drei­za­cki­gen To­ble­ro­ne-Scho­ko­la­den­rie­gel in Groß­bri­tan­ni­en jetzt nur noch in ab­ge­speck­ter Form – mit we­ni­ger „Al­pen­gip­feln“und da­für mehr „Tä­lern“. Da­durch ist die To­ble­ro­ne fast zehn Pro­zent leich­ter: Der ur­sprüng­li­che 400-Gram­mRie­gel wiegt nur noch 360 Gramm, der frü­he­re 170-Gramm-Rie­gel noch 150 Gramm.

Der To­ble­ro­ne-Her­stel­ler Mon­de­lez hat be­stä­tigt, man ha­be die Ge­wichts­re­du­zie­rung in Groß­bri­tan­ni­en „we­gen stei­gen­der Kos­ten“be­schlos­sen. Ei­ne Spre­che­rin des Un­ter­neh­mens be­grün­de­te den Schritt al­ler­dings nicht aus­drück­lich mit der der­zei­ti­gen Pfund-Schwä­che we­gen des Br­ex­its.

In den so­zia­len Netz­wer­ken stel­len Nut­zer die­sen Be­zug al­ler­dings deut­lich her: „Schaut euch an, was der Br­ex­it mit un­se­ren Scho­ko­la­den­rie­geln ge­macht hat“, heißt es bei­spiels­wei­se auf Twit­ter. Da­zu ein trau­ri­ger Smi­ley und ein Vor­herNach­her-Bild des Rie­gels. Auch wenn die Äu­ße­run­gen wohl größ­ten­teils iro­nisch ge­meint sind, dass die To­ble­ro­ne in Groß­bri­tan­ni­en mit we­ni­ger Za­cken aus­kom­men muss, scheint die Men­schen zu be­schäf­ti­gen: Zwi­schen­zeit­lich wur­de der Ar­ti­kel da­zu auf BBC News häu­fi­ger ge­le­sen als Be­rich­te zur USPrä­si­dent­schafts­wahl.

Bleibt ab­zu­war­ten, wie die Bri­ten im Fol­gen­den auf die Än­de­rung re­agie­ren – denn wenn es um Le­bens­mit­tel geht, ver­ste­hen sie manch­mal kei­nen Spaß: Erst kürz­lich gab es ei­nen na­tio­na­len Auf­schrei, weil der be­lieb­te He­fe­auf­strich Mar­mi­te teu­rer ge­wor­den ist. Die Zei­ten für bri­ti­sche Le­cker­mäu­ler – sie wa­ren schon ein­mal bes­ser.

Fo­to: dpa

Der neue To­ble­ro­ne-Rie­gel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.